Hauptmenü öffnen

Walker, Texas Ranger

Fernsehserie

Walker, Texas Ranger ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1993 bis 2001 produziert wurde. Die Actionserie umfasst eine Pilotstaffel und acht weitere Staffeln mit insgesamt 202 Episoden und einem Fernsehfilm.

Seriendaten
Deutscher TitelWalker, Texas Ranger
OriginaltitelWalker, Texas Ranger
Walker Texas Ranger Logo.jpg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1993–2001
Länge45 Minuten
Episoden202 und 1 Fernsehfilm (2005) in Pilotstaffel (3 Folgen) und 8 Staffeln
GenreAction, Drama
IdeeAlbert S. Ruddy,
Leslie Greif,
Paul Haggis,
Christopher Canaan
MusikEyes of the Ranger
Sänger: Chuck Norris
Komponist: Tirk Wilder
Erstausstrahlung21. April 1993 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
16. April 1995 auf RTL II

Inhaltsverzeichnis

InhaltBearbeiten

Die Serie handelt von dem Texas Ranger Cordell Walker, der zusammen mit seinem Partner James Trivette auf den Straßen von Dallas für Recht und Ordnung sorgt. In ihrem Bemühen, jeden Verbrecher zur Strecke zu bringen, greifen die Ranger auf ihre Kampfsporterfahrung und ihre fundierte Schießausbildung zurück. Hilfe bekommen sie dabei durch die stellvertretende Bezirksstaatsanwältin Alex Cahill und den ehemaligen Texas Ranger C.D. Parker, in dessen Saloon nahezu jedes Abenteuer beendet wird.

HauptfigurenBearbeiten

Walker ist der Held der Serie. Als Kind eines Indianers und einer Weißen musste er die Ermordung seiner Eltern durch Rassisten miterleben und wuchs bei seinem Onkel Ray in einem Indianerreservat auf. Dort hatte er es als Mischling nicht leicht und gewann erst durch späte Anpassung Freunde fürs Leben. Durch die Marines und den langjährigen Aufenthalt in Asien wurde aus ihm der Kämpfer, den er heute darstellt.

Trivette ist der Dienstpartner von Walker. In Baltimore aufgewachsen, machte er zunächst als Footballstar Karriere, musste aber verletzungsbedingt bereits nach einer Saison aufgeben und wurde Polizist und später Texas Ranger. In der Auftaktfolge Schwarze Spinne stirbt Walkers ursprünglicher Kollege Robert Mobley bei einem Schusswechsel und Trivette nimmt dessen Platz ein. In der Folgezeit der verschiedenen Staffeln lernt Trivette kampfkunstmäßig durch Walker und dessen Armeefreund Trent Malloy immer mehr dazu.

Alex Cahill ist die stellvertretende Staatsanwältin von Dallas und allen Beteiligten mehr als freundschaftlich verbunden. Die persönliche Zuneigung zwischen Walker und ihr, die am Ende von Staffel 7 mit der gemeinsamen Hochzeit gekrönt wird, musste allerdings langsam wachsen und bedurfte vieler Prüfungen und noch mehr Geduld von beiden Seiten. Um mit Walker und Trivette dauerhaft zusammenarbeiten zu können, schlug Alex im Verlauf der Serie mehrere für sie selbst ausgesprochen reizvolle Möglichkeiten und Karriereangebote aus. Im Film Walker, Texas Ranger: Feuertaufe bleibt es schlussendlich dem Zuschauer überlassen, zu entscheiden ob Alex, nachdem sie durch eine Kugel getroffen wurde, tot oder nur bewusstlos zusammengebrochen ist.

C. D. Parker ist ein ehemaliger Texas Ranger und Polizist, der sowohl für Walker als auch für Trivette ein Mentor ist und fast alles über die beiden weiß. Nach seiner Pensionierung baute er ein Country & Western-Speiselokal mit Live-Musik auf, welches zum bevorzugten Treff aller Beteiligten avancierte. Gelegentlich greift er noch selbst ins Geschehen mit ein, denn er hat trotz seiner Jahre nicht allzu viel verlernt, obwohl sich natürlich sein Alter mitunter negativ bemerkbar macht. Sein kriminalistisches Gedächtnis funktioniert jedoch noch einwandfrei. In der vierten Folge der neunten Staffel stirbt er bei einem Angelausflug eines natürlichen Todes.

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Schauspieler Rollenname Zeitraum Synchronsprecher[1]
Chuck Norris Cordell 'Cord' Walker Folge 1.1–9.24 Jürgen Kluckert
Clarence Gilyard Jr. James 'Jimmy' Trivette Folge 1.1–9.24 Lutz Schnell
Sheree J. Wilson Alex Cahill-Walker Folge 1.1–9.24 Gabriele Libbach (Staffel 1–8)
Silvia Mißbach (Staffel 9)
Gailard Sartain (Folge 1.1)
Noble Willingham (Folge 1.2–8.12)
C.D. Parker Folge 1.1–8.12 Henry König (Folge 1.1)
Günter König
Rolf Jülich
Floyd Westerman Onkel Ray Folge 1.1–2.23
Nia Peeples Sydney Cook Folge 8.2–9.24 Marion von Stengel (Staffel 8)
Susanne Geier (Staffel 9)
Judson Mills Francis Gage Folge 8.2–9.24 Volker Hanisch (Staffel 8)
Tim Knauer (Staffel 9)

GaststarsBearbeiten

Schauspieler Rolle Titel der Folge Jahr
Marshall R. Teague Orson Wade "One Riot, One Ranger" 1993
Harper Ridland "Payback" 1994
Randy Shrader "Codename: Dragonfly" 1996
Rudd Kilgore "Last of a Breed: Part 1"
"Last of a Breed: Part 2"
1997
Lieutenant Tracton "Fight or Die" 1999
Emile Lavocat/Mills "Moon" Lavocat "The Final Showdown" 2001
Richard Norton Rollins "Storm Warning" 1993
Mercenary #1 "Standoff" 1995
Simms "Team Cherokee: Part 2" 1999
Tom Munger "Fight or Die"
Thug (ungenannt) "Wedding Bells: Part 1" 2000
Frank Scanlon "The Avenging Angel"
Jonas Graves/ 'flashbacks', Desperado "The Final Showdown: Part 1"
"The Final Showdown: Part 2"
2001
Luis Guzmán Gomez "Storm Warning" 1993
Judith Hoag Lainie Flanders "Family Matters"
Brian Thompson Leo Cale
M.C. Gainey Tingley "She'll Do to Ride the River With"
Craig "The Bachelor Party" 2000
Mary Elizabeth McGlynn Merilee Summers "Right Man Wrong Time" 1994
Giovanni Ribisi Tony Kingston "Something in the Shadows: Part 1"
"Something in the Shadows: Part 2"
Tom Virtue Peter Needham
Tobey Maguire Duane Parsons "The Prodigal Son"
Carli Coleman Georgia Douglas "Silk Dreams"
James Morrison Ned Travis "Mustangs"
Danica McKellar Laurie Maston "Stolen Lullaby"
Ray Wise Garrett Carlson
August Schellenberg Billy Gray Wolf "Rainbow Warrior"
"On Sacred Ground" 1995
Doris Roberts Elaine Portugal "The Big Bingo Bamboozle"
William Smith Silas Quint "Final Justice"
Dirk Benedict Blair "Case Closed"
Robin Sachs Philippe Brouchard "Standoff"
Marshall Colt Lt. Lee Corbin (in seiner letzten Rolle) "Whitewater: Part 1"
Andrew Divoff Carlos Darius "Deep Cover" 1995
Rudy Mendoza "Everyday Heroes" 1998
Alberto Cardoza "Winds of Change" 2000
Alex Cord Larry Curtis "The Guardians"
Carlos Machado Himself "Rodeo" 1996
Officer No. 1 "Sons of Thunder" 1997
Orderly "Forgotten People"
Rodgers "Fight or Die" 1999
Clifton Collins Jr. Fito "El Coyote: Part 1"
"El Coyote: Part 2"
1996
Anthony Zerbe Joey Galloway "Break In"
William Lucking Capt. Shankley "Break In"
Robert Englund Lyle Eckert "Deadline"
Richard Chaves Special Agent Samuel Mills "Deadline"
Keith Szarabajka Hendricks "Redemption"
Burt Young Jack Belmont "Lucky"
"Small Blessings" 1997
Max Martini Luke "A Silent Cry" 1996
Rod Taylor Gordon Cahill "Redemption"
"Texas vs. Cahill" 1997
"Wedding Bells: Part 1"
"Wedding Bells: Part 2"
2000
Terry Kiser Charlie Brooks "Mayday"
"Last Hope"
"Iceman"
1997
Maxwell 'Iceman' Kronert "Iceman"
Marco Sanchez Detective Carlos Sandoval "Sons of Thunder"-"Team Cherokee: Part 2" 1997–1999
James Wlcek Trent Malloy
Mila Kunis Pepper "Last Hope" 1997
John Amos Pastor Roscoe Jones "Sons of Thunder"
James Pickens Jr. Staff Sergeant Luther Parrish "The Fighting McClains"
Stephen Quadros Corporal John Wesley 'JW' McClain "The Fighting McClains"
Haley Joel Osment Lucas Simms "Lucas: Part 1"
"Lucas: Part 2"
Mackenzie Phillips Ellen Simms
Gwen Verdon Maisie Whitman "Forgotten People"
"Mind Games" 1999
David Gallagher Chad Morgan "Brainchild" 1997
Paul Gleason Dr. Harold Payton
Randolph Mantooth James Lee Crown "Rainbow's End"
Dan Lauria Salvatore Matacio "A Father's Image"
Kyla Pratt Kyla Jarvis "The Neighborhood"
"Rowdy" Roddy Piper Cody "The Crusader" Conway "The Crusader" 1998
Randy Tallman TBD
Paul Winfield Pastor Roscoe Jones "The Soul of Winter"
Collin Raye Himself
Danny Trejo Joe Lopez "Circle of Life"
Jose Rodriguez "Rise to the Occasion" 1999
Lila McCann Kelly Wyman "Eyes of a Ranger" 1998
Michael Peterson Er selbst
Tobin Bell Karl Storm "The Wedding: Part 1"
"The Wedding: Part 2"
RuPaul Bob "Royal Heist"
Dean Norris Deke Powell "War Cry"
Mike Connors Judge Arthur McSpadden "Code of the West"
Camilla Belle Cindy Morgan "Code of the West"
Lee Majors Sheriff Bell "On the Border"
Mitch Pileggi Paul Grady "Money Talks"
Deion Sanders Himself "Rise to the Occasion" 1999
"Special Witness"
Gary Busey Donovan Riggs "Special Witness"
James Remar Keith Bolt "The Principal"
Judy Herrera Rachel Falcon "Team Cherokee: Part 1"
"Team Cherokee: Part 2"
Michael Greyeyes Brian Falcon
Robert Mirabal Tall Bear
John Schneider Jacob Crossland "Jacob's Ladder"
Rex Linn Leland Stahl/Lester Stahl "Way of the Warrior"
Randy Savage Whitelaw Lundren "Fight or Die"
Frank Shamrock Dirk 'The Hammer' Savage
Lane Smith Reverend Thornton Powers "Power Angels"
Scott Weinger Bradley Roberts "Full Recovery"
Joe Penny Sonny Tantero "Suspicious Minds"
Dwight Schultz Lloyd Allen "Safe House"
Frank Stallone B.J. Ronson,
Frank Bishop
"Tall Cotton"
"Saturday Night" 2001
Tammy Townsend Erika Carter "Justice Delayed" 2000
"The Final Showdown" 2001
David Keith Cliff Eagleton "The Day of Cleansing"[2] 2000
Sammo Hung Sammo Law
Deron McBee Luke Warley "Black Dragons"
Cary-Hiroyuki Tagawa Master Ko
Mako Edward Song
Byron Mann P.K. Song
Tzi Ma General Nimh "The General's Return"
Christopher B. Duncan Defense Attorney Lime "The Bachelor Party"
Joan Jett Dierdre Harris "Wedding Bells: Part 1"
Mark Cuban Groomsmen "Wedding Bells: Part 1"
"Wedding Bells: Part 2"
Tom Bosley Minister
Ernest Borgnine Eddie Ryan "The Avenging Angel"
Michael Ironside The Chairman "Winds of Change"
"Lazarus"
"Turning Point"
"Retribution"
T.J. Thyne Wallace 'The Wizard' Slausen
Dionne Warwick Dionne Berry "Faith"
Barbara Mandrell Nicole Foley "Showdown at Casa Diablo: Part 1"
Jeffrey Dean Morgan Jake Horbart "Child of Hope"
Robert Fuller Ranger Wade Harper "Matter of Principle"
"The Final Show/Down" 2001
Hulk Hogan Boomer Knight "Division Street"
Francis Capra Ace
Ryan Bittle Harley "Reel Rangers"
Laura Bailey Roberta "Saturday Night"
Mercedes McNab Heather Preston "6 Hours"
Josh Holloway Ben Wiley "Medieval Crimes"
Sting Grangus "Unsafe Speed"
Carlos Bernard Raoul 'Skull' Hidalgo "Without a Sound"
Mitchel Musso Josh Whitley "Trial by Fire" 2005
Selena Gomez Julie

Bezug zu anderen SendungenBearbeiten

Es wurde ein Crossover zur Serie Martial Law – Der Karate-Cop produziert. Zunächst absolvierte Chuck Norris dort einen Gastauftritt in der Episode Schützenhilfe im Jahr 2000. Im Anschluss war Hauptdarsteller Sammo Hung im gleichen Jahr in der Folge Die große Explosion von Walker, Texas Ranger zu sehen.[3]

Die Serie Sons of Thunder ist ein Ableger von Walker, Texas Ranger. Sie wurde 1999 nach sechs gezeigten Episoden eingestellt.

In der US-amerikanischen Fernseh-Show Late Night with Conan O’Brien wurden lange regelmäßig zusammenhanglose Ausschnitte aus Walker, Texas Ranger zur Belustigung des Publikums gezeigt. Dazu gab es den Walker Texas Ranger Lever, einen Hebel, an dem Conan O’Brien ziehen konnte, um Ausschnitte mit unfreiwillig komischen Momenten aus der Serie einzuspielen.

FilmBearbeiten

Im Jahr 2005 wurde der Fernsehfilm Walker, Texas Ranger: Feuertaufe produziert, der die Serie fortsetzt. Die Regie übernahm Aaron Norris, die Hauptdarsteller der Serie übernahmen wieder ihre Rollen.

TriviaBearbeiten

  • in den Vereinigten Staaten wird die letzte Staffel als Season 8 bezeichnet, in Deutschland als Staffel 9. Das liegt an den drei Pilotfolgen: In Deutschland wurden diese als Staffel 1 gezeigt, in den Staaten werden die Piloten nicht zu den Staffeln gezählt. Die Season 1 beginnt in den Vereinigten Staaten mit dem ersten Teil Kopfgeldjäger, welcher in Deutschland in der Staffel 2 als Episode 1 lief.[4] Die Anzahl der Episoden ist in beiden Auflistungen gleich.
  • die Season 8 bzw. Staffel 9 wurde lange Zeit nicht in Deutschland ausgestrahlt. Eine Ausstrahlung erfolgte erst ab dem 24. Februar 2017 bei RTL Crime.[5] Am 8. Juli 2017 erfolgt die Free TV Premiere bei RTL Nitro.[6]
  • der Film Feuertaufe wurde bereits auf Pro 7 ausgestrahlt. Die Geschichte beginnt direkt im Anschluss an die letzte Folge 202 der Staffel 9 bzw. Season 8.[7]

DVD-VeröffentlichungBearbeiten

Deutschland

  • Staffel 1.1 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 1.2 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 2.1 erschien am 5. April 2007
  • Staffel 2.2 erschien am 5. April 2007
  • Gesamtstaffel 1 erschien am 2. Oktober 2014
  • Gesamtstaffel 2 erschien am 2. Oktober 2014

Kanada

  • Staffel 1 erschien am 13. Juni 2006
  • Staffel 2 erschien am 12. April 2007
  • Staffel 3 erschien am 10. Januar 2008
  • Staffel 4 erschien am 31. Juli 2008
  • Staffel 5 erschien am 2. Oktober 2008
  • Staffel 6 erschien am 5. März 2009
  • Staffel 7 erschien am 3. März 2011
  • Staffel 8 erschien am 3. März 2011

Vereinigte Staaten

  • Staffel 1 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 23. Januar 2007
  • Staffel 3 erschien am 12. Juni 2007
  • Staffel 4 erschien am 19. Februar 2008
  • Staffel 5 erschien am 1. Juli 2008
  • Staffel 6 erschien am 13. Januar 2009
  • Staffel 7 erschien am 9. März 2010
  • Staffel 8 erschien am 14. Juni 2005

Großbritannien

  • Staffel 1 erschien am 2. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 13. Juli 2009

Frankreich

  • Staffel 1 erschien am 19. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 19. April 2007
  • Staffel 3 erschien am 1. März 2008
  • Staffel 4 erschien am 3. Juli 2008
  • Staffel 5 erschien am 21. November 2008
  • Staffel 6 erschien am 4. Juni 2009

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Walker, Texas Ranger. Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 15. März 2019.
  2. "The Day of Cleansing" is the conclusion of a crossover with Martial Law where Walker teams with Sammo Law to recapture a hatemongering former military officer who escapes custody after they caught him in the Martial Law episode "Honor Among Strangers".
  3. Tobias Hohmann: Norris, Hille 2013, S. 309.
  4. Episodenguide: Alle Staffeln in Deutsch. Abgerufen am 26. Dezember 2012.
  5. "Walker, Texas Ranger": RTL Crime zeigt finale Staffel als Deutschlandpremiere. In: TV Wunschliste. Abgerufen am 3. Januar 2017.
  6. Walker, Texas Ranger: Staffel 9 bei RTL Nitro. In: TV serienjunkies. Abgerufen am 8. Juli 2017.
  7. Film "Feuertaufe" auf ofdb.de. Abgerufen am 26. Dezember 2012.