ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr

Bundeswehr-Behörde in der nordbadischen Stadt Bruchsal

Das ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr (ABCAbwKdoBw) ist in der nordbadischen Stadt Bruchsal in der General-Dr.-Speidel-Kaserne auf dem Eichelberg stationiert.[2]

ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr
— ABCAbwKdoBw —
X

ABCAbwKdoBw.gif

Wappen des ABCAbwKdoBw[1]
Aufstellung 23. April 2013
Staat Flag of Germany.svg Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Organisationsbereich Bundeswehr Logo Streitkraeftebasis with lettering.svg Streitkräftebasis
Typ Fähigkeitskommando
Unterstellung Wappen Kommando Streitkräftebasis.svg Kommando Streitkräftebasis
Standort Bruchsal
Netzauftritt ABC-AbwKdoBw
Kommandeur
Jetziger
Kommandeur
Oberst Stephan Saalow

Das ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr entwickelt die konzeptionellen Grundlagen für die ABC-Abwehr der Bundeswehr, es bildet deren Kräfte aus und stellt diese für Einsätze bereit.

Bei schweren Unglücken oder Katastrophen kann das Kommando gemäß Artikel 35 des Grundgesetzes zur Amts- und Katastrophenhilfe eingesetzt werden. Das Kommando ist als Teil der Streitkräftebasis Ansprechpartner für die Zivil-Militärische Zusammenarbeit, insbesondere im Bereich der ABC-Abwehr und des militärischen Brandschutzes. Die Abteilung Grundlagen/Weiterentwicklung im Stab des Kommandos ist verantwortlich für die konzeptionelle Weiterentwicklung, die Ausbildungsgrundlagen und -weisungen sowie für die Lehrinhalte und die Lehrorganisation der Schule ABC-Abwehr und gesetzliche Schutzaufgaben in Sonthofen. Die Abteilung sorgt auch dafür, dass die Verantwortlichkeiten im Bereich Rüstung/Nutzung als auch in den Gremien in NATO und EU wahrgenommen werden.

Das ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr ist als durchführendes Kommando auch verantwortlich für die Ausgestaltung der Initiative Framework Nations Concept (FNC) im Bereich CBRN-Protection. Deutschland hat als Rahmennation für die ABC-Abwehr und den Schutz vor chemischen, biologischen und radiologischen und nuklearen Gefährdungen (CBRN-Protection) eine koordinierende Rolle. Unter dem Dach der Initiative sollen die ABC-Abwehrkräfte aus NATO- und EU-Staaten unter anderem zu multinationalen Einsätzen befähigt werden.

Unterstellte DienststellenBearbeiten

KommandeureBearbeiten

Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
1. Oberst Henry Neumann 23. April 2013 27. September 2018
2. Oberst Klaus Werner Schiff 27. September 2018 21. September 2021
2. Oberst Stephan Saalow 21. September 2021

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thilo Koch: Kommandowappen am Stein verankert! In: Die Dienststellen der Streitkraeftebasis. 27. Juni 2014, abgerufen am 21. Januar 2014.
  2. „Ein starkes Signal gesendet“. ABC-Abwehrkommando hat nun auf dem Eichelberg sein Zuhause. (PDF; 10,8 MB) In: Amtsblatt Bruchsal Nr. 18/2013. 3. Mai 2013, archiviert vom Original am 21. Januar 2016; abgerufen am 21. Januar 2016.
  3. Timo Kather: Stationierungsentscheidungen: Befehl zum Bleiben. BMVg, 10. Dezember 2019, abgerufen am 21. Dezember 2019.
  4. Neue Stationierunsentscheidung für 13 Standorte. bundeswehr-journal.de, 11. Dezember 2019, abgerufen am 4. Januar 2020.
  5. Aufstellungsstab ABC-Abwehrregiment 1 in Dienst gestellt. mittler-report.de, 9. Oktober 2020, abgerufen am 29. November 2020.

Koordinaten: 49° 6′ 10,2″ N, 8° 35′ 24,4″ O