Hauptmenü öffnen

A1 Belarus

Anbieter von Telekommunikations-, ICT- und Content-Services in Belarus
A1 Belarus

Logo
Rechtsform Unitarunternehmen
Gründung den 30. Juli 1998 (Geschäftstätigkeit seit dem 16. April 1999)
Sitz Minsk, Weißrussland
Leitung Helmut Duhs (Generaldirektor)
Mitarbeiterzahl 2862
Umsatz 389,3 Mio. EUR (2018)[1]
Branche Telekommunikation – Dienstleistungen von Mobiltelefonie und Festnetzfernverbindung, Online-TV, Entwicklung von

Unterhaltungsinhalten, ICT-Dienstleistungen

Website www.a1.by
Stand: 31. Dezember 2018

А1 Belarus, bis 2019 velcom, ist ein privater Anbieter von Telekommunikations-, ICT- und Content-Services in Weißrussland.[2] Dieses Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Weißrussland[3] und versorgt die Bevölkerung mit GSM 900/1800, UMTS (WCDMA/HSDPA/HSUPA/HSPA+) und 4G (über beCloud-Netzwerk). Seit 2017 bietet velcom auch die Internetzugangsdienste auf Grundlage von GPON- und Ethernet-Technologien in allen Gebietshaupstädten Weißrusslands, in Bobrujsk, Retschyza, Swetlogorsk und Dobrusch sowie IPTV-Dienste unter der Marke VOKA an.

GeschichteBearbeiten

 
velcom logo vor 2008

Am 16. April 1999 startete das Unternehmen mit der Geschäftstätigkeit im Bereich des Verkaufs von Dienstleistungen und Waren für die Mobilkommunikation unter dem Namen SP OOO „Mobile digitale Kommunikation“ und wurde zum ersten GSM-Mobilfunkanbieter in Weißrussland (der erste Mobilfunkanbieter ist NMT-Anbieter BelSel).

Zu Beginn des kommerziellen Betriebs wurden 10 Basisstationen eingeführt (neun davon in Minsk, eine Basisstation wurde in Oreschniki auf dem Wege zum Nationalen Flughafen Minsk installiert). Bis zum Sommer 2000 waren alle Gebietsstädte Weißrusslands an das velcom-Netzwerk angeschlossen. Das Mobilfunknetz wurde entlang der Autobahn Minsk-Brest-Orscha und in den nahegelegenen Siedlungen ausgebaut. Seit dem 23. April 2007 steht das velcom-Mobilfunknetz der gesamten städtischen Bevölkerung Weißrusslands zur Verfügung. Im April 2019 wurde das erste GSM-Netz auf dem Territorium des Polessischen Staatlichen Radioökologischen Schutzgebietes vom Mobilfunkanbieter eingeführt.[4]

Seit dem 15. März 2001 können die velcom-Teilnehmer SMS[5] und seit dem Juni 2005 MMS senden und empfangen.

Am 2. Juni 2003 wurde der GPRS-Dienst eingeführt. Im Dezember 2005 wurde die EDGE-Technologie in drei Gebieten Weißrusslands zur Verfügung gestellt.[6]

Als erstes Unternehmen in Weißrussland nahm velcom am 30. März 2006 den Testbetrieb des Mobilfunksystems der dritten Generation auf. Das 3G-Netz wurde in 27 Tagen ausgebaut. Der kommerzielle Start des 3G-Netzes in Minsk und Gomel erfolgte am 17. März 2010. Im Februar 2016 führte Velcom als erstes Unternehmen in Weißrussland ein 3G-Netz im 900-MHz-Band ein. Und im Mai 2019 verbesserte die Firma die 3G-Netzwerkbandbreite, indem sie die Basisstationen mit der vierten Trägerfrequenz im 2100-MHz-Band ausstattete.[7]

 
velcom logo im 2008—2019

Im November 2007 erwarb die A1 Telekom Austria Group einen Anteil von 70 Prozent an velcom. Der plangemäße Erwerb der restlichen 30 Prozent erfolgte im Oktober 2010.[8] Seit Juni 2019 können die Teilnehmer von velcom | A1 das Internet in den Netzen der A1 Telekom Austria Group nach Inlandstarif nutzen.[9]

Im Mai 2008 erfolgten das Rebranding des Unternehmens und die Änderung des Logos und des Namens zu UP „velcom“.

Im Mai 2009 unterzeichnete das Unternehmen einen Exklusivvertrag mit OOO SP „BelSel“ über die Bereitstellung der Breitband-Internetzugangsdienste auf Basis von CDMA2000 (EV-DO Rev.A). Die Dienstleistungen wurden bis zum 16. Mai 2013 erbracht.[10]

Im Jahre 2014 wurde der Online-Shop velcom.by eröffnet, das digitale Fernsehen VOKA eingeführt und mit dem Bau eines eigenen Rechenzentrums begonnen.

Im Jahre 2017 wurde velcom durch die Übernahme einer Reihe von Internetdienstanbietern zu einem großen Spieler auf dem weißrussischen Markt für Festnetzkommunikation. Im gleichen Jahr war velcom der erste Mobilfunkanbieter in der Welt, der einen völlig virtuellen Kern des Mobilfunknetzes in den kommerziellen Betrieb aufnahm.

Im Jahre 2017 erhielt velcom die Erlaubnis, das schmalbandige NB-IoT-Netzwerk[11] für das Internet der Dinge in Weißrussland kommerziell einzuführen. Nach dem Stand 2019 wurde diese Technologie in Minsk und in allen Gebietsstädten Weißrusslands eingeführt.

Seit dem April 2018 können die velcom-Teilnehmer mit der VoWiFi-Technologie (Voice over Wi-Fi oder Wi-Fi Calling) über Wi-Fi telefonieren.[12] Im Sommer desselben Jahres brachte velcom in Zusammenarbeit mit ZAO „Bank Reschenije“ und mit dem internationalen Zahlungssystem Visa eine virtuelle V-Banking-Karte mit Cashback auf den Markt, die für die Bezahlung verschiedener Dienstleistungen geeignet ist.

Am 21. März 2019 begann velcom, die 4G-Datenübertragungsdienste.[13] Die mobilen Internetdienste auf Basis der 4G-Technologie werden den velcom-Teilnehmern im Netz des Infrastrukturanbieters beСloud im 1800-MHz-Frequenzbereich zur Verfügung gestellt in Minsk, sowie teilweise im Minsker Bezirk eingesetzt.

Am 8. April 2019 begann das Unternehmen ein Rebranding. Während der Übergangszeit bis zum Jahresende wird die Zweimarke velcom | A1 eingesetzt. Seit dem 12. August 2019 wird die einheitliche Marke A1 verwendet.

Im April 2019 stellte velcom | A1 in 18 Elektrozügen der Weißrussischen Staatsbahn einen kostenlosen Wi-Fi-Internetzugang zur Verfügung.[14] Im Juni 2019 führte der Anbieter 38 neue Basisstationen entlang der Eisenbahn ein, um die Qualität der mobilen Kommunikation in Zügen zu verbessern.

Von April bis Mai 2019 wurden von velcom | A1 alle Tunnel der Maskoŭskaja- und Aŭtazavodskaja-Linien der Metro Minsk mit Mobilfunk versorgt.[15][16]

Am 12. August 2019 führte A1 als erstes Unternehmen im Land virtuelle eSIM-Karten ein[17]. Es wurde auch das erste Smartphone unter der eigenen Marke – A1 Alpha – präsentiert[18].

Eigentümer und LeitungBearbeiten

Bis Januar 2005 befanden sich 69,9 % der velcom-Aktien im Besitz eines zypriotischen Unternehmens SB Telecom. ZAO „Beltechexport“ hielt 30 % der Aktien und RUP „Beltelecom“ 0,1 % der Aktien. Im Januar 2005 wurde auch der Staat zum Eigentümer der Unternehmensaktien: Er erwarb 30,9 % der Aktien, während SB Telecom 49 %, ZAO „Beltechexport“ 20 % und RUP „Beltelecom“ 0,1 % der Aktien hielten.

Im August 2007 kaufte das zypriotische Unternehmen SB Telecom 100 % der Unternehmensaktien für 556 Millionen US-Dollar.

Anfang Oktober 2007 unterzeichnete die österreichische Gesellschaft A1 Telekom Austria Group einen Vertrag über den Kauf von 70 % der SB Telecom-Aktien[19] und im Oktober 2010 über den Kauf der restlichen 30 % der Aktien.

Nach dem Stand 2019 ist Helmut Duhs Generaldirektor des Unternehmens.

TätigkeitenBearbeiten

MobilkommunikationBearbeiten

A1 versorgt die Bevölkerung in Weißrussland mit GSM 900/1800, UMTS (WCDMA/HSDPA/HSUPA/HSPA+) und 4G. Die Teilnehmer haben Zugang zu Basisdiensten (Sprachverbindung, Datenübertragung, SMS, MMS, Voicemail) sowie zu zusätzlichen Diensten (Roaming, Geschäfts- und Unterhaltungsdienste).

TeilnehmernummernBearbeiten

  • +375 29 1 xx xx xx
  • +375 29 3 xx xx xx
  • +375 29 6 xx xx xx
  • +375 44 4 xx xx xx
  • +375 44 5 xx xx xx
  • +375 44 7 xx xx xx
  • +375 29 9 xx xx xx

Da die MNP-Dienste in der Republik Belarus eingeführt wurden, können die Teilnehmernummern so aussehen:

  • +375 25 xxx xx xx
  • +375 29 xxx xx xx
  • +375 33 xxx xx xx

FestnetzkommunikationBearbeiten

Im September 2014 begann der Bau eines eigenen Glasfasernetzes für juristische Personen.[20]

In den Jahren 2016–2018 nahm velcom eine Reihe von Geschäften zum Erwerb der weißrussischen Internetdienstanbieter wie „Atlant Telecom“ (Minsk),[21] „Ajtschyna plus“ (Minsk),[22] „Belinfonet“ (Minsk), „Garant“ (Gomel.[23] und Witebsk[24]), „Ranak Media“ (Swetlogorsk) sowie der Mehrheit von privaten und einigen Firmenkunden des Internetdienstanbieters „Business Network“ (Minsk) vor[25]

Derzeit bietet A1 die Internetzugangsdienste auf Grundlage von GPON-, Ethernet- und ADSL-Technologien in allen Gebietshaupstädten Weißrusslands sowie in Bobrujsk, Dobrusch, Retschiza und Swetlogorsk an.

Zum 31. März 2019 betrug die Zahl der velcom-Festnetzteilnehmer rund 432 Tsd. Nutzer[26]. Die meisten Internettarife des Anbieters sind komplex, d. h. sie setzen auch die Bereitstellung der digitalen Fernsehdienste unter der Marke VOKA[27] voraus.

Interaktives digitales FernsehenBearbeiten

Das digitale Fernsehen ist unter der Marke VOKA erhältlich. Für die velcom-Festnetzkunden arbeitet der Service auf Basis der IPTV-Technologie und bietet mehr als 120 Kanäle (davon 30 in HD-Qualität) an.[28] In den Netzen anderer Mobilfunk- und Festnetzanbieter wird der Dienst auf Grundlage der OTT-Technologie erbracht und umfasst mehr als 100 TV-Kanäle. VOKA unterstützt verschiedene interaktive Funktionen: Pause, Rücklauf und Archivierung der TV-Programme sowie die Möglichkeit, Sendungen auf einem anderen Gerät weiterzuschauen. Die Filme, Cartoons und Serien von Online-Kinos MEGOGO, Amediateka, START, ivi stehen allen Servicenutzern zur Verfügung. Der Service ist verfügbar für mobile Android- und iOS-Geräte, für Smart TV auf Basis von Tizen, WebOS, Android TV, über Konsolen Redbox Mini, Xiaomi Mi Box 3, Apple TV (über AirPlay). Auf PCs kann man den Videoservice über die VOKA-Applikation für Windows oder auf der Website nutzen.

Im Jahre 2018 erstellte der VOKA-Dienst eigene Medieninhalte: Rubriken „Unser Fußball“ und „Unser Hockey“ mit Übertragungen von Spielen der weißrussischen Vereine und Nationalmannschaften, Live-Übertragungen von Konzerten, Musikfestivals und anderen Unterhaltungsveranstaltungen sowie E-Sportturnieren. Für die Nutzer ist auch die Rubrik „CINEVOKA – weißrussisches Kino“ zugänglich, die die bekannten Filme mit einer professionellen Synchronisation in weißrussischer Sprache enthält.[29]

Am 28. Januar 2019 erschien im VOKA-Videoservice die größte Inhaltsbibliothek des Landes in der 4K-Auflösung (Ultra High Definition).[30]

Kino VOKA CINEMABearbeiten

Das VOKA CINEMA-Multiplex (velcom cinema bis August 2019) wurde im August 2017 in Zusammenarbeit mit der Silver Screen-Kinokette eröffnet. Das Kino verfügt über sieben Hightech-Kinosäle.[31]

Im Jahre 2018 wurde auf Basis von velcom-cinema ein velcom-Silver-ART-Projekt gestartet, das das Zeigen der Filme außerhalb des Mainstreams vorsieht.[32]

Im August 2019 wurde im Kino der erste in Osteuropa ScreenX-Kinosaal mit einer 270-Grad-Leinwand eröffnet[33].

Im September 2019 starteten VOKA und Silver Screen ein gemeinsames Projekt „Tutejschyn Studyja“, um neue Filme ins Weißrussische zu übersetzen[34].

Rechenzentrum und ICT-DienstleistungenBearbeiten

Im September 2017 wurde in Minsk eines der größten Rechenzentren (RZ) in Weißrussland eingeführt. Das Rechenzentrum nimmt eine Fläche von 7.500 m² ein. Der Bau des Rechenzentrums dauerte mehr als 2 Jahre und kostete 20 Millionen US-Dollar.[35]

Das Rechenzentrum verfügt über ein internationales Uptime Institute Tier III Zertifikat für hohe Ausfallsicherheit in den Kategorien Design und Facility. Vier RZ-Module sind für 800 Server-Racks ausgelegt und haben einen eigenen optischen Ring, nämlich 43 Kilometer Netzwerk mit einer Kapazität von 1 Tbit/sec. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde das erste Modul für 200 Server-Racks in Betrieb genommen.

Derzeit bietet das Rechenzentrum folgende Dienstleistungen an: Platzierung der Server-Hardware und Netzwerkgeräte (Colocation), Vermietung von virtuellen Ressourcen für den Aufbau der IT-Infrastruktur (IaaS auf Basis der VMware-Plattform), Datensicherung und -wiederherstellung (Baas auf Basis von Veeam Backup and Restore), Vermietung der Server-Hardware und Netzwerkgeräte (HaaS-Service), Wolkenspeicher auf Basis von Veeam Cloud Connect, virtuelle Infrastruktur voblaka auf Basis der Exoscale-Technologie sowie Nutzung von Microsoft-Softwareprodukten auf Basis von Abonnementbedingungen und erweiterte technische Unterstützung und Wartung von Oracle-Datenbanken.

Im März 2019 wurde das Leistungsspektrum um Sicherheitsservices erweitert. Das Rechenzentrum wurde durch das operativ-analytische Zentrum beim Präsidenten der Republik Belarus attestiert und führte den Service „Wolke-62“ ein, der für juristische Personen, die mit vertraulichen Informationen mit einem hohen Maß an Sicherheit arbeiten, entwickelt wurde.[36]

Im August 2019 bestätigte das Rechenzentrum von A1 die Einhaltung der Norm ISO 27001[37].

SolarkraftwerkBearbeiten

Im Sommer 2016 nahm velcom ein Solarkraftwerk mit 85.000 Sonnenkollektoren bei Bragin (Gebiet Gomel) in Betrieb.[38] Das Solarkraftwerk liegt im Gebiet, das bei der Atomkatastrophe von Tschernobyl verstrahlt wurde und daher für die Landwirtschaft wenig nutzbar ist. Für die Verbindung aller Sonnenkollektoren wurden von velcom rund 800 Kilometer Kabelleitungen verlegt.

Im Oktober 2017 eröffnete velcom die erste solarbetriebene Kommunikationsbasisstation in Weißrussland, die sich im Bezirk Lubanski im Minsker Gebiet befindet.[39]

StatistikBearbeiten

Zum 30. Juni 2019 wurden die Mobilfunkdienste des Unternehmens von mehr als 4,87 Mio. Kunden genutzt. Stationäre Internet- und TV-Dienste wurden von 405 Tsd. Nutzern in Anspruch genommen. Der Anteil des Unternehmens am weißrussischen Mobilfunkmarkt betrug 42,0 %.[26]

Mit dem Mobilfunkstandard 2G ist 97,7 % der Landesfläche abgedeckt, wo 99,9 % der Bevölkerung (100 % der Stadtbewohner) leben. Das 3G-Netz ist auf 97,1 % des Landes verfügbar. Im Juni 2010 umfasste das velcom-Netzwerk 3.301 Basisstationen und 28.754 Sende- und Empfangsgeräte in 1.360 Siedlungen des Landes[40]. sowie 8 Verteiler – 3 davon in Minsk und je ein in jeder Gebietshauptstadt.

Die Kunden des Unternehmens können das internationale Roaming in 191 Ländern der Welt in den Netzen von 382 Anbietern nutzen.[41] Das Unitarunternehmen „A1“ verfügt über ein eigenes Netzwerk von Vertriebs- und Servicezentren mit 90 Büros in 32 Städten Weißrusslands[42] und 10 Zentren für Festnetzkunden. Das Händlernetz umfasst mehr als 500 Geschäfte in 154 Siedlungen.

Jahr 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Mobilkommunikationskunden, mln (Mobile Marktanteil) 3,059 (43,4 %[26]) 3,698 (44,8 %[26]) 4,102 (42,7 %[26]) 4,354 (41,9 %[26]) 4,620 (41,1 %[26]) 4,800 (43,5 %[26])
Mobile Penetration 71,5 % 85,1 % 99,4 % 109,6 % 118,8 % 116,6 %
Jahr 2013 2014 2015 2016 2017
Mobilkommunikationskunden, mln (Mobile Marktanteil) 4,947 (42,5 %[26]) 4,950 (42,4 %[26]) 4,956 (42,5 %[26]) 4,945 (43,2 %[26]) 4,864 (42,5 %[26])
Mobile Penetration 123,0 % 123,3 % 123,0 % 120,3 % 120,5 %
Feste Zugangslinien, mln - - - 0,179 0,306

Der Gewinn des Unternehmens (nach der internationalen Rechnungslegung) im erstes Hälfte 2019 betrug 198,9 Mio. EUR, das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände) machte 90,4 Mio. EUR aus.

Im Jahre 2018 betrug der Gewinn 936,4 Mio. Rubel, das EBITDA betrug 394 Mio. Rubel.[26]

Jahr Umsatzerlöse gesamt, € mln[26] EBITDA, € mln EBITDA-Marge Betriebsergebnis, € mln Anlagenzugänge
2011 260,9 106,6 40,9 % −255,2 44,9
2012 301,2 124,4 41,3 % 29,5 43,7
2013 331,7 155,9 47,0 % 71,6 34,0
2014 355,0 172,4 48,6 % 82,2 48,5
2015 332,2 163,7 49,3 % 86,6 66,1
2016 321,0 151,5 47,2 % 87,8 73,7
2017 390,5 181,3 46,4 % 123,1 47,1

Soziale Verantwortung des UnternehmensBearbeiten

Die Hauptbereiche der sozialen Verantwortung des Unternehmens sind die Kinderhilfe und Bewahrung der nationalen Werte.[43]

KinderhilfeBearbeiten

Ein gemeinnütziges Projekt #velcombegom ist eine der größten sozialen Initiativen des Unternehmens: Von 2015 bis 2019 fanden jährlich 2 bis 3 Benefizveranstaltungen statt[44]. Ziel dieses Projekts ist es, die Gesundheitseinrichtungen für Kinder zu unterstützen sowie einen gesunden Lebensstil und das Laufen zu fördern. Die Begünstigten dieses Projekts waren republikanische Rehabilitationszentren für Kinder, das Internat für behinderte Kinder mit Besonderheiten der psychophysischen Entwicklung und andere medizinische Einrichtungen für Kinder. Im Laufe des Projekts wurden über 700.000 weißrussische Rubel als finanzielle Unterstützung an die Begünstigten überwiesen. Im Jahre 2018 gewann die Aktion „Laufende Städte“ #velcombegom einen internationalen Wettbewerb für Kommunikationsprojekte Eventiada IPRA Golden World Awards 2018 in der Kategorie „Bestes Projekt im Bereich der gesunden Lebensweise“.[45]

Seit 2015 unterstützt velcom die Menschen mit Autismus. Im Jahre 2016 wurde ein inklusives Familientheater „i“ auf Initiative der internationalen gemeinnützigen Organisation „Kinder. Autismus. Eltern“ und der Firma velcom auf Basis der Puschkarewa-Werkstatt gegründet. Dabei leistet die Firma als Hauptpartnerin finanzielle und informationstechnische Unterstützung. Seit 2016 nimmt velcom an der jährlichen internationalen Aktion „Light It Up Blue“ am 2. April teil, die die Menschen mit Autismus unterstützt.[46]

Seit 2016 wird das Projekt „Ich sehe!“ von velcom in Zusammenarbeit mit dem belarussischen Kinderfonds mit Unterstützung des Gesundheitsministeriums der Republik Belarus realisiert. Das Ziel dieses Projekts besteht darin, die rechtzeitige Diagnostik und Früherkennung von Sehstörungen bei Kindern im Schulalter, die in ländlichen Gebieten leben, zu ermöglichen. Das gemeinnützige Projekt „Ich sehe!“ wurde im Jahre 2016 im Gebiet Mogilew, im Jahre 2017 im Gebiet Gomel und im Jahre 2018 im Gebiet Brest realisiert. Im Jahre 2019 wird das Projekt „Ich sehe!“ in Landschulen im Gebiet Witebsk fortgesetzt.[47]

Förderung der weißrussischen Sprache und KulturBearbeiten

A1 unterstützt die Initiativen, die das Interesse am weißrussischen Nationalerbe, an Traditionen, Geschichte, Kultur und Kunst steigern.

Von 2016 bis 2019 wurde vom Unternehmen gemeinsam mit der Firma „Kinakong“ das Projekt „Weißrussische Wochenenden“ realisiert. Während dieser Zeit wurden solche Filme wie „Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia“, „Der Kleine Prinz“, „Forrest Gump“, „Storm“, „The Book of Eli“, „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“, „Ponyo – Das große Abenteuer am Meer“, „Wie der Wind sich hebt“, „Mein Freund, die Giraffe“, „Die Stunde des Siegers“, „Der fantastische Mr. Fox“, „Stirb langsam“, „Kevin – Allein zu Haus“, „Terminator 2“, „Hachiko“ ins Weißrussische übersetzt und synchronisiert. Die Filme des Projekts wurden in mehr als 60 weißrussischen Kinos gezeigt, und mehr als 50.000 Zuschauer besuchten die Filmvorführungen.[48]

Im Jahre 2018 gründete velcom mit Unterstützung des Bildungsministeriums der Republik Belarus und der Organisatoren der TEDxMinsk-Konferenzen ein Sozial- und Bildungsprojekt „velcom YOUTH“, das für die Oberstufenschüler gedacht ist, die die Welt zum Besseren verändern wollen. In der ersten Saison des Projekts nahmen mehr als 800 Wettbewerber[49] aus 230 Sekundarschulen Weißrusslands teil. Im Projekt „velcom YOUTH“ erfolgt die ganze Kommunikation (von der Bewerbung bis zur Präsentation des Projekts im Finale) auf Weißrussisch. Das Finale des Projekts fand am 18. Mai 2019 im TEDxYouth@Minsk-Format statt.

Im Jahre 2019 wurde A1 zum Hauptpartner der 100. Spielzeit des Nationalen Akademischen Janka-Kupala-Theaters[50].

QuellenBearbeiten

  1. Results for the 4th Quarter and Full Year 2018
  2. velcom объявил о репозиционировании на рынке и сменит бренд на А1
  3. BELNETMON – Net Monitor in Belarus – Колькасць абонентаў у Беларусі
  4. В зоне отчуждения в Чернобыле запустили мобильную связь (russisch) Onliner.by. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  5. Девять БС и один человек в кол-центре. Как 20 лет назад начиналась GSM-связь в Беларуси (russisch) www.onliner.by. Abgerufen am 10. April 2019.
  6. velcom: технология EDGE доступна в трех областях Беларуси (russisch) A1.by. Abgerufen am 16. August 2019.
  7. velcom | A1 получил четвертую частоту для 3G (russisch) Onliner.by. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  8. velcom. Tomorrow is yours. (Memento des Originals vom 16. August 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.telekomaustria.com abgerufen am 19. Juli 2011
  9. За границей как дома: velcom | A1 предложил 1 ГБ трафика в роуминге всего за Br5,9. interfax.by. Abgerufen am 3. Juni 2019.
  10. О приостановлении оказания услуги «Высокоскоростной мобильный интернет» в некоторых областных и районных центрах (russisch) A1.by. Abgerufen am 15. August 2019.
  11. velcom запустил первую в стране сеть для «интернета вещей» (russisch) A1.by. Abgerufen am 16. August 2019.
  12. velcom запустил для своих абонентов звонки по Wi-Fi (russisch) A1.by. Abgerufen am 16. August 2019.
  13. Абонентам телеком-оператора velcom стала доступна 4G-сеть (russisch) A1.by. Abgerufen am 16. August 2019.
  14. velcom | A1 завершил проект по улучшению качества связи вдоль «критских коридоров» (russisch) A1.by. Abgerufen am 16. August 2019.
  15. Ян Альшевский: velcom | A1 запустил в тестовом режиме связь в тоннелях Московской линии метро (russisch) 29. April 2019. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  16. velcom | A1 обеспечил связью тоннели Автозаводской линии минского метро (russisch) 14. Mai 2019. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  17. А1 запустил eSIM в Беларуси. Рассказываем, что это такое (russisch) 12. August 2019. Abgerufen am 15. August 2019.
  18. А1 выпустил первый собственный смартфон (russisch) 12. August 2019. Abgerufen am 15. August 2019.
  19. Telekom Austria Group Enters the Belarusian Mobile Communications Market englisch.
  20. velcom предлагает бизнесу выгодный безлимитный фиксированный интернет (russisch) A1.by. Abgerufen am 17. August 2019.
  21. Официально: velcom покупает "Атлант Телеком" (russisch). Abgerufen am 31. März 2018. 
  22. Провайдеры "Саммит", "Айчына Плюс" и "Драйв" передали активы velcom (russisch) tvnews.by. Abgerufen am 28. Dezember 2018.
  23. Константин Сидорович: velcom купил еще одного интернет-провайдера — гомельский «Гарант». Возможны новые поглощения - Технологии onliner.by (russisch) Onliner.by. Abgerufen am 31. März 2018.
  24. velcom сообщил о завершении сделки по покупке витебского «Гаранта» (russisch) Народные новости Витебска. Abgerufen am 6. Oktober 2018.
  25. velcom продолжает расширять базу клиентов фиксированного интернета (russisch) A1.by. Abgerufen am 17. August 2019.
  26. a b c d e f g h i j k l m n o Quartalsergebnisse – A1 Telekom Austria Group
  27. Абоненты домашнего интернета velcom переходят на единую платформу VOKA (russisch) A1.by. Abgerufen am 17. August 2019.
  28. velcom ввел «оптовый» тариф для телевидения VOKA (russisch).
  29. Самый интерактивный видеосервис Беларуси. История продвижения VOKA в 2018 году russisch
  30. В видеосервисе VOKA появился 4K-контент (russisch).
  31. Интерьер hi-tech, 7 кинозалов, билеты от 7 до 26 рублей. Как выглядит новый мультиплекс в Dana Mall (russisch) www.onliner.by. Abgerufen am 18. April 2019.
  32. В Минске покажут три фильма Альмодовара с общим мировым сбором почти $76 млн (russisch) officelife.media. Abgerufen am 18. April 2019.
  33. В Минске открылся первый в Восточной Европе кинотеатр с технологией Screen X (russisch) БелаПАН. Abgerufen am 14. September 2019.
  34. «Нулявуд» — новы фільм Джэймса Франка выходзіць па-беларуску адначасова з сусветнай прэм’ерай (Belarussisch) Новы час. Abgerufen am 14. September 2019.
  35. velcom открыл крупнейший в Беларуси дата-центр (russisch) a1data.by. Abgerufen am 17. August 2019.
  36. velcom запускает новый облачный сервис для хранения конфиденциальных данных (russisch) a1data.by. Abgerufen am 15. August 2019.
  37. A1 представил пакет новых продуктов и услуг (russisch) dev.by. Abgerufen am 15. August 2019.
  38. velcom запустил солнечную электростанцию размером с 60 футбольных полей (russisch) www.onliner.by. Abgerufen am 11. November 2018.
  39. velcom запустил базовую станцию на солнечных батареях (russisch) naviny.by. Abgerufen am 3. April 2019.
  40. Новости развития сети в июне (russisch) A1.by. Abgerufen am 22. August 2019.
  41. velcom предоставил услуги интернет-роуминга абонентам ПРИВЕТ (russisch) A1.by. Abgerufen am 22. August 2019.
  42. About company (englisch) A1.by. Abgerufen am 22. August 2019.
  43. Velcom выходит за рамки сферы деятельности мобильного оператора (russisch).
  44. #velcombegom финиширует (russisch) A1.by. Abgerufen am 14. September 2019.
  45. «Бегущие города #velcombegom» стал победителем Международного конкурса коммуникационных проектов в Москве (russisch).
  46. «Зажги синим!»: в рамках социальной акции velcom минские здания включили синюю подсветку (russisch).
  47. Итоги проекта «Я вижу!»: в Брестской области (russisch).
  48. 57 тысяч гледачоў «Беларускіх уікэндаў»: як у velcom атрымалася падтрымаць кіно на беларускай мове weißrussisch
  49. Участники velcom YOUTH приступают к реализации своих идей (russisch).
  50. А1 – генеральный партнер 100-го сезона Национального академического театра имени Янки Купалы (russisch) A1.by. Abgerufen am 14. September 2019.

WeblinksBearbeiten