William Katt

US-amerikanischer Schauspieler
William Katt (2014)

William Katt (* 16. Februar 1951 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler.

LebenBearbeiten

William Katt wurde als Sohn des Schauspielers Bill Williams (gebürtig als „Wilhelm Katt“ deutscher Herkunft) und der Schauspielerin Barbara Hale geboren. Schon während seiner Kindheit verbrachte er daher Zeit an Filmsets.[1] Er besuchte das Orange Coast College, bevor er eine Karriere als Musiker begann. Außerdem widmete er sich der Schauspielerei und übernahm ab Anfang der 1970er-Jahre Auftritte in kleinen Fernsehrollen.

Zu seinen frühen Filmrollen gehört die des beliebten Schülers Tommy Ross in Brian De Palmas Kultfilm Carrie aus dem Jahr 1976 und die Rolle des Sundance Kid in dem Film Butch and Sundance: The Early Days von 1979, ein Prequel des Filmklassikers Butch Cassidy and the Sundance Kid.[2] Katt sprach auch für die Rolle des Luke Skywalker in Star Wars (1977) vor, die dann an Mark Hamill ging.[3] Katt ist in der Surfergemeinschaft auf Grund seiner Rolle als Barlow in dem Film Tag der Entscheidung (1978) sehr bekannt, der am 26. Mai 1978 herauskam. 2004 erhielt er großen Applaus von begeisterten Surf-Profis, als er einen der Preise der Association of Surfing Professionals (ASP) bei der jährlichen World Championship Tour (WCT) präsentierte.

1981 erhielt Katt in der Fernsehserie The Greatest American Hero die Rolle des Ralph Hinkley, eines netten schüchternen Lehrers, der von Aliens einen fliegenden Anzug bekommt.[4] Er spielte diesen Part bis zum Ende der Serie 1986. Obwohl sich Katt in seinem Kostüm immer unwohl fühlte[5], blieb dies zumindest in den USA bis heute seine bekannteste Rolle.

1981 spielte er die Titelfigur in dem Musical Pippin. 1986 verkörperte Katt die männliche Hauptrolle in der Horrorkomödie House – Das Horrorhaus. Ab 1985 spielte Katt die Figur des Detektivs Paul Drake Jr. in der Fernsehfilmreihe Perry Mason, einer Neuauflage der klassischen Gerichtsserie aus den 1960er-Jahren, in der er neben seiner Mutter Barbara Hale sowie Raymond Burr auftrat. Außerdem spielte er 1989 die Hauptrolle eines Politikers in der Fernsehserie Top of the Hill sowie 1991 eine Rolle in der Fernsehshow Good Sports. Seit den 1990er-Jahren ist Katt meist in Gastrollen im Fernsehen sowie in verschiedenen Independentfilmen und B-Movies zu sehen, unter denen vor allem der 2007 gedrehte Science-Fiction-Film The Man From Earth bekannt wurde.

William Katt war von 1979 bis zur Scheidung 1986 mit Deborah Kahane verheiratet, aus der Ehe kommen zwei Kinder. Seit 1993 ist er in zweiter Ehe mit Danielle Hirsch verheiratet, mit ihr hat er auch zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

 
William Katt (2008)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CrypticRock: Interview – William Katt. In: Cryptic Rock. 21. Dezember 2017, abgerufen am 11. April 2019 (amerikanisches Englisch).
  2. Roger Ebert: Interview with William Katt | Interviews | Roger Ebert. Abgerufen am 11. April 2019 (englisch).
  3. CrypticRock: Interview – William Katt. In: Cryptic Rock. 21. Dezember 2017, abgerufen am 11. April 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. William Katt | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 11. April 2019 (amerikanisches Englisch).
  5. Weekly World News: Weekly World News. Weekly World News, 26. Mai 1981 (google.de [abgerufen am 11. April 2019]).