Hauptmenü öffnen
Altiport Tenzing-Hillary Airport (VNLK), Nepal

Ein Altiport ist ein Flugplatz im hohen Gebirge. Da Flugzeuge nach Möglichkeit gegen den Wind starten und landen, werden die Start- und Landebahnen eines normalen Flugplatzes je nach aktueller Windrichtung genutzt. Dies ist bei Altiports aufgrund geografischer Gegebenheiten meist nicht möglich, da starke Anstiege oder Felswände den Ab- oder Anflug auf eine Richtung beschränken. Ein weiterer Grund für diese Beschränkung kann ein starkes Gefälle der Bahn sein, das einen Start hangaufwärts bzw. eine Landung hangabwärts unmöglich macht.

Im Allgemeinen stellen Altiports hohe Anforderungen an die Piloten und das Flugzeug, so dass nur speziell ausgebildete Piloten solche Flugplätze anfliegen. Eine große Gefahr besteht darin, dass ein Landeabbruch praktisch nicht möglich ist, da häufig keine Durchstartmöglichkeit besteht. Da die Start- und Landebahnen meist kurz sind, werden in der Regel Flugzeuge mit STOL-Eigenschaften (Short Take-Off and Landing) eingesetzt, die auch bei Rückenwind noch genug Reserve haben, um starten und landen zu können. Flugzeugtypen die Altiports bedienen können sind z. B. die Twin Otter, die Pilatus Porter, die Dornier Do-228 und die Britten-Norman BN-2 Islander.

Bekannte Altiports sind in Lukla (Nepal), Courchevel und Megève (beide Frankreich).

Siehe auchBearbeiten