Ñemby

Stadt im paraguayischen Departamento Central

Ñemby ist eine Stadt im paraguayischen Departamento Central mit 135.300 Einwohnern (2018).[1] Sie ist Teil der Metropolregion der Landeshauptstadt Asunción. Sie erstreckt sich um einen Hügel von 176 m Höhe – ein Tertiär-Vulkan mit Aussichtspunkt.[2] Der Ortsname bedeutet Grenze auf Guaraní.

Ñemby
Koordinaten: 25° 24′ S, 57° 32′ W
Karte: Paraguay
marker
Ñemby
Ñemby auf der Karte von Paraguay
Basisdaten
Staat Paraguay
Departamento Central
Stadtgründung 2. August 1899
Einwohner 135.300 (S 2018)
Detaildaten
Fläche 40 km2
Bevölkerungsdichte 3.383 Ew./km2
Höhe 64 m
Vorwahl 021
Zeitzone UTC−4
Die Plaza von Ñemby
Die Plaza von Ñemby

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1718 gründeten spanische Siedler die Kirche San Lorenzo. Der Ort hatte damals 2.187 Einwohner. Am 2. August 1899 wurde aus dem Ort, der damals noch San Lorenzo de la Frontera hieß, eine Verwaltungseinheit geschaffen.[3] Am 25. Juli 1984 wurde er zu einer Stadt der ersten Kategorie erhoben.[4]

WirtschaftBearbeiten

Im Ort wurde seit 1961 Bergbau betrieben. Viele Einwohner mussten ihre Häuser verlassen, die ständigen Explosionen verursachten Schäden an vielen Gebäuden der Stadt. Nach langjährigen Protesten der Bewohner wurde der Bergbau im Jahr 2017 eingestellt. Er hinterließ ein 12 Hektar großes Loch.[5]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerungsstatistik (PDF) S. 35. dgeec.com.py, abgerufen am 22. November 2018.
  2. Geoturismo geologiadelparaguay.com, abgerufen am 23. November 2018.
  3. Casa colonial guarda la historia del primer gobierno de Ñemby nemby.com.py, abgerufen am 22. November 2018.
  4. Ñemby para todo el mundo monografias.com, abgerufen am 23. November 2018.
  5. Un pueblo de Paraguay con terremotos diarios durante 50 años notiamerica.com, 7. Juli 2017, abgerufen am 23. November 2018.