Wedelträger zur Rechten des Königs

Der Titel Wedelträger zur Rechten des Königs (genauer: Wedelträger zur rechten Seite des Königs) war ein hoher Hofrangtitel am Königshof des altägyptischen Neuen Reiches.

Wedelträger zur Rechten des Königs in Hieroglyphen
Schreibung
frühe 18. Dynastie
V28D28S29V1V6D28O1G1S35

Ḥbs-bht[1]
Volltitel
seit 18. Dynastie
G47S37D2
Z1
R14N35M23

Tjai-chu-her-wenemi-nesu
Ṯ3.y-ḫw-ḥr-wnmj-nsu[2]
Wedelträger zur Rechten des Königs
seit
Königin Hatschepsut
auch
G47S37

Tjai-chu
Ṯ3.y-ḫw
Wedelträger[3]

Das Amt ist seit der frühen 18. Dynastie bezeugt, jedoch in einer anderen Schreibung (Ḥbs-bht) als in späterer Zeit üblich. Etwa seit der Regierungszeit von Königin Hatschepsut kommt die geläufige Schreibung des Titels vor (Tjai-chu; Ṯ3.y-ḫwWedelträger). In der Form Wedelträger zur rechten Seite des Königs war der Titel vor allem für hohe Beamte vorgesehen, wie beispielsweise dem Königssohn von Kusch oder dem Wesir. Diese Beamten lassen sich oftmals auch mit einem Wedel in der Hand neben dem König (Pharao) darstellen.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Adolf Erman, Hermann Grapow: Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 1. (Wb 1, 467.6) und Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 3. (Wb 3, 65.16) beides Akademie-Verlag, Berlin 1971; gemäß Thesaurus Linguae Aegyptiae.
  2. Lexikon der Ägyptologie. Bd. VI, S. 1162; H. Grapow: Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 5. (Wb 5, 348.4) und Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 1. (Wb 1, 322.6-7) ; Leonard H. Lesko, Barbara Switalski Lesko: A Dictionary of Late Egyptian. Band IV, Scribe Publications, Berkeley CAL 1989, ISBN 978-0-930548-11-7, S. 104 gemäß Thesaurus Linguae Aegyptiae.
  3. dort in ASCI-Schreibweise = H. Grapow: Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 3. (Wb 3, 246.10); Wörterbuch der ägyptischen Sprache/ 5. (Wb 5, 348.4); L. H. Lesko, B. S. Lesko: A Dictionary of Late Egyptian. Band IV, S. 104. gemäß Thesaurus Linguae Aegyptiae.