Anders Indset

norwegischer Unternehmer und Autor

Anders Indset (* 11. April 1978 in Trondheim) ist ein norwegischer Autor, Unternehmer und ehemaliger Handballspieler.

Anders Indset (2017)

Leben Bearbeiten

Indset wuchs im norwegischen Røros auf. Mit 17 Jahren ging er für eineinhalb Jahre in die Vereinigten Staaten und machte dort seinen High-School-Abschluss. Nach Abbruch eines Studiums an der BI Norwegian Business School in Oslo kam Indset nach Deutschland,[1] nach eigenen Angaben, um die deutsche Sprache zu lernen und die Deutsche Philosophie in ihrer Muttersprache im Selbststudium zu lesen.[2][3][4] In Deutschland gründete er mit einem Partner eine Werbeagentur, die zunächst in Frankfurt am Main und ab 2007 in Salz ist.[5] Indset war als Leistungssportler im Handball aktiv und spielte in der norwegischen Handballnationalmannschaft. Ab 2000 spielte er in Deutschland für den Verein HSC Bad Neustadt und ab 2003 für TV Gelnhausen, davon zwischen 2003 und 2007 in der 2. Handball-Bundesliga.[6][7]

Indset lebt in Frankfurt am Main[8] und ist verheiratet sowie Vater von zwei Töchtern.[9]

Wirtschaftliche Tätigkeit Bearbeiten

2012 gründete er eine Firma für Weiterbildung, die seit 2019 unter dem Namen Global Institute of Leadership and Technology (GILT) Leadership-Seminare und Weiterbildung für Führungskräfte anbietet.[10][11] Fünf Jahre danach trat er eine Tätigkeit im Aufsichtsrat des German Tech Entrepreneurship Centers (GTEC), einem Gründerzentrum zur Förderung von Unternehmertum und Technologie, an.[12] Im Jahr 2019 trat Indset eine Rolle im Verwaltungsrat der Terra Quantum AG an. Er gehört seit 2020[13] neben dem von Klaus Hommels gegründeten Venture-Capital-Fonds Lakestar zu den frühen Investoren des Unternehmens.[14][15] Indset ist außerdem Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender des 2022 gegründeten Wagniskapital-Unternehmens Njordis AS,[16][17] das unter anderem Initiator eines Projekts zur Bereitstellung von Wissen über die Blockchain-Technologie ist (Global Blockchain Initiative).[18]

Bücher und publizistische Tätigkeit Bearbeiten

Sein erstes deutschsprachiges Buch Quantenwirtschaft zog im Mai 2019 auf Platz 7 der Spiegel-Bestsellerliste ein.[19] Im Juli erreichte es Platz 1 der monatlich veröffentlichten Manager-Magazin-Bestsellerliste der meistverkauften Wirtschaftsbücher.[20] Nach Quantenwirtschaft waren die Entdeckungen Kopernikus', Darwins und des Unbewussten in der Psychoanalyse durch Freud narzisstische Kränkungen des Menschen, denn sein herausgehobenes Selbstbild wurde mit diesen Paradigmenwechseln hinterfragt. Ähnlich sei es heute mit der rasanten Entwicklung von exponentiellen Technologien, Quantencomputern und Künstlicher Intelligenz. Diese letzte narzisstische Kränkung könnte den Menschen überflüssig machen, ihn zumindest seiner Fähigkeit berauben, das eigene Schicksal selbst zu gestalten. Mit „Quantenwirtschaft“ plädiert Indset für eine Gesellschaft des Verstandes als Ausweg. Die Fragen des Menschseins und der Kreation bleiben in ihr unbeantwortet, der Menschheit gelänge jedoch eine Antwort auf die Frage, welche Zukunft und welcher Fortschritt erstrebenswert sind.[21]

Sein 2017 auf Englisch und 2019 auf Deutsch erschienenes Buch Wildes Wissen zog im September auch in die Spiegel-Bestsellerliste auf Platz 10 ein.[22] Das Buch wurde ebenfalls auf Norwegisch und Koreanisch veröffentlicht.[23][24]

Sein Buch Das infizierte Denken zog 2021 auf Platz 9 in die Hardcover Sachbücher Bestsellerliste ein.[25] In diesem Werk veröffentlichte er die Philosophie von „Enkelfähig“ als eine neue Definition vom Unternehmertum im 21. Jahrhundert.[26] Der Mischkonzern Haniel und deren CEO Thomas Schmidt haben diese Philosophie zur Grundlage ihres unternehmerischen Handelns gemacht.[27][28]

Im Dezember 2022 veröffentlichte Indset zusammen mit Florian Neukart, Markus Pflitsch und Michael R. Perelshtein auf arXiv eine Studie, die sich mit Möglichkeiten zur Überprüfung der Simulationshypothese von Nick Bostrom befasst. Die Autoren schlagen auf Basis einer Reihe von Beobachtungen, Einschränkungen sowie der absehbaren Verfügbarkeit von Quantencomputern Experimente vor, um diese Hypothese zu testen. Dazu gehören die Entstehung von intelligentem Leben und dessen Verhalten, eine Umkehrung der globalen Entropie, eine Verdichtung der Dimensionen oder die Entwicklung von Simulationen entlang einer Simulationskette.[29] Gemeinsam mit Neukart veröffentlichte er 2023 einen weiteren Aufsatz, der sich mit der Nexus Ontology Theory befasst.[30]

Für das Handelsblatt verfasste Indset 2018 und 2019 Kolumnen.

Auszeichnungen Bearbeiten

2018 wurde Indset von Thinkers50, dem Ranking der führenden globalen Wirtschaftsdenker, auf den Radar 2018 aufgenommen[31]. Zudem wurde er im Juli und August 2018 als „Thinker of the Month“ geehrt und für sein Buch The Quantum Economy 2019 für den Breakthrough Idea Award nominiert.[32]

Rezeption Bearbeiten

Indset bezeichnet sich selbst als Wirtschaftsphilosoph. Seine eigene Homepage lautet auf wirtschaftsphilosoph.com.[33][34] In den Medien wurde diese Selbstzuschreibung wiederholt übernommen.[35][36] Der deutsche Management-Professor Karlheinz Schwuchow bezeichnete Indsets Konzepte und Prognosen als hervorstechend und „Must-read“. Dabei zog er einen Vergleich zum irischen Wirtschafts- und Sozialphilosophen Charles Handy.[37] Indsets Positionen werden auch über den deutschsprachigen Raum hinaus medial aufgegriffen.[38][39] Im Heft 5/2019 des Harvard Business Managers wurde Indsets Buch Quantenwirtschaft als Empfehlung der Redaktion vorgestellt.[40] In seiner Rezension von Quantenwirtschaft bei Deutschlandfunk Kultur meinte Ernst Rommeney, dass das Neue von Indsets Ansatz vage bleibe, insbesondere, wie „das Denken der neueren Physik helfen könnte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft radikal zu verändern“.[41]

Bücher Bearbeiten

  • Quantenwirtschaft: Was kommt nach der Digitalisierung?, Econ, Düsseldorf 2019, ISBN 978-3-430-20272-5.
    • (en) The Quantum Economy. Saving the Mensch with Humanistic Capitalism, Econ, Düsseldorf 2020, ISBN 978-3-430-21050-8.
    • (fr) L'économie quantique. (Re)construire le monde de demain grâce au capitalisme humaniste, Alisio, Paris 2021, ISBN 978-2-37935-146-4.
    • (no): Kvanteøkonomien – humanistisk kapitalisme – menneskehetens redning, Hegnar media, 2022, ISBN 9788271464042.
    • (zh): 量子经济: 如何开启后数字化时代, Machinery Industry Press, Peking 2022, ISBN 978-7-111-66531-1.
    • (ko): 양자경제: 양자적 관점으로 해석하는 인공지능, 팬데믹, 기후위기 이후의 세상 / 앤더스 인셋 지음 ; 배명자 옮김, 2022, ISBN 978-89-65964-964.
  • Wildes Wissen – Klarer denken als die Revolution erlaubt, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2019, ISBN 978-3-593442402.[42]
  • Das infizierte Denken: Warum wir uns von alten Selbstverständlichkeiten verabschieden müssen, Econ, Düsseldorf 2021, ISBN 978-3430210546.
  • Wikinger Kodex – Warum Norweger so erfolgreich sind: Was wir von einer Leistungskultur lernen können, die klar in Werten verwurzelt ist. Ullstein, 2024, ISBN 978-3-8437-3159-1.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Anders Indset – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Mathias Morgenthaler: «Die meisten Manager kommen nicht aus dem Reaktionsmodus heraus». 7. Oktober 2017, abgerufen am 8. März 2023.
  2. Wir brauchen mehr Chaos und gleichzeitig mehr Stabilität (Interview), Zeit Wissen, 5/2019, S. 34–40.
  3. Rheinische Post: Anders Indset: "Frauen können alles besser als Männer"
  4. Ingmar Höhmann: Wir machen uns Überflüssig. In: Harvard Business Manager. Heft 250, September 2018, ISSN 0945-6570, Seite 48–53.
  5. Salz attraktiver als Frankfurt. 30. Juli 2007, archiviert vom Original am 29. Januar 2020; abgerufen am 29. Januar 2020.
  6. TVG testet Regionalligisten. 26. Juli 2000, archiviert vom Original am 29. Januar 2020; abgerufen am 29. Januar 2020.
  7. Anders Indset, handball-world.com, abgerufen am 22. Juli 2019
  8. Darmstädter Echo: "Viele von uns lauschen nur dem BlaBla"
  9. SWR1 BW, SWR1 BW: Anders Indset | Philosoph und Publizist | Bringt die Philosophie der Vergangenheit mit der Technologie von morgen zusammen | SWR1 Leute. Abgerufen am 4. Januar 2022.
  10. About. In: GILT. Abgerufen am 29. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  11. Handelsregisterauszug von shapingwork GmbH aus Eschborn (HRB 92885). Archiviert vom Original am 29. Januar 2020; abgerufen am 29. Januar 2020.
  12. Horizont: Gründer-Campus eröffnet zweite Dependance in Frankfurt
  13. Stefan Paravicini: 60 Mill. Dollar für Quanten-Computing aus der Cloud. In: Börsen Zeitung. 21. Januar 2022, abgerufen am 2. März 2023. Roman Tyborski: Wie QMware Unternehmen in das Zeitalter der Quantencomputer führen will. In: Handelsblatt. 9. Oktober 2020, abgerufen am 2. März 2023.
  14. Crunchbase: Terra Quantum
  15. Switzerland Global Enterprise: Terra Quantum erhält Investitionen
  16. Firmenprofil Njordis AS in der Datenbank von Dun & Bradstreet, Stand vom 9. Februar 2023.
  17. Njordis AS| Roller og eiere. Abgerufen am 2. März 2023 (norwegisch).
  18. Njordis AS: Imprint. In: blockchaininitiative.org. Abgerufen am 2. März 2023 (englisch).
  19. Sachbuch-Bestseller. In: Der Spiegel, 11. Mai 2019, S. 114.
  20. Google-Suche mit "Quantenwirtschaft ManagerMagazin Bestseller". (Liste hinter einer Paywall).
  21. Quantenwirtschaft: Was kommt nach der Digitalisierung?, Econ, Düsseldorf 2019, ISBN 978-3-430-20272-5, Seite 187 ff.
  22. buchreport: Wildes Wissen
  23. Hegnar Bok: Vill kunnskap
  24. FutureKorea: [리뷰] 왜 비즈니스에 철학이 필요한가...최고의 리더를 위한 경영 혁신의 인사이트
  25. Spiegel-Bestseller. Hardcover (Belletristik/Sachbuch). In: Buchreport. Archiviert vom Original am 8. September 2021; abgerufen am 19. Januar 2024 (übernommen aus Der Spiegel, 37/2021).
  26. Anders Indset: Das infizierte Denken: Warum wir uns von alten Selbstverständlichkeiten verabschieden müssen. Econ, Düsseldorf 2021, ISBN 978-3-430-21054-6 (Auszug bei Google Books). Christian Mayer: Einfach mal Nichtstun und keine Bla-bla-Meetings: Mit diesen 4 Tipps stärkt ihr langfristig euer Unternehmen, sagt Wirtschafts-Philosoph Anders Indset. In: Business Insider. 1. September 2021, abgerufen am 23. Februar 2023.
  27. Beitrag von Thomas Schmidt auf YouTube, abgerufen am 23. Februar 2023.
  28. Franz Haniel & Cie. GmbH: Was ist enkelfähig? Abgerufen am 23. Februar 2023.
  29. Florian Neukart, Anders Indset, Markus Pflitsch, Michael R. Perelshtein: Constraints, observations, and experiments on the simulation hypothesis. In: arXiv. Dezember 2022, doi:10.48550/arXiv.2212.04921 (englisch, Version im philarchive.org).
  30. Florian Neukart, Anders Indset: Nexus Ontology Theory: A Dynamic Equilibrium Model of Existence and Non-Existence. In: papers.ssrn.com. 20. November 2023, abgerufen am 19. Januar 2024.
  31. Thinkers50: On the Radar 2018
  32. Thinkers50: 2019 Thinkers50 Ranking & Awards
  33. Homepage von Anders Indset unter der Bezeichnung wirtschaftsphilosoph.com
  34. Seit Sommer 2022 hat Indset eine weitere Homepage, lautend auf https://andersindset.com bzw. https://andersindset.com/de
  35. Grenzen der Globalisierung – Wie die Coronakrise die Weltwirtschaft verändert. Abgerufen am 8. Mai 2020 (deutsch).
  36. Wirtschaftsphilosoph Anders Indset: „Corona hat uns aus unserem 50-jährigen Nickerchen wachgerüttelt“ Artikel von Bernd Vasari in der Wiener Zeitung, Online-Version vom 10. September 2020.
  37. Karlheinz Schwuchow: Trends zur Transformation. In: managerSeminare. Heft 250, Januar 2019, ISSN 0938-6211, Seite 36–42.
  38. El Mundo: El próximo gran avance no será tecnológico
  39. Les Affaires: Trop de pression au travail? Voici une solution géniale!
  40. Harvard Business Manager: Welt retten
  41. Ernst Rommeney: Künstliche Intelligenz stellt die Machtfrage. In: deutschlandfunkkultur.de. 4. Mai 2019, abgerufen am 19. Januar 2024.
  42. Wildes Wissen : Klarer denken als die Revolution erlaubt, Katalog der deutschen Nationalbibliothek, abgerufen am 22. Juli 2019