Hauptmenü öffnen

Acacías

Kolumbianische Gemeinde der Abteilung von Meta

Acacías ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento del Meta in Kolumbien. Die Gemeinde hat 73.640 Einwohner, von denen 62.309 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben (Stand: 2018).[1]

Acacías
Koordinaten: 3° 59′ N, 73° 46′ W
Karte: Meta
marker
Acacías
Acacías auf der Karte von Meta
Colombia - Meta - Acacías.svg
Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Acacías auf der Karte von Meta
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Meta
Stadtgründung 1920
Einwohner 73.640 (2018)
Stadtinsignien
Flag of Acacías (Meta).svg
Escudo de Acacías (Meta).svg
Detaildaten
Fläche 1169 km2
Bevölkerungsdichte 63 Ew./km2
Höhe 498 m
Stadtgliederung 97 barrios und urbanizaciones im städtischen und 48 veredas im ländlichen Teil
Gewässer Río Acacías, Río Guayuriba
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Víctor Orlando Gutiérrez Jiménez (2016–2019)
Website www.acacias-meta.gov.co
Landschaft von Acacías
Landschaft von Acacías

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Acacías liegt in Meta, in der natürlichen Region Piedemonte (Fuß des Berges), 28 km von Villavicencio und 126 km von Bogotá entfernt auf einer Höhe von 498 m ü. NN zwischen den Anden und den Llanos und hat eine Durchschnittstemperatur von 24° C. Acacías besteht im städtischen Teil aus 97 Vierteln (barrios und urbanizaciones) und im ländlichen Teil aus 48 veredas (ländliche Verwaltungsuntereinheiten). Die Gemeinde grenzt im Norden an Guayabetal und Gutiérrez im Departamento Cundinamarca und an Villavicencio, im Süden an Castilla la Nueva und Guamal, im Osten an San Carlos de Guaroa und im Westen an Guamal.[2] Acacías ehört zur inoffiziellen aber de facto existierenden Metropolregion Villavicencio.

GeschichteBearbeiten

 
Büste von Pablo Emilio Riveros in Acacías

Acacías wurde 1920 von San Martín aus von Pablo Emilio Riveros mit dem Ziel gegründet, die Reise von San Martín nach Villavicencio und Bogotá weniger beschwerlich zu machen und einen möglichen Rastplatz zu bieten. Ursprünglich sollte der Ort Corregimiento de Boyacá heißen, es setzte sich aber schließlich Acacías durch, benannt nach einem dort wachsenden Baum.[3]

WirtschaftBearbeiten

Die wichtigsten Wirtschaftszweige von Acacías sind Landwirtschaft und Rinderproduktion. Bergbau und Erdölförderung sind wachsende Wirtschaftsfaktoren.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Acacías – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  2. Informationen zur Geographie auf der offiziellen Seite von Acacías (spanisch)
  3. Informationen zur Geschichte auf der offiziellen Seite von Acacías (spanisch)
  4. Informationen zur Wirtschaft auf der offiziellen Seite von Acacías (spanisch)