Hauptmenü öffnen

Almen Abdi

Schweizer Fußballspieler (* 21. Oktober 1986)

Almen Abdi (* 21. Oktober 1986 in Prizren, Nebregoste, SFR Jugoslawien, heute Kosovo) ist ein Schweizer Fussballspieler. Er ist der Sohn eines Maschinisten. Gemeinsam mit seiner Familie emigrierte er Ende der 1980er Jahre in die Schweiz nach Zürich.

Almen Abdi
Watford v Birmingham (4).jpg
Almen Abdi (2015)
Personalia
Geburtstag 21. Oktober 1986
Geburtsort PrizrenSFR Jugoslawien
Grösse 182 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1994–2003 FC Zürich
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2010 FC Zürich 132 (31)
2010 → Le Mans UC  (Leihe) 13 0(0)
2010–2013 Udinese Calcio 42 0(0)
2012–2013 → FC Watford  (Leihe) 38 (12)
2013–2016 FC Watford 77 (13)
2016– Sheffield Wednesday 20 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2008–2009 Schweiz 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. August 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Der offensive Mittelfeldspieler begann seine Karriere in der Nachwuchsabteilung des FC Zürich. Nachdem im Sommer 2007 drei Stammspieler im Mittelfeld ins Ausland wechselten, erarbeitete er sich einen Stammplatz in der ersten Mannschaft des Stadtzürcher Vereins. In der Saison 2008/09 wurde er mit 19 Toren zum zweitbesten Torschützen der Spielzeit und gewann mit den Zürchern seine dritte Meisterschaft. In der Folgesaison wurde er nach einem geplatzten Transfer im September 2009 auf die Bank verbannt.[1] Nachdem er weiterhin keine Spielpraxis bekommen hatte, wechselte er in der Winterpause 2009/10 zum damaligen französischen Ligue 1-Verein Le Mans UC.[2]

Im Sommer 2010 wechselte Abdi nach Norditalien zu Udinese Calcio, wo er in zwei Saisons gesamthaft 42 Spiele absolvierte, davon 27 Teileinsätze. 2012 wurde er in die zweithöchste englische Liga an den FC Watford ausgeliehen, wo er erstmals seit der Meistersaison 2008/09 mit dem FC Zürich wieder zum Stammspieler mutierte, dabei 12 Tore schoss und 9 Assists gab. Er entwickelte sich zum Publikumsliebling und wurde zudem am Saisonende zum Spieler der Saison des FC Watford gewählt.[3] Im Sommer 2013 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag. In der Saison 2013/14 verpasste Abdi allerdings den grössten Teil der Spielzeit aufgrund einer Fersenverletzung (Plantarfasziitis, eine Entzündung der Plantaraponeurose).[4]

Am 30. August 2014 erzielte Abdi zum ersten Mal zwei Tore in einem Ligaspiel für den FC Watford; beim 4:2 gegen Huddersfield Town bereitete er ausserdem noch einen weiteren Treffer vor.[5]

In der Saison 14/15 stieg der Schweizer mit kosovarischen Wurzeln in die Premier League auf.

NationalmannschaftBearbeiten

Abdi wurde am 6. August 2008 von Ottmar Hitzfeld in die Nationalmannschaft berufen, wo er am 20. August sein Debüt gegen Zypern gab und beim 4:1-Sieg zwei Vorlagen lieferte. Er absolvierte sechs Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "FCZ oder Abdi? Einer lügt!" blick.ch
  2. Almen Abdi wechselt zu Le Mans
  3. "Watford still unsure over Almen Abdi foot injury" bbc.com (englisch)
  4. Saison 2013/14
  5. http://www.bbc.com/sport/0/football/28905885