Vockerode (Meißner)

Ortsteil von Meißner

Vockerode ist ein Ortsteil der Gemeinde Meißner im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis.

Vockerode
Gemeinde Meißner
Koordinaten: 51° 12′ 32″ N, 9° 54′ 15″ O
Höhe: 293 (276–321) m
Fläche: 15,29 km²[1]
Einwohner: 500
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 37290
Vorwahl: 05657
Ortsansicht in Vockerode

Geographische LageBearbeiten

Vockerode liegt am Fuße des Hohen Meißner. Im Dorf treffen sich die Landesstraßen 3241 und 3334.

GeschichteBearbeiten

Ein Gut mit dem Namen Vockenrode wurde schon im Jahre 1074 erwähnt. Erst ab dem Ende des 14. Jahrhunderts gehörte das Dorf den hessischen Landgrafen. Früher gab es Bergbau in Vockenrode. Hieran erinnern noch verschiedene Stollen und eine Halde.

Am 31. Dezember 1971 schlossen sich im Zuge der Gebietsreform in Hessen die bis dahin selbständigen Gemeinden Abterode, Alberode, Germerode, Vockerode, Weidenhausen und Wellingerode zur neuen Großgemeinde Meißner zusammen.[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Sehenswert ist der historische Ortskern.

InfrastrukturBearbeiten

  • In Vockerode gibt es ein Dorfgemeinschaftshaus.
  • Oberhalb des Ortes liegt das Jugenddorf des Werra-Meißner-Kreises.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vockerode, Werra-Meißner-Kreis. Historisches Ortslexikon für Hessen. (Stand: 24. Mai 2018). In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart / Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 388.

WeblinksBearbeiten

Commons: Vockerode – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien