AFC Challenge Cup 2012
AFC Challenge Cup 2012™
Anzahl Nationen (von 20 Bewerbern)
Sieger Nordkorea (2. Titel)
Austragungsort Nepal
Eröffnungsspiel 8. März 2012
Endspiel 19. März 2012
Spiele 16
Tore 42 (⌀: 2,63 pro Spiel)
Torschützenkönig PhilippinenPhilippinen Phil Younghusband (6 Tore)
Bester Spieler Korea NordNordkorea Pak Nam-chol

Die Endrunde des vierten AFC Challenge Cups fand vom 8. bis zum 19. März 2012 in Nepal statt.[1] Sieger wurde zum zweiten Mal die Mannschaft aus Nordkorea, die wie 2010 im Finale gegen Turkmenistan gewann.

GastgeberBearbeiten

Der asiatische Verband verkündete vor Beginn des Turniers, dass eine der für die Endrunde qualifizierten Mannschaften Ausrichter sein würde.[2] Von den acht Teilnehmerländern hatten Nepal, Palästina und die Malediven Interesse an der Ausrichtung gezeigt[3], am 27. Juli 2011 fiel die Entscheidung zu Gunsten Nepals[4].

QualifikationBearbeiten

Siehe Hauptartikel: AFC Challenge Cup 2012/Qualifikation

Im Gegensatz zu den vorherigen Ausgaben war keine Mannschaft automatisch für die Endrunde qualifiziert[2]. Bis zum offiziellen Meldeschluss hatten sich 20 Mitgliedsverbände für die Teilnahme gemeldet. Die 12 am höchsten platzierten Mannschaften zogen direkt in die zweite Runde ein, während die restlichen acht in Hin- und Rückspielen die restlichen vier Teilnehmer ermittelten. In der zweiten Runde traten die Mannschaften in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften im Meisterschaftssystem gegeneinander an. Die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde.

Die Auslosung der Gruppenphase im Soaltee Crown Plaza Hotel in Kathmandu am 1. Dezember 2011 ergab folgende Gruppen:

Gruppe A Gruppe B
Nepal  Nepal Korea Nord  Nordkorea
Turkmenistan  Turkmenistan Indien  Indien
Malediven  Malediven Philippinen  Philippinen
Palastina Autonomiegebiete  Palästina Tadschikistan  Tadschikistan

Spiele und ErgebnisseBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Je vier Mannschaften traten in zwei Gruppen (A und B) im Meisterschaftssystem gegeneinander an, d. h. jede Mannschaft spielte einmal gegen jede andere Mannschaft der Gruppe. In der Gruppenphase zählte ein Sieg drei, ein Unentschieden einen Punkt, eine Niederlage brachte keine Punkte. In der Tabelle der jeweiligen Gruppe wurden die Punkte addiert.

Bei Punktgleichheit zweier Mannschaften entschied in der folgenden Reihenfolge über den Tabellenplatz und das Weiterkommen: die direkten Begegnungen der betreffenden Mannschaften (größere Anzahl der Punkte, Torverhältnis, erzielte Tore), die Tordifferenz und größere Anzahl erzielter Tore aus allen Gruppenspielen und letztendlich das Los.

Gruppe ABearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Turkmenistan  Turkmenistan 6:1 7
2 Palastina Autonomiegebiete  Palästina 4:0 7
3 Malediven  Malediven 2:5 3
4 Nepal  Nepal 0:6 0
8. März 2012
Nepal  Nepal Palastina Autonomiegebiete  Palästina 0:2 (0:1)
8. März 2012
Turkmenistan  Turkmenistan Malediven  Malediven 3:1 (1:1)
10. März 2012
Palastina Autonomiegebiete  Palästina Turkmenistan  Turkmenistan 0:0
10. März 2012
Malediven  Malediven Nepal  Nepal 1:0 (0:0)
12. März 2012
Nepal  Nepal Turkmenistan  Turkmenistan 0:3 (0:1)
12. März 2012
Malediven  Malediven Palastina Autonomiegebiete  Palästina 0:2 (0:0)

Gruppe BBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Korea Nord  Nordkorea 8:0 9
2 Philippinen  Philippinen 4:3 6
3 Tadschikistan  Tadschikistan 3:4 3
4 Indien  Indien 0:8 0
9. März 2012
Korea Nord  Nordkorea Philippinen  Philippinen 2:0 (0:0)
9. März 2012
Indien  Indien Tadschikistan  Tadschikistan 0:2 (0:0)
11. März 2012
Tadschikistan  Tadschikistan Korea Nord  Nordkorea 0:2 (0:1)
11. März 2012
Philippinen  Philippinen Indien  Indien 2:0 (1:0)
13. März 2012
Korea Nord  Nordkorea Indien  Indien 4:0 (2:0)
13. März 2012
Tadschikistan  Tadschikistan Philippinen  Philippinen 1:2 (1:0)

FinalrundeBearbeiten

Im Halbfinale und im Finale wurde im K.-o.-System gespielt. Hätte es bei den Spielen der Finalrunde nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten unentschieden gestanden, wäre es zur Verlängerung von zweimal 15 Minuten und eventuell (falls immer noch kein Sieger festgestanden hätte) zum Elfmeterschießen gekommen. Da alle Spiele in der regulären Spielzeit entschieden wurden, kam diese Regel nicht zur Anwendung.

HalbfinaleBearbeiten

16. März 2012 Kathmandu Turkmenistan  TurkmenistanPhilippinen  Philippinen 2:1 (0:1)
16. März 2012 Kathmandu Korea Nord  NordkoreaPalastina Autonomiegebiete  Palästina 2:0 (1:0)

Spiel um Platz DreiBearbeiten

19. März 2012 Kathmandu Philippinen  PhilippinenPalastina Autonomiegebiete  Palästina 4:3 (3:1)

FinaleBearbeiten

Turkmenistan Nordkorea
Turkmenistan 
19. März 2012 in Kathmandu (Dasarath Rangasala Stadium)
Ergebnis: 1:2 (1:1)
Zuschauer: 9.000
Schiedsrichter: Ryūji Satō (Japan  Japan)
Nordkorea 


Rahmanberdi Alyhanow; Serdar Annaorazow (64. Guwanç Rejepow), Ahmet Ataýew, Akmyrat Jumanazarow, Dawid Sarkisow, Şöhrat Soyunow; Umijan Astanow, Bagtyýar Hojaahmedow, Elman Tagaýew (42. Ruslan Mingazov); Berdi Şamyradow, Guwanç Abylow (54. Arslanmyrat Amanow)
Trainer: Ýazguly Hojageldiýew
Ri Myong-guk; Jang Kuk-chol (53. Kim Ju-song), Jon Kwang-ik, Pak Nam-chol, Ri Kwang-chon, Ri Kwang-hyok; An Yong-hak (73. Jang Song-hyok), Pak Nam-chol, Ri Chol-myong; Jong Il-gwan, Pak Kwang-ryong (90.+2 Pak Song-chol)
Trainer: Yun Jong-su
  1:0 Berdi Şamyradow (2.)   1:1 Jong Il-gwan (36.)

  1:2 Jang Song-hyok (87./FE)

  Serdar Annaorazow (11.), Ahmet Ataýew (58.), Dawid Sarkisow (86.), Şöhrat Soyunow (90+4.)   Jong Il-gwan (62.), Jon Kwang-ik (90.+3')

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Asiatischer Fußballverband: AFC Calendar of Competitions 2012 (Men)
  2. a b Asiatischer Fußballverband: No direct entry for 2012 AFC Challenge Cup, 13. August 2010
  3. Asiatischer Fußballverband: Maldives, Nepal and Palestine bidding to host CC 2012 Finals , 23. Mai 2011.
  4. Asiatischer Fußballverband: Call to improve AFC competitions, 27. Juli 2011.