Hauptmenü öffnen

William Fiennes, 2. Baron Saye and Sele

englischer Adliger

William Fiennes, 2. Baron Saye and Sele (* 1428; † 14. April 1471) war ein englischer Adliger.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

William Fiennes war ein englischer Adliger und Soldat, der im Hundertjährigen Krieg und in den Rosenkriegen kämpfte. Unter König Heinrich VI. wurde William Fiennes zwei Mal ins Parlament berufen, erlangte die Position des Knight of the Body.[1] und wurde zum Privy Counsellor ernannt.[1] Er wurde vom König nach Frankreich entsandt und diente dort von 1452 bis 1460 im englischen Heer.[2]

Im Verlauf der Rosenkriege wechselte William Fiennes die Seite und kämpfte für das Haus York im Juli 1460 bei der Schlacht von Northampton, im Februar 1461 bei der Zweiten Schlacht von St Albans.[3] und im März 1461 bei dem entscheidenden Sieg in der Schlacht von Towton.[3] an der Seite von Edward, Earl of March, dem späteren Eduard IV.

Nach der Krönung Eduard IV. zum König 1461, wurde William Fiennes zum Constable of Porchester Castle, Constable of Pevensey Castle und Keeper of the new forests ernannt. Er wurde auch zum Vice Admiral unter Richard Neville, 16. Earl of Warwick erhoben.

Als Eduard IV. im Herbst 1470 gezwungen war nach Flandern ins Exil zu fliehen, begleitete William Fiennes seinen König. Im darauffolgenden Jahr kehrte William Fiennes im Gefolge Eduards IV. und einer kleinen Armee nach England zurück.

William Fiennes, 2. Baron Saye and Sele, fiel am 14. April 1471 bei der Schlacht von Barnet. Er wurde in der Kirche des St Thomas’ Hospital, Southwark London bestattet.

FamilieBearbeiten

Eltern von William Fiennes waren James Fiennes, 1. Baron Saye and Sele und Emmeline Cromer of Willingham.

Ehe und NachkommenBearbeiten

William Fiennes war verheiratet mit Margaret, Tochter des William Whickham. Mit ihr hatte er drei Kinder:

  • Henry Fiennes, 3. Baron Saye and Sele;
  • Richard Fiennes, 4. Baron Saye and Sele;
  • John Fiennes.

LiteraturBearbeiten

  • Arthur Collins: The Peerage of England. Band VI, London 1779.
  • William Dugdale: A Perfect Copy of all Summons of the Nobility to the Great Councils and Parliaments of this Realm. London 1685.
  • Alison Weir: Lancester and York. The War of the Roses. Random House, London 2011, ISBN 978-1-446-44917-2.
  • Michael Hicks: The Wars of the Roses. Yale University Press, 2010, ISBN 978-0-300-11423-2.
  • Alison Weir: The Wars of the Roses. Random House Publishing, 1995, ISBN 978-0-345-40433-6.
  • George Fisher: A Companion and Key to the History of England. Simpkin and Marshall, London 1832.
  • John Burke, Bernhard Burke: A Genealogical and Heraldic Dictionary of the Peerage and Baronetages of the British Empire. Edition X. Henry Colburn, London 1848.
  • John Burke: A Genealogical and Heraldic Dictionary of the Peerage and Baronetages of the British Empire. Band II. Henry Colburn, London 1833.
  • Douglas Richardson: Magna Carta Ancestry. A Study in Colonial and Medieval Families. 2011, ISBN 978-1-461-04520-5.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Magna Carta Ancestry : A Study in Colonial and Medieval Families, 2nd Edition 2011 - ISBN 978-1-461-04520-5.
  2. Arthur Collins: The Peerage of England Vol. VI, London 1779
  3. a b Towton Battlefield Society.
VorgängerTitelNachfolger
James FiennesBaron Saye and Sele
1450–1471
Henry Fiennes