Xiao (Zhou-König)

König der Zhou-Dynastie

Xiao, König von Zhou oder Hsiao, König von Chou (chinesisch: 周孝王; Pinyin: Zhōu Xìao Wáng) war der achte König der chinesischen Zhou-Dynastie. Er regierte wahrscheinlich von 872 v. Chr. bis 866 v. Chr.[1]

LebenBearbeiten

Xiao gehört neben Gong, Yih und Yi zu jenen Königen, über deren Regierungsperiode nur sehr wenig bekannt ist. Xiao war der Onkel seines Vorgängers Yih, über den die Bambus-Annalen berichten, dass er in seinem 15. Regierungsjahr die Hauptstadt Zongzhou verließ und nach Huaili ging. Wahrscheinlich hat Xiao Yih entmachtet, zur Flucht gezwungen und selbst den Thron bestiegen. Diese unregelmäßige Thronfolge wäre eine Erklärung für Anmerkungen in den Chroniken, warum die den Zhou treuen Herren Yi wiedereinsetzen mussten. Es würde auch erklären, warum die Inschriften auf den Ritualbronzen aus dieser Periode der westlichen Zhou-Dynastie zur gleichen Zeit verschiedene königliche Zeitzählungen verwenden.[2]

FamilieBearbeiten

König Mu
周穆王
 
?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
König Gong
周共王
 
König Xiao
周孝王
 
 
 
 
 
 
 
 
König Yi
周懿王
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
König Yi
周夷王
 
 
 
 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Edward L. Shaughnessy: Calendar and Chronology. In: Michael Loewe and Edward L. Shaughnessy (Hrsg.): The Cambridge History of Ancient China. Cambridge University Press, 1999, ISBN 978-0-521-47030-8, S. 25.
  2. Edward L. Shaughnessy: Western Zhou History. In: Michael Loewe and Edward L. Shaughnessy (Hrsg.): The Cambridge History of Ancient China. Cambridge University Press, 1999, ISBN 978-0-521-47030-8, S. 328 f.
VorgängerAmtNachfolger
YiKönig von China
872 v. Chr.–866 v. Chr.
Yi