Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1994

13. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Ort: Lake Placid (USA)
Beginn: 7. März 1994
Ende: 14. März 1994
Wettbewerbe: 10
Sieger
Herren Damen
Abfahrt Kanada Kevin Wert Frankreich Mélanie Suchet
Super-G Frankreich Benjamin Melquiond Deutschland Hilde Gerg
Riesenslalom Deutschland Stefan Stankalla Kanada Mélanie Turgeon
Slalom Frankreich Frédéric Covili Frankreich Laure Pequegnot
Kombination Frankreich Frédéric Covili Kanada Mélanie Turgeon

Die 13. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft fand vom 7. bis 14. März 1994 in Lake Placid im US-Bundesstaat New York statt.

MännerBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Kanada  CAN Kevin Wert 1:38,07
2 Russland  RUS Wassili Betsmelnizin 1:38,61
3 Vereinigte Staaten  USA Jason Rosener 1:38,63
4 Russland  RUS Andrei Filischkin 1:39,26
5 Norwegen  NOR Eivind Kvaale 1:39,43
6 Kanada  CAN Alain Britt-Côté 1:39,49

Datum: 7. März

Super-GBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Frankreich  FRA Benjamin Melquiond 1:24,40
2 Russland  RUS Andrei Filischkin 1:25,15
3 Frankreich  FRA Frédéric Covili 1:25,39
4 Frankreich  FRA Romain Valla 1:25,97
5 Vereinigte Staaten  USA Forest Carey 1:26,02
6 Osterreich  AUT Christian Pichler 1:26,03

Datum: 11. März

RiesenslalomBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Deutschland  GER Stefan Stankalla 2:27,88
2 Osterreich  AUT Christian Pichler 2:28,16
3 Norwegen  NOR Hans Petter Buraas 2:28,58
4 Frankreich  FRA Romain Valla 2:28,61
5 Norwegen  NOR Åne Sæter 2:28,79
6 Deutschland  GER Andreas Ertl 2:28,96

Datum: 13. März

SlalomBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Frankreich  FRA Frédéric Covili 1:43,85
2 Vereinigte Staaten  USA Chip Knight 1:45,08
3 Osterreich  AUT Christian Hutter 1:45,25
4 Frankreich  FRA Benjamin Ravanel 1:45,69
5 Schweden  SWE Martin Hansson 1:45,87
6 Deutschland  GER Andreas Ertl 1:46,30

Datum: 14. März

KombinationBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Frankreich  FRA Frédéric Covili
2 Deutschland  GER Andreas Ertl
3 Italien  ITA Giorgio Rocca
4 Osterreich  AUT Stefan Curra
5 Norwegen  NOR Åne Sæter
6 Vereinigte Staaten  USA Andy Leroy

Datum: 7./ 14. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

FrauenBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Frankreich  FRA Mélanie Suchet 1:27,50
2 Deutschland  GER Annemarie Gerg 1:27,72
3 Kanada  CAN Mélanie Turgeon 1:27,75
4 Norwegen  NOR Kristine Kristiansen 1:27,82
5 Italien  ITA Alessandra Merlin 1:27,83
6 Osterreich  AUT Barbara Raggl 1:28,33

Datum: 9. März

Super-GBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Deutschland  GER Hilde Gerg 1:23,29
2 Kanada  CAN Mélanie Turgeon 1:24,12
3 Deutschland  GER Annemarie Gerg 1:25,18
4 Deutschland  GER Sibylle Brauner 1:25,52
5 Frankreich  FRA Fujiko Sekino 1:25,53
6 Italien  ITA Alessandra Merlin 1:25,56

Datum: 11. März

RiesenslalomBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Kanada  CAN Mélanie Turgeon 2:19,29
2 Schweiz  SUI Karin Roten 2:20,57
3 Osterreich  AUT Barbara Raggl 2:20,61
4 Frankreich  FRA Fujiko Sekino 2:20,68
5 Schweden  SWE Anna Ottosson 2:23,01
6 Norwegen  NOR Gro Kvinlog 2:23,07

Datum: 13. März

SlalomBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Frankreich  FRA Laure Pequegnot 1:34,69
2 Osterreich  AUT Barbara Raggl 1:35,76
3 Kanada  CAN Mélanie Turgeon 1:35,91
4 Deutschland  GER Hilde Gerg 1:36,14
5 Schweiz  SUI Marlies Oester 1:36,41
6 Deutschland  GER Sibylle Brauner 1:36,66

Datum: 14. März

KombinationBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 Kanada  CAN Mélanie Turgeon
2 Osterreich  AUT Barbara Raggl
3 Deutschland  GER Sibylle Brauner
4 Deutschland  GER Petra Haltmayr
5 Schweiz  SUI Marlies Oester
6 Deutschland  GER Stefanie Wendl

Datum: 9./ 14. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land        
1 Frankreich  Frankreich 5 1 6
2 Kanada  Kanada 3 1 2 6
3 Deutschland  Deutschland 2 2 2 6
4 Osterreich  Österreich 3 2 5
5 Russland  Russland 2 2
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1 2
7 Schweiz  Schweiz 1 1
8 Italien  Italien 1 1
Norwegen  Norwegen 1 1

WeblinksBearbeiten