Hauptmenü öffnen

Adolf Schröder

deutscher Autor und Taxifahrer

Adolf Schröder (* 24. August 1938 in Bremen; † 8. Mai 2008 in Hamburg) war ein deutscher Autor und Taxifahrer.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Schröder studierte Germanistik und Geschichte in Hamburg. Er lebte und arbeitete auch dort. 1961 produzierte er sein erstes Hörspiel.[1] Neben Hörspielen schrieb Schröder auch Romane und Drehbücher, u. a. für die Fernseh-KrimiserieDer Alte“. In den 1990er Jahren schrieb er für den NDR Krimis.[2] Eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit verband ihn mit dem Autor und Hörspielregisseur Heinz von Cramer, der auch Schröders letztes Hörspiel "Mutter Hamburg" inszenierte.

WerkeBearbeiten

Kinder- und JugendbücherBearbeiten

  • Genau, sagt Andi
  • Gregors Tod

RomaneBearbeiten

  • Das Kartenspiel
  • Der fremde Junge

HörspieleBearbeiten

Kriminalhörspiele:

  • 1991: Berger und Levin - Mayday Regie: Bernd Lau (NDR)
  • 1992: "Berger und Levin - Der Junge, der Geschichten auf Flugzeuge schrieb" Regie: Norbert Schaeffer NDR
  • 1995: "Berger und Levin - Der Schritt vom Weg" Regie: Norbert Schaeffer NDR
  • 1996: "Berger und Levine - Pat" Regie: Norbert Schaeffer NDR
  • 1995: Der Trompetenspieler. Regie: Jörg Jannings, Horst Bollmann, Detlef Jacobsen, David Hirsch, Angela Schanelec. Martin Engler, Iris Böhm, Stefan Marti, Frank Sieckel, 49 min. (MDR)
  • 1993: "Es gibt kein Ende" Regie: Ullrich Lampen SWF
  • 2002: Wenn mir die Möwe auf den Kopf scheißt, bin ich tot. Regie: Andrea Getto, 38 min. (HR)

Kinderhörspiele:

  • 1995: "Sabines Baum" Regie:Barbara Plensat HR/DLR
  • 1998: Das Schiff Esmeralda. Regie: Barbara Plensat, 37'50 min. (HR, NDR)
  • !999: "Numquam" Regie:Heinz von Cramer HR
  • 2000: "Der Hundefänger" Regie:Karlheinz Liefers DLR
  • 2000: "Kolja" Regie:Barbara Plensat HR/DLR
  • 2002: "Der Bär" Regie: Götz Frisch HR
  • 2003: "Weissauge" Regie:Burkhard Ax WDR
  • 2005: "Von Leo keine Spur" Regie:Stefanie Lazai DLR
  • 2006: "Paul" Regie:Ulrich Lampen HR

Literarische Hörspiele:

  • 1987: Katzengeschrei. Regie: Ernst Jacobi, 44 min. (HR, SWF)
  • 2008: "Gefangen" Regie:Thomas Werner WDR
  • 2008: Mutter Hamburg – Regie: Heinz von Cramer (DKultur)

Zuordnung: ?

  • Gelassen steigt die Nacht ins Land
  • Herr Pimpanell
  • Der Tod des Richters
  • Koljas Briefe
  • Der Fuchs
  • Elsa Roth. Ein Bericht
  • Spinnennetz im Stacheldraht
  • Nebelflecken

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Adolf Schröder“, Schöffling & Co.
  2. „Das Hörspiel: Koljas Briefe“@1@2Vorlage:Toter Link/www.ndrinfo.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., NDR Info Radiotipps: Sonntag, 24. August 2008