Hauptmenü öffnen

Alexandra Geese

deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen), MdEP

LebenBearbeiten

Alexandra Geese wurde am 1. Juli 1968 geboren, und wuchs mit ihrer Familie in Bonn auf.[1] Nach ihrer Schulausbildung am Helmholtz-Gymnasium sowie am Friedrich-Ebert-Gymnasium, zog Geese 1987 nach Italien, um dort eine Ausbildung zur Dolmetscherin zu absolvieren.[2] Anschließend studierte sie dort nebenberuflich im Fach Politikwissenschaft. An der Fachhochschule Köln bildete sie sich ab 2010 durch ein Masterstudium zur Konferenzdolmetscherin weiter. Ab 2015 arbeitete sie als Dolmetscherin für das Europäische Parlament.[3]

Geese trat den Grünen 2010 bei und gehörte von 2010 bis 2014 dem Vorstand des Kreisverbands Bonn an. Von 2013 bis 2014 war sie Sprecherin des Kreisverbands.[4] Bei der Europawahl in Deutschland 2019 wurde Geese über Platz 17 der Europaliste von Bündnis 90/Die Grünen zum Mitglied des Europäischen Parlaments gewählt.[2][5] Sie trat der Fraktion Die Grünen/EFA bei, für die sie Mitglied im Haushaltsausschuss sowie im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz ist. Des Weiteren ist sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für regionale Entwicklung.[6]

Geese ist verheiratet und hat drei Töchter.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Über mich | Alexandra Geese. Abgerufen am 30. Mai 2019.
  2. a b Bonner Köpfe - Bonnerin Alexandra Geese zieht ins EU-Parlament. 2. Juni 2019, abgerufen am 12. Juli 2019.
  3. Sebastian Scheffel: Dolmetscherin und Kandidatin: „Ich habe gebetet, dass ich das nicht übersetzen muss“. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 12. Juli 2019]).
  4. Alexandra Geese auf der Website des Grünen-Landesverbands NRW
  5. Alphabetisches Verzeichnis aller Gewählten - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 27. Mai 2019.
  6. Home | Alexandra GEESE | Abgeordnete | Europäisches Parlament. Abgerufen am 12. Juli 2019.