Hauptmenü öffnen
Logo der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Vechta

Die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Vechta ist ein Verkehrsverbund von sechs Busunternehmen im Landkreis Vechta.
Die Unternehmen befördern zusammen etwa 2,2 Millionen Menschen jährlich. Der Verkehrsverbund wurde am 1. August 2007 gegründet.

Veränderung im ÖPNV im Landkreis VechtaBearbeiten

Durch Modernisierungsmaßnahmen soll eine deutliche Verbesserung des ehemals maroden öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Vechta erreicht werden.

Integration der Schülerbeförderung in den ÖPNVBearbeiten

Durch Gründung der Verkehrsgemeinschaft 2007 wurde der Schulbusverkehr in den öffentlichen Nahverkehr integriert und seitdem immer stärker ausgebaut. Die größten Veränderungen vollzogen sich hierbei in der Kreisstadt Vechta. Viele große Regionallinienhaltestellen wurden ausgebaut (z. B. Schulzentrum Nord & Dominikanerweg) bzw. komplett neu errichtet (ZOB/Bhf Vechta & Burgstr./Altes Finanzamt).

StadtBus VechtaBearbeiten

Das ÖPNV-Angebot in der Kreisstadt wurde mit der Einführung des Stadtbussystems Anfang 2008 stark verbessert. Mit der Einführung des Stadtbusses wurden in Vechta über 50 neue Haltestellen geschaffen. (siehe Hauptartikel StadtBus Vechta)

Moobilplus VechtaBearbeiten

Gemeinsam mit dem Landkreis Vechta arbeitet der VGV seit 2010 an einer deutlichen Verdichtung des Busverkehrs. Seitdem werden langfristig eine stündliche Verbindung von den Städten und Gemeinden Visbek, Goldenstedt (einschließlich des Ortsteils Lutten), Bakum, Lohne und dem Vechtaer Ortsteil Langförden nach Vechta sowie stündliche Verbindungen von Damme, Steinfeld, Dinklage und Neuenkirchen-Vörden nach Lohne angestrebt.

Ergebnis dieser Bemühungen ist das Projekt „Moobilplus Vechta“ (Eigenschreibweise: „moobil+“), ein Anrufbussystem, das im November 2013, zunächst probeweise bis zum Oktober 2015, seinen Betrieb aufnahm. In dieses System sind alle Gemeinden des Landkreises Vechta einbezogen[1]; die Stadt Vechta beteiligt sich finanziell allerdings nur für ihren Ortsteil Langförden, da der innerstädtische Verkehr in die Zuständigkeit des StadtBus fällt. Die Busse verkehren zwischen 6 und 20 Uhr regelmäßig mindestens alle zwei Stunden, auf den Strecken Steinfeld–Holdorf–Damme, Dinklage–Lohne sowie im Lohner Stadtverkehr stündlich. Auf zwei Linien verlassen Moobilplus-Busse den Landkreis Vechta: auf der Linie Dinklage–Quakenbrück (Anschluss an die Bahnstrecke Oldenburg–Osnabrück der NordWestBahn) und der Linie Vechta–Addrup.

Neben den klassischen, festen Haltestellen gibt es bei Moobilplus Vechta ein flächendeckendes Netz an sogenannten Bedarfshaltestellen. Diese werden nur angefahren, wenn die Fahrt mindestens 60 Minuten vorher telefonisch bei der Mobilitätszentrale oder im Internet gebucht wurde. So konnte ein Haltestellennetz eingerichtet werden, dass so dicht ist, dass nahezu alle Bürger im Landkreis im Umkreis von ca. 500 Metern ihre Haltestelle vorfinden.

Folgende Ergebnisse waren im Mai 2015 zu verzeichnen:

  • über 5.700 registrierte Kunden
  • über 115.000 beförderte Fahrgäste (Zuwachs bis zu 10 % pro Monat)
  • über 82.000 Anrufe in der Mobilitätszentrale
  • über 17.000 Besucher bei Facebook/ über 45.000 Besucher auf www.moobilplus.de
  • 78 ehrenamtliche moobil+Berater in allen Kommunen
  • 29 neu geschaffene Arbeitsplätze
  • 521 Haltestellen (vorher ca. 220) auf 15 Linien.[2]

Weitere NeuerungenBearbeiten

  • Die Buslinien werden nach und nach auf die Taktzeiten der NordWestBahn abgestimmt.
  • Nach und nach werden ältere Fahrzeuge durch Niederflurbusse ersetzt, die vor allem behinderten und älteren Bürgern den Ein- und Ausstieg erleichtern sollen.

LinienverkehrBearbeiten

Linienverkehr Stadt Vechta

Linie Verlauf VGV-Subunternehmen Start Anmerkung
691 Langförden-Calveslage-City Weser-Ems-Bus 2007
601 Oythe-Innenstadt-Telbrake Wilmering 2008 Kleinbus
602 Vechta/West-Innenstadt-Welpe Wilmering 2008 Kleinbus
603 Vechta/Nord-Innenstadt-Hagen Wilmering 2008 Kleinbus
604 Stukenborg-Innenstadt-Hagen Wilmering 2008 Kleinbus
690 Langförden-Deindrup Wilmering 2007
V1 Hagen-Innenstadt Wilmering 2007
V2 Vechta/West-Innenstadt-Hagen Wilmering 2007
V3 Oythe-Stukenborg Wilmering 2007

Linienverkehr Landkreis Vechta

Linie Verlauf VGV-Subunternehmen Start
695 Dinklage – Märschendorf – Vechta Schomaker 2007
696 Damme- Steinfeld – Lohne – Vechta Weser-Ems-Bus 2007
606 ehem. 139 Diepholz – Lohne – Vechta – Diepholz Weser-Ems-Bus 2007
175 (Verkehr eingestellt) Twistringen – Goldenstedt – Vechta Weser-Ems-Bus 2009
600 Ahlhorn – Vechta – Lohne Weser-Ems-Bus 2007
611 Carum – Bakum – Vechta Wilmering 2007
612 Harme – Lohe – Bakum – Vechta Wilmering 2007
613 Hausstette – Carum – Lüsche Wilmering 2007
640 Goldenstedt – Rechterfeld – Visbek A. Friedt 2007
661 Lohne-Dinklage Schomaker 2007
662 Lohne-Nordlohne Schomaker 2007
663 Brägel-Lohne Schomaker 2007
664 Lohne-Steinfeld Schomaker 2007
692 Visbek – Holtrup – Bergstrup – Vechta Wilmering 2007
693 Einen – Goldenstedt – Lutten – Vechta A. Friedt 2007
694 Essen (Oldb) – Vechta Wilmering 2009
938 Vechta – Bakum – Schwichteler – Cloppenburg Wilmering 2007
970 Vechta – Emstek – Cloppenburg Wilmering 2007

Eventverkehr

Linie Verlauf VGV-Subunternehmen Start
S10 EssenBakumVechta / Stoppelmarkt Wilmering 2007
S20 DiepholzVechta/Stoppelmarkt Wilmering 2007
S30 Langförden-Holtrup-Stoppelmarkt Wilmering 2007
S40 Hagen-West-Stoppelmarkt Wilmering 2007
S50 Hagen-Innenstadt-Stoppelmarkt Wilmering 2007
S60 Visbek – Astrup – Vechta/Stoppelmarkt Wilmering 2007
S13 Holdorf – Brockdorf – Vechta/Stoppelmarkt Schomaker 2007
S21 DinklageMärschendorfVechta/Stoppelmarkt Kohorst 2007
S41 Langenberg – Steinfeld – Vechta/Stoppelmarkt Schomaker 2007
S11 Lohne (Innenstadt) – Vechta/Stoppelmarkt Schomaker 2007
S12 Lohne (Voßberg) – Vechta/Stoppelmarkt Schomaker 2007
F3 Goldenstedt – Lutten – Vechta/Stoppelmarkt A. Friedt 2007
F4 Barnstorf – Lahrheide – Vechta/Stoppelmarkt A. Friedt 2007
S91 DinklageDamme (Karneval) Kohorst 2007
H94 BersenbrückDamme (Karneval) Hedemann 2007
S90 LohneDamme (Karneval) Schomaker 2007
S OldenburgGroßenknetenVechta (Stoppelmarkt) Weser-Ems-Bus

HaltestellenBearbeiten

Die VGV fährt (ohne Berücksichtigung von Moobilplus) über 250 Haltestellen an. Moobilplus-Busse können von 521 Haltestellen (Stand: Mai 2015) aus bestiegen werden. Die drei VGV-Haltestellen mit den meisten Fahrgästen sind:

  • Zentraler Omnibusbahnhof Vechta, Anschluss an die NordWestBahn Richtung Osnabrück; Richtung Bremen
  • Zentraler Omnibusbahnhof Damme
  • Zentraler Omnibusbahnhof Lohne

Beteiligte VerkehrsunternehmenBearbeiten

  • Friedt Omnibusunternehmen
  • Hedemann Reisedienst GmbH
  • Kohorst GmbH
  • Schomaker Reisen
  • Weser-Ems Busverkehr GmbH
  • Omnibus Wilmering GmbH & Co. KG

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. moobil+: Streckenplan
  2. Landkreis Vechta: Beschlussvorlage Fortführung moobil+ (Memento des Originals vom 23. Juli 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kreistagsinfo.landkreis-vechta.de. Kreistagsinfo 10. Juni 2015