Altägyptische Beamten- und Funktionstitel

Wikimedia-Liste

Altägyptische Beamten- und Funktionstitel tauchen zum ersten Mal in der 1. Dynastie, kurz nach der Einführung der Schrift auf und sind bis in die römische Zeit gut belegt. Ein sehr großer Teil der Ägypter wird auf Denkmälern mit einem Titel identifiziert, was deren einstige Bedeutung unterstreicht. Die Bezeichnung Beamten- oder Amtstitel bezieht sich auf ein bereits in der Verwaltung eingeführtes Amt. Ein Funktionstitel definiert dagegen die Art der Tätigkeit einer Person.

ListeBearbeiten

Die folgende Liste nennt in alphabetischer Reihenfolge einige der wichtigsten Titel des alten Ägypten. Insgesamt gab es mehrere Tausende von ihnen, ein Großteil ist jedoch nur einmal belegt, nur ein verhältnismäßig kleiner Teil mehrmals. Diese Titel sind eine wichtige Quelle zur Verwaltung im Alten Ägypten und Struktur der Gesellschaft.

Titel in Hieroglyphen Übersetzungen Funktion/Deutung Belegungszeitraum Literatur
Adj-mer
ˁḏ-mr
K3
N36
Gebietsverwalter, wörtl. „Kanalgräber“ (?) Verwalter eines Gebietes oder Gutes seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 637
Chetemti-biti
Ḫtm.tj-bjtj
bit
t
xtm
oder
bit
t
S19
Siegler des Königs seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 1472
Cheri-habet
H̱rj-ḥ3bt
HXrb
Vorlesepriester seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 1202
Cheri-habet-heri-tep
H̱rj-ḥ3bt-ḥr.j-tp
HXrbHr
tp
 oder 
W5Hr
tp
Oberster Vorlesepriester
Cheri-tep-nesu
H̱r.j-tp-nsw
D1
T28
M23
X1
Kammerdiener des Königs; der unter dem Kopf des Königs ist seit der Frühzeit Jones, S. 788, Nr. 2874
Cherep-her-ib
H̱rp-hr-jb
D2
F34
S42
Residenzvorsteher; Residenzleiter 1. – 3. Dynastie Jones, S. 732, Nr. 2665
Serrano, S. 16.
Hatia
(Hati-a)
Ḥ3.tj-ˁ
F4
D36
 oder 
F4X1
D36
Vorderster an Aktion, Graf, Bürgermeister, Gaufürst Rangtitel, aber auch Bürgermeister, Lokalfürst seit der 1. Dynastie[1] Ward, Nr. 864
Hati-a-en-imentet-Niut
Ḥ3.tj-ˁ-n-jmntt-Njwt
F4
D36
A1
N35
R14X1 X1
N25
O49
X1 Z1
Bürgermeister von Westtheben Oberster Verwalter von Theben-West. 20. Dynastie Helck: Verwaltung. S. 236–237.
Hati-a-en-Niut
Ḥ3.tj-ˁ-n-Njwt
F4
D36
N35O49
X1 Z1
Bürgermeister von Theben Oberster Verwalter der Stadt Theben. Neues Reich, Spätzeit Helck: Verwaltung. S. 236–245.
Hati-a-en-Kupna
Ḥ3.tj-ˁ-n-Kpn
HAt
a
n
kAp
n
Z4
N25
Bürgermeister von Byblos Lokalfürst von Byblos im Mittleren Reich 12. und 13. Dynastie Ward, Nr. 882
Hem-bau-Nechen
Ḥm-b3w-Nẖn
U36G29(G43) E18O48
O49
Diener der Seele(n) von Nechen, Zweithöchstes Amt im Alten Reich, dem Königssohn vorbehalten Altes Reich Ute Rummel: Pantherfell, 2009
Hem-netjer
Ḥm-nṯr
R8U36
Gottesdiener des…/
Prophet des…
Priestertitel mit Anknüpfung
an einen Gott oder verstorbenen König
seit dem frühen
Alten Reich
Wildung: Die Rolle ägyptischer Könige…, S. 44–49
Hemet-netjer (ent-Amun)
Ḥm.t-nṯr (n.t-Jmn.w)
nTrN42
t
Ba15n
t
imn
n
Ba15a
Gottesgemahlin des Amun Ursprünglich: Hauptgemahlin des Königs, diente vermutlich der Sicherung der Erbfolge 18.26. Dynastie
Hem-netjer-tepi-en-Amun
Ḥm-nṯr-tpj-n-Jmn
nTrHmT8nimn
n
Erster Diener der Gottheit Amun
(Erster Priester des Amun)
Wichtiges religiöses Amt Seit dem Beginn der 18. Dynastie
Heri-wedja
Ḥrj-wḏ3
D2U29
Oberster des Magazins Kontrolleur königlicher Domänen und Magazinlager 1. und 2. Dynastie Engel, S. 179–188
Kahl, S. 873
Heri-chenit
Ḥr.j-ẖny.t
N1D33
N35
M17M17X1A1
Z2
Chef der Rudermannschaft Admiral Hannig: Handwörterbuch. 2001, S. 551
Idenu-em-per
Jdnw-m-pr
N21
N35
D4
G17O1
Z1
A1
Stellvertreter des Hauses Stellvertreter eines Hohepriesters
Imi-ra-chetemet
Jmj-r3-ḫtm.t
m&r xtm
t
Schatzmeister, Kanzler, Vorsteher des Schatzes seit Ende des Alten Reiches, im Mittleren und Neuen Reich ein hohes Staatsamt Ward, Nr. 364
Imi-ra-achenuti Jmj-r3-ˁẖnwtj
m&r a
Xn
nw
t
y
Kabinettvorsteher Mittleres Reich Ward, Nr. 72
Imi-ra-chetemetiu
Jmj-r3-ḫtm.tjw
m&r xtm
t
G4
Vorsteher der Siegler seit dem Mittleren Reich
Imi-ra-kat-nebet-net-nesu
Jmj-r3-k3t-nbt-nt-nsw
m&r kA
t
nb
t
n
t
swt
n
Vorsteher aller Arbeiten des Königs vor allem im Alten Reich der Titel der Pyramidenarchitekten Ward, Nr. 401
Imi-ra-mescha
Jmj-r3-mšˁ
m&r A12Z3
Truppenvorsteher, General Vorsteher von Truppen, die militärisch, aber auch für Baueinsätze benutzt werden konnten seit dem Alten Reich Ward, Nr. 205
Imi-ra-niut
Jmj-r3-njwt
m&r niwtt
Z1
Stadtvorsteher Teil der Wesirstitulatur, wahrscheinlich ursprünglich: Vorsteher der Pyramidenstadt ab 6. Dynastie Ward, Nr. 220 (vgl. Nrn. 221–225)
Imi-ra-nisutiu
Jmj-r3-njswtjw
m&r swG4
t
Vorsteher der Königsleute Altes Reich
Imi-ra-per
Jmj-r3-pr
m&r pr
Hausvorsteher, Vermögensverwalter, Domänenverwalter Verwalter von Haus und Hof eines Beamten oder von Institutionen ab 4. Dynastie, einer der häufigsten Titel Ward, Nr. 132
Imi-ra-per-hedj
Jmj-r3-pr-ḥḏ
m&r prHDpr
Schatzhausvorsteher Oberster Verwalter der Schatzkammer des Palastes seit dem Alten Reich Ward, Nr. 192
Imi-ra-perui-hedj
Jmj-r3-prwj-ḥḏ
m&r pr
HD
pr
HD
Vorsteher des Doppelschatzhauses Oberster Verwalter der Schatzkammer des Palastes seit dem Alten Reich
Imi-ra-per-wer
Jmj-r3-pr-wr
m&r pr
wr
Oberhausvorsteher, Obervermögensverwalter, Oberdomänenverwalter Oberster Verwalter der Schätze des Palastes ab 12. Dynastie Ward, Nr. 141
Imi-ra-ruiit
Jmj-r3-rwjjt
m&r rwiit
pr
Vorsteher der Torwache seit dem Alten Reich
Imi-ra-sau-schemau
Jmj-r3-s3w-šmˁw
m&r V16 V16
V16
M26
Vorsteher der Phylen von Oberägypten seit dem Alten Reich
Imi-ra-semat-imentet
Jmj-r3-sm3t-jmntt
m&r N25R13
Vorsteher der Westlichen Wüste seit dem Alten Reich Ingelore Hafemann: Dienstverpflichtung im Alten Ägypten, S. 28–40.
Imi-ra-schenuti
Jmj-r3-šnwtj
m&r O51O51
Vorsteher der Doppelscheune seit dem Alten Reich Quirke: Titles and bureaux, S. 63
Imi-ra-schenuti-en-Amun
Jmj-r3-šnwtj-n-Jmn
F20O51
X1 Z4
O1
O1
N35
M17Y5
N35
Scheunenvorsteher des Amun Versorgung der thebanischen Tempel seit der 18. Dynastie Helck: Verwaltung. S. 236.
Imi-ra-seschu-en-cheneret-wer
Jmj-r3-sšw-n-ḫnrt-wr
r
zAb
F1
t
wr
r
Vorsteher der Schreiber der großen Einzäumung Spätzeit[2]
Imi-ra-upet
Jmj-r3-wp(w)t
m&r wp
p t
mDAt
Vorsteher der Aufträge Vor allem im Alten Reich in der Provinzialverwaltung belegt Altes Reich Jones: 88, Nr. 375
Iripat
(Iri-pat)
Jrj-pˁ.t
r
p
a
Mitglied der Elite, Graf höchster Rangtitel seit 1. Dynastie; im Neuen Reich auch Stellvertreter des Pharao Ward, Nr. 850
Iti-netjer
Jtj-nṯr
nTrit
f
Gottesvater bezeichnet nichtköniglichen Verwandten eines Pharaos, auch Priestertitel seit Ende des Alten Reiches
Iun-Jau
Jwn-J3w
O28A19A1
Pfeiler des Alten bezeichnet das einführende Priesteramt als Nachfolger seit dem Alten Reich
Medu-jau
Mdw-j3w
S43A19A1
Stab des Alten bezeichnet das einführende Priesteramt als Nachfolger seit dem Alten Reich
Medjeh-nesu
Mḏḥ-nsw
swt
T7
Zimmermann des Königs vor allem im Alten Reich Jones, Nr. 1728
Sa-nesut
S3-nswt
M23
X1
zA
Königssohn Zunächst Verwandtschaftstitel, ab 4. Dynastie auch Ehrentitel seit 2. Dynastie Ward, Nr. 1245
Sa-nesut-en-Kusch
S3-nswt-n-K3š
M23
X1
zAn
k
S
T14N25
Vizekönig von Kusch Verwalter der nubischen Provinzen 18.-22. Dynastie
Sab
S3b
zAb
Sab-Beamter wohl Ehrentitel seit 1. Dynastie Ward, Nr. 1236
Sameref
S3 mr=f
G39N36
I9
A1
Liebender Sohn Ein Priester im Totenkult; zumeist Folgeamt des Medu-jau seit der frühdynastischen Zeit
Sechenu-ach
Sḫnw-3ḥ
S38D32G25
Versorger des Königsgrabes seit der frühen 1. Dynastie W. Helck: Untersuchungen zur Thinitenzeit. S. 226 & 227
Sem / Setem
Sm
Stm
sm

stm
Setem(Sem)-Priester Ein Priester oder Schamane im Königskult; bis zur griech.-röm. Zeit als sm gelesen Seit der 1. Dynastie als Funktionstitel belegt. Frühestens ab Ende der 3. Dynastie Einführung des Amtstitels „Sem-Priester“.
Semer
Smr
S29U23
Freund oder Angehöriger des Königshauses Seit der 1. Dynastie belegt, zumeist mit Funktionstitelanhang Hannig, S. 765
Semer-per-nesu
Smr-pr-nsw
S29U23
 
Freund oder Angehöriger des Königshauses Seit der 1. Dynastie belegt, zumeist mit Funktionstitelanhang
Semher-wati
Smḥr-w ˁ.tj
sAbwa
t Z1
Einzig(artig)er Freund (des Königs); fälschlicherweise meist smr-wˁ.tj gelesen[3] S29-U23 Ward, Nr. 1299
Sesch-nesu
Sš-nsw
Y3M23
Schreiber des Königs
Tjai-chu-her-wenemi-nesu
Ṯ3.y-ḫw-ḥr-wnm.j-nsw
G47S37D2
Z1
R14N35M23
Wedelträger zur Rechten des Königs bedeutendes Ehrenamt seit 18. Dynastie Helck: Verwaltung. S. 281–284.
Tjati
Ṯ3tj
G47X1
Z1
meist als Wesir übersetzt. zweithöchstes Amt, höchstes Staatsamt seit 1. Dynastie Ward, Nr. 1590
Tjet
Ṯt
V13
X1
Sprössling, Pantherfellträger zweithöchstes Amt, dem Königssohn vorbehalten mindestens seit 1. Dynastie
Wer-medj-schemau
Wr-mḏ-šmˁw[4]
Wer-medju-schemau
Wr-mḏw-šmˁw[5]
wr
r
M28
Großer der Zehn von Oberägypten /
Einer der großen Zehn von Oberägypten
Häufig belegter Titel, vor allem im Mittleren Reich, unklare Bedeutung seit Ende des Alten Reiches Quirke: Titles and bureaux, S. 87
Wer-cherep-hemut
Wr-ḫrp-ḥmwt
wrsxmU25
Größter Leiter der Handwerker Es handelt sich um den Haupttitel des Hohepriester des Ptah seit Altes Reich Jones, Nr. 1450
Wer-cherep-hemut-em-perui
Wr-ḫrp-ḥmwt-m-prwj
wrsxmU25mpr
pr
Größter Leiter der Handwerker im Doppelhaus Es handelt sich um eine selten belegte Sonderform des Hohepriester des Ptah seit Ende des Alten Reiches Jones, Nr. 1452; siehe Artikel Sehetepibreanch
Wer-en-Miam
Wr-n-Mjˁm
A21nmia
m
niwt
Fürst von Miam Titel eines nubischen Lokalfürsten 18. Dynastie

LiteraturBearbeiten

  • Wolfgang Helck: Zur Verwaltung des Mittleren und Neuen Reichs. 1958.
  • Dilwyn Jones: An index of Ancient Egyptian titles, epithets and phrases of the Old kingdom/ 2 (= BAR / International series. Bd. 866). Archaeopress, Oxford UK 2000, ISBN 978-1-84171-071-6 (Verzeichnis von Titeln des Alten Reiches).
  • Stephen Quirke: Titles and bureaux of Egypt 1850–1700 BC. Golden House Publications, London 2004, ISBN 0-9547218-0-2.
  • Alejandro Jiménez Serrano: Royal Festivals in the Late Predynastic Period and the First Dynasty (= British Archaeological Reports British Series. Bd. 1076). Archaeopress, Oxford UK 2002, ISBN 1-84171-455-0.
  • William A. Ward: Index of Egyptian administrative and religious titles of the Middle Kingdom: with a glossary of words and phrases used. American University of Beirut, Beirut 1982, ISBN 978-0-8156-6065-1 (Liste von Titeln des Mittleren Reiches).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. William Matthew Flinders Petrie, Francis Llewellyn Griffith: The royal tombs of the first dynasty. 1900. Part 1 (= Memoir of the Egypt Exploration Fund. Band 18, ISSN 0307-5109). Egypt Exploration Fund, London 1900, Digitalisat, Tafel XXII, Nr. 32.
  2. Diana Alexandra Pressl: Beamte und Soldaten: Die Verwaltung in der 26. Dynastie in Ägypten (664 – 525 v. Chr.). Lang, Frankfurt a. M. 1998, ISBN 3-631-32586-X, S. 45–46.
  3. Joachim Friedrich Quack: Zum Lautwert von Gardiner Sign-List U 23. In: Lingua Aegyptia. 11, 2003, S. 113–116.
  4. Altes Reich
  5. ab Mittlerem Reich.