Wakayama Bokusui

japanischer Schriftsteller (1885-1928)

Wakayama Bokusui (jap. 若山 牧水 wirklicher Name: Wakayama Shigeru (若山 繁); * 24. August 1885 in der Präfektur Miyazaki; † 17. September 1928) war ein japanischer Schriftsteller.

Wakayama Bokusui

Wakayama trat unter dem Einfluss von Yosano Tekkan als Autor von Tankas (u. a. 別離 Betsuri, 1910) hervor. Über seine zahlreichen Reisen verfasste er Reiseberichte im naturalistischen Stil wie Minakami kikō (みなかみ紀行; 1924).[1] Gemeinsam mit Maeda Yūgure trat er der von Onoe Saishū gegründeten Künstlergruppe Shazensō-sha bei.[2]

WerkeBearbeiten

  • „Bäume“, „Tanka“. Übersetzt von Eduard Klopfenstein, in: Sag' ich's euch, geliebte Bäume. Texte aus der Weltliteratur. Hrsg. Frederico Hindermann, 1984, S. 420–425, ISBN 3-7175-1672-8
  • In der Ferne der Fuji wolkenlos heiter. Moderne Tanka. Ausgewählt, übersetzt und mit einem Nachwort von Eduard Klopfenstein. Manesse, München 2018. ISBN 978-3-7175-2452-6

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Louis Frédéric: Japan Encyclopedia. Harvard University Press, 2002, ISBN 0-674-00770-0, S. 1026 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche – französisch: Japon, dictionnaire et civilisation. Übersetzt von Käthe Roth).
  2. Mark Jewel: Biographies of modern writers. Maeda Yūgure. In: The Japanese Literature Home Page. Abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).

WeblinksBearbeiten