Zenon Czechowski

polnischer Radrennfahrer

Zenon Czechowski (* 19. November 1946 in Poznań; † 17. November 2016[1]) war ein polnischer Radrennfahrer. Czechowski war zu seiner Wettkampfzeit 75 Kilogramm schwer bei 176 Zentimetern Körpergröße. Er war Mitglied im Sportclub WKS Legia Warschau.[2]

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

Czechowski gewann als Radamateur insgesamt sechs Etappen der Friedensfahrt und drei Etappen der Polen-Rundfahrt. Bei der Friedensfahrt 1971 wurde er außerdem Gesamtzweiter. Czechowski nahm an den Olympischen Sommerspielen 1968 teil und belegte mit der polnischen Nationalmannschaft den sechsten Platz im Mannschaftszeitfahren. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1969 wurde er 15. und 1970 21. im Straßenrennen.[3] 1971 siegte er im Eintagesrennen Puchar Ministra Obrony Narodowej. Im Verein Legia Warschau war Andrzej Trochanowski sein Trainer.

Erfolge Bearbeiten

1967

1968

1969

  •   Polnische Straßenmeisterschaften
  • Masuren-Rundfahrt (Dookoła Mazowsza)

1970

1971

1972

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Nie żyje Zenon Czechowski. Onet.pl, 18. November 2016, abgerufen am 19. November 2016 (polnisch).
  2. PIS (Hrsg.): XX. Wyscig Pokoju Warszawa-Berlin-Praha. Program. Warschau 1967, S. 5 (polnisch).
  3. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 44/1970. Berlin 1970, S. 8.

Weblinks Bearbeiten