İnhisar

Distrikt von Bilecik

İnhisar ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Bilecik. Die Stadt liegt etwa 40 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Bilecik.

İnhisar
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
İnhisar (Türkei)
Basisdaten
Provinz (il): Bilecik
Koordinaten: 40° 3′ N, 30° 23′ OKoordinaten: 40° 2′ 58″ N, 30° 23′ 7″ O
Höhe: 221 m
Einwohner: 1.016[1] (2020)
Telefonvorwahl: (+90) 228
Postleitzahl: 11 640
Kfz-Kennzeichen: 11
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 4 Mahalle
Bürgermeister: Mehmet Kepez (AKP)
Postanschrift: Zafer Mahallesi
Cumhuriyet Meydanı No:11
11640 İnhisar
Website:
Landkreis İnhisar
Einwohner: 2.309[1] (2020)
Fläche: 244 km²
Bevölkerungsdichte: 9 Einwohner je km²
Kaymakam: Ali Açikgöz
Website (Kaymakam):

Der Landkreis liegt im Osten der Provinz. Er grenzt im Westen an Söğüt, im Norden an Gölpazarı und Yenipazar sowie im Osten an die Provinz Eskişehir. Im Süden des Kreises liegen Ausläufer des Gebirges Sündiken Dağları, durch die Stadt fließt der Fluss Sakarya, der im Norden ins Schwarze Meer mündet. Westlich von İnhisar beim Dorf Koyunlu mündet der Değirmen Deresi in den Sakarya. Er durchfließt im Norden des Landkreises die Schlucht Harmankaya Kanyonu mit zwei Wasserfällen.

Der kleinste Landkreis der Provinz besteht neben der Kreisstadt (44 % der Landkreisbevölkerung) noch aus neun Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 188 Einwohnern. Tarpak ist mit 386 Einwohnern davon das größte. Der Landkreis entstand 1990, als zwölf Dörfer und der Hauptort des Bucak İnhisar (Volkszählung 1985: 7426 Einw.) aus dem Kreis Söğüt abgespalten wurden.[2] Der Kreis hat die niedrigste Bevölkerungsdichte der Provinz.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 7. März 2021
  2. Gesetz Nr. 3644 vom 20. Mai 1990 (Gesetz Nr. 3644; PDF-Datei)