Hauptmenü öffnen

Vierschach (Innichen)

Fraktion der Gemeinde Innichen (italienisch San Candido) in Italien
Vierschach
Italienische Bezeichnung: Versciaco
Pfarrkirche St. Magdalena (Innichen).JPG
Die Pfarrkirche St. Magdalena in Obervierschach
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Südtirol (BZ)
Gemeinde: Innichen
Koordinaten: 46° 44′ N, 12° 20′ OKoordinaten: 46° 44′ 6″ N, 12° 20′ 11″ O
Demonym: Vierschacher und Vierschinger
Vorsteher Arnold Wisthaler
Telefonvorwahl: 0474 CAP: 39038

Vierschach (italienisch Versciaco) liegt im östlichen Hochpustertal in Südtirol und ist eine Fraktion der Gemeinde Innichen (italienisch San Candido) in Italien. Die Fraktion gliedert sich in die beiden Siedlungen Obervierschach und Untervierschach.

Im Sommer wie im Winter ist der Ort ein beliebtes Touristenziel. In der Umgebung des Ortes gibt es rund um den Berg Helm grenzüberschreitende Wanderwege und Skipisten.

Die Pfarrkirche in Vierschach ist der Hl. Magdalena geweiht und ist ein Prunkstück der Tiroler Gotik. Sie wurde erstmals 1212 von Bischof Konrad (I.) von Brixen geweiht und 1479 in spätgotischen Formen aus- und umgebaut.

Vierschach liegt an der Pustertalstraße sowie an der Pustertalbahn.

Aus Obervierschach stammt unter anderem der Bildhauer Veit Königer.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vierschach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien