Wilhelm Severin (* 1782; † 1861)[1] war ein preußischer Baumeister, Geheimer Oberbaurat[2] sowie Rektor der Bauakademie zu Berlin (1848–1849). Neben Severin leiteten Carl Ferdinand Busse und Gotthilf Heinrich Ludwig Hagen in einem Dreiergremium gemeinsam die Akademie.

Er wirkte zudem beim Bau des Oberländischen Kanals zwischen Elbing und Osterode in Ostpreußen mit.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans Joachim Wefeld: Ingenieure aus Berlin: 300 Jahre technisches Schulwesen, Haude & Spener, 1988, S. 79. (eingeschränkte Vorschau bei Google Book Search).
  2. Uwe Kieling: Berlin: Bauten und Baumeister von der Gotik bis 1945, Berlin Edition, 2003, ISBN 3-8148-0095-8, S. 266. (eingeschränkte Vorschau bei Google Book Search).