Hauptmenü öffnen

Vornholz

ehemalige Gemeinde in Österreich

Vornholz ist eine Ortschaft und auf dem Gebiet der gleichnamigen Katastralgemeinde. Die ehemalige Gemeinde hat 695 Einwohner (Stand 1. Jänner 2019[1]) und liegt im Nordosten der Steiermark in Österreich im Gerichtsbezirk Fürstenfeld und im politischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Seit 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform mit den Gemeinden Vorau, Puchegg, Schachen bei Vorau und Riegersberg zusammengeschlossen, die neue Gemeinde führt den Namen „Vorau“ weiter.[2]

Vornholz (Katastralgemeinde)
Ortschaft
Historisches Wappen von Vornholz
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Vornholz (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Bezirk Hartberg-Fürstenfeld (HF), Steiermark
Gerichtsbezirk Fürstenfeld
Pol. Gemeinde Vorau  (KG Vornholz)
Koordinaten 47° 23′ 47″ N, 15° 49′ 36″ OKoordinaten: 47° 23′ 47″ N, 15° 49′ 36″ Of1
Gebäudestand 210 (2001f1)
Fläche 18,87 km²
Offizielle Website
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 15233
Zählsprengel/ -bezirk Vornholz (62278 001)
Bild
Lage der ehemaligen Gemeinde im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld
Eigenständige Gemeinde 1850–2014,

seit 1. Jänner 2015 Teil von Vorau
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

695

GeografieBearbeiten

GliederungBearbeiten

Die Gemeinde bestand aus einer einzigen Katastralgemeinde bzw. gleichnamigen Ortschaft. Ortsteile sind Dörfl, Eben, Holzbauern, Im Berg und Reiherbach sowie mehrere Einzellagen.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der letzte Gemeinderat bestand aus neun Mitgliedern, seit der Gemeinderatswahl 2010 sind alle Mandate der ÖVP zuzuordnen.

BürgermeisterBearbeiten

Letzter Bürgermeister war Josef Glatz.

WappenBearbeiten

Blasonierung:

„Von Silber und Grün gespalten im vorderen Feld zehn blaue Flachsblüten mit grünen beblätterten Stengeln in vier Reihen (3:2:3:2), im hinteren Feld zwei silberne Astpfähle.“

Die Flachsblüten drücken aus, dass Vornholz eine Gemeinde mit Flachsanbau und Leinenerzeugung war, die Astpfähle den Nutzholzstamm. Die Flachsblüten vor dem Holz ergeben in bildlicher Darstellung den Gemeindenamen Vornholz.

PersönlichkeitenBearbeiten

EhrenbürgerBearbeiten

  • 1923: Prosper Berger (1876–1953), Augustiner-Chorherr, Propst des Stiftes Vorau 1920–1953[3]
  • 1963: Gilbert Prenner (1914–1996), Augustiner-Chorherr, Propst des Stiftes Vorau 1953–1970[4]
  • 1999: Rupert Kroisleitner (* 1939), Augustiner-Chorherr, Propst des Stiftes Vorau 1970–2000[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vornholz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  2. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 21. November 2013 über die Vereinigung der Marktgemeinde Vorau und der Gemeinden Puchegg, Riegersberg, Schachen bei Vorau und Vornholz, alle politischer Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 6. Dezember 2013. Nr. 150, 35. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 681.
  3. Ferdinand Hutz: Stift Vorau im 20. Jahrhundert, Bd. 1 (Vorau 2004), S. 31.
  4. Ferdinand Hutz: Stift Vorau im 20. Jahrhundert, Bd. 1 (Vorau 2004), S. 42.
  5. Ferdinand Hutz: Stift Vorau im 20. Jahrhundert, Bd. 1 (Vorau 2004), S. 196.