Agatha Morton

englische Tennisspielerin
(Weitergeleitet von Agnes Morton)
Agatha Morton Tennisspieler
Agatha Morton
Morton, vor 1910
Nation: Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 6. März 1872
Todestag: 5. Februar 1962
Rücktritt: ca. 1914
Einzel
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Agnes Mary „Agatha“ Morton (* 6. März 1872 in Halstead, Essex; † 5. Februar 1962 in Kensington, London) war eine britische Tennisspielerin aus England.

BiografieBearbeiten

Agatha Morton wurde als Agnes Mary Morton geboren, wurde jedoch schon in jungen Jahren Agatha genannt und erlangte auch so als Spielerin Bekanntheit. Als Tochter eines Rechtsanwalts aus Berwick-upon-Tweed erlernte sie das Tennisspielen in ihrer Geburtsstadt Halstead.

Erste Bekanntheit erlangte sie durch den Titel bei den englischen Meisterschaften im Doppel, wo sie mit Charlotte Cooper 1902 gewann. Das Damen-Doppel erlangte erst 1913 volle Anerkennung zu den Wimbledon Championships. Bei der zweiten Austragung 1914 gewann sie mit ihrer Doppelpartnerin Elizabeth Ryan gegen Edith Hannam und Ethel Thomson Larcombe mit 6:1, 6:3 den Titel.[1] Im Mixed-Doppel gewann Morton mit Herbert Roper Barrett 1909 den Titel, der aber ebenfalls erst später – ab 1913 – den vollen Status als Teil von Wimbledon erhielt. Im Einzel erreichte Morton in den Jahren 1908 und 1909 jeweils das Finale der Wimbledon Championships, verlor dieses aber 1908 gegen Charlotte Cooper und 1909 gegen Dora Boothby. Bei den Olympischen Spielen 1908 in London verpasste sie eine Medaille. Sie verlor die Viertelfinalbegegnung gegen Dorothea Douglass, die später Gold gewann, mit 2:6, 3:6.

Sie spielte ansonsten auch einige regionalere Turniere in England, Frankreich und Deutschland. Nach dem Ersten Weltkrieg nahm sie an keinen weiteren Turnieren mehr teil. 1925 heiratete sie Hugh Houghton Stewart, den 4. Baron Stewart of Athenree, wodurch sie den Titel Lady Stewart erlangte.

ErfolgeBearbeiten

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partnerin Finalgegner Ergebnis
1. 1914 Wimbledon Championships Rasen Vereinigte Staaten  Elizabeth Ryan Vereinigtes Konigreich 1801  Ethel Thomson Larcombe
Vereinigtes Konigreich 1801  Edith Hannam
6:1, 6:3

WeblinksBearbeiten

Commons: Agnes Mary Morton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Suzanne Lenglen/Elizabeth Ryan and Hazel Wightman/Helen Wills. Tennisforum, 12. Juli 2009, abgerufen am 9. Dezember 2020 (englisch).