Hauptmenü öffnen

A New Beginning (Computerspiel)

Computerspiel

HandlungBearbeiten

In einer nicht näher definierten Zukunft droht der durch Umweltkatastrophen gebeutelten Menschheit die endgültige Auslöschung durch eine Sonneneruption. Eine Gruppe Wissenschaftler, darunter die Funkerin Fay, wird in die Vergangenheit zurückgeschickt, um den Klimawandel aufzuhalten, der zu den desaströsen Lebensbedingungen der Zukunft führte. Durch einen Fehler landet das Team im Jahr 2050, als schon große Teile der Welt unbewohnbar waren, und fast das gesamte Team kommt ums Leben. Die beiden Überlebenden Fay und Salvador finden einen Zeitungsartikel über den Wissenschaftler Bent Svensson, der im frühen 21. Jahrhundert an alternativen Energiequellen forschte, und reisen in die Gegenwart zurück, um Svensson aufzusuchen. In der Gegenwart überzeugt Fay den im Ruhestand befindlichen Wissenschaftler, seine Forschungen an einer Alge zur Energiegewinnung weiter voranzutreiben, um sie einer Klimakonferenz vorzuführen. Außerdem müssen sie die Explosion eines Atomkraftwerkes im brasilianischen Urwald verhindern, durch welche dieser absterben und die oben genannten Naturkatastrophen herbeiführen würde.

Spielprinzip und TechnikBearbeiten

A New Beginning ist ein 2D-Point-and-Click-Adventure. Aus Sprites zusammengesetzte Figuren agieren vor handgezeichneten, teilanimierten Kulissen. Mit der Maus kann der Spieler seine Spielfigur durch die Örtlichkeiten bewegen und mit den Maustasten Aktionen einleiten, die den Spielcharakter mit seiner Umwelt interagieren lassen. Fay und Bent können so Gegenstände finden und sie auf die Umgebung oder andere Gegenstände anwenden sowie mit NPCs kommunizieren. Mit fortschreitendem Handlungsverlauf werden weitere Orte freigeschaltet. Einige in die Spielhandlung integrierte Minispiele erfordern motorisches Geschick, können aber übersprungen werden.

ProduktionsnotizenBearbeiten

Das Spiel sorgte zunächst bei einigen Nutzern für Unmut, da es sich zwischen 24 Uhr und 1 Uhr nicht starten ließ. Auch gab es bei vielen Nutzern scheinbar willkürlich auftretende Abstürze bei Raumwechseln oder Zwischensequenzen. Beide Fehler konnten mit einem Patch behoben werden.

2012 wurde eine überarbeitete Version des Spiels unter dem Titel A New Beginning: Final Cut veröffentlicht, die sieben Sprachen unterstützt, längere Zwischensequenzen und einige technische Verbesserungen erhält. Neben Deutsch und Englisch wurde das Spiel zusätzlich auf Französisch und Russisch lokalisiert und für Italienisch, Spanisch und Polnisch wurden Untertitel hinzugefügt.[1]

MusikBearbeiten

Während das Hauptthema des Soundtracks von Periscope Studio stammt, wurde der Großteil der Hintergrundmusik von Knights of Soundtrack geschrieben und produziert. Der musikalische Stil ist dabei sehr vielseitig und rangiert zwischen orchestraler Filmmusik und diegetischer Musik im Stile von Europop und Lounge. Zusätzlich zu Knights of Soundtrack werden noch weitere Personen genannt, die Musik zum Spiel beigetragen haben. Darunter befinden sich André Navratil und Damian Zur, die das Bent-Thema komponierten, sowie Florian Behnsen und Giliam Spliethoff, die verschiedene zusätzliche Musik beisteuerten.[2]

SynchronstimmenBearbeiten

Charakter deutscher Sprecher
Bent Jürgen Holdorf
Fay Simona Pahl
Salvador Martin Sabel
Duve Ingo Mess
Oggy Alexander Grimm
Indez Guido Zimmermann
Delvin René Dawn-Claude
Barney Lars Wasserthal
Quadi Jan Dreyer
Tim, Arzt Björn Werner
Burghard, Kellermann Mirko Thiele
Koch, Simon Lennart Wollmershäuser
Barbarez, Dr. Angust, Lissa Jessica Zang
Quicke, Telefon-Hotline Gunnar Frietsch
Moderator, Jorge Oliver Geilhardt
Dr. Braun, Funker Tim Niebuhr
Arbeiter, Mr. Wagner Haye Graf
Demoleiterin, Mrs. Wagner Nathalie Wernsing
Nigel, Vorarbeiter Thomas Fitschen
Sadi, Nachrichtensprecherin Alianne Diehl
Türsteher Daniel Welbat
Benicio, Beleuchter Gunnar Haberland
Schweisser Daniel Budiman
Saboteur Simon Krätschmer
Buchhalter Uke Bosse
Hardy Kai Fiebig
Saalwache Cornelius Wiegmann
Howard, Bohrinsel Türsteher Gunnar Bergmann
Dina, Miss Buendia, E-Stimme Sinikka Compart
Junger Demonstrant Claas Paletta
Demonstranten Claas Paletta, Rabae Hoffmann, Gunnar Bergmann, Thomas Padanyi
Aufnahmeleiter Matthias Mangelsdorf
Josep Thomas Padanyi
Leighton René Anhaus

RezeptionBearbeiten

Bewertungen
PublikationWertung
Adventure Gamers4[4]
Adventure-Treff87 %[5]
GameSpot6.5[6]
GameStar84[7]
PC Games84 %[8]
Metawertungen
Metacritic72[3]

A New Beginning erhielt vorwiegend positive Bewertungen. Die Rezensionsdatenbank Metacritic aggregiert 20 Rezensionen zu einem Mittelwert von 72.[3] Das Fachmagazin Adventure-Treff lobte besonders die gute Tonausgabe und das Rätseldesign, meinte jedoch, dass das Spiel nicht ganz an das zuvor erschienene The Whispered World herankam, und wertete das Spiel mit 87 %.[5] Die PC Games vergab 84 % und urteilte „Spannender Klima-Thriller, verpackt als modernes Rätsel-Abenteuer.“[8] Die GameStar bezeichnete das Spiel als „ungewöhnliches Abenteuer mit toller Atmosphäre“ und vergab ebenfalls 84 %.[7]

AuszeichnungenBearbeiten

  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Bestes deutsches Jugendspiel)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Beste Story)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Bester Soundtrack)
  • Deutscher Computerspielpreis 2011 (Bestes deutsches Spiel)
  • Deutscher Computerspielpreis 2011 (Bestes Jugendspiel)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Sosinka: A New Beginning: Final Cut erscheint heute auf Steam. In: Gamezone.de. 11. Dezember 2012, abgerufen am 15. Juli 2019.
  2. A New Beginning Credits. In: MobyGames. Abgerufen am 15. Juli 2019.
  3. a b A New Beginning: Final Cut. In: Metacritic.com. Abgerufen am 19. März 2019.
  4. A New Beginning. In: Adventure Gamers, 3. Juni 2011. Abgerufen am 5. März 2019
  5. a b A New Beginning. In: Adventure-Treff, 4. Oktober 2010. Abgerufen am 5. März 2019
  6. A New Beginning Review. In: GameSpot, 22. Juli 2011. Abgerufen am 5. März 2019
  7. a b A New Beginning im Test - Duzen gegen das Desaster. In: GameStar, 4. Oktober 2010. Abgerufen am 5. März 2019
  8. a b A New Beginning im Test: Eines der besten Adventures des Jahres. In: PC Games, 4. Oktober 2010. Abgerufen am 5. März 2019