Hauptmenü öffnen

Vandré ist eine vormalige französische Gemeinde im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Rochefort und ist Teil des Kantons Surgères. Sie wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2018 mit Chervettes und Saint-Laurent-de-la-Barrière zur Commune nouvelle La Devise zusammengelegt. Der Verwaltungssitz von La Devise befindet sich in Vandré. Vandré ist seither eine Commune déléguée mit 828 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016). Die Einwohner werden Vandréens genannt.

Vandré
Wappen von Vandré
Vandré (Frankreich)
Vandré
Gemeinde La Devise
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Koordinaten 46° 3′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 46° 3′ N, 0° 46′ W
Postleitzahl 17700
Ehemaliger INSEE-Code 17457
Eingemeindung 1. Januar 2018

Rathaus von Vandré

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Vandré liegt etwa 22 Kilometer ostsüdöstlich von La Rochelle in der historischen Region Aunis. Umgeben wird Vandré von den Nachbarorten Surgères im Norden, Breuil-la-Réorte im Osten und Nordosten, Chervettes im Osten, Saint-Laurent-de-la-Barrière im Südosten, Genouillé im Süden und Westen sowie Saint-Germain-de-Marencennes im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 564 602 646 678 745 725 732 823
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Vivien aus dem 13. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Vivien

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 2, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 1094–1096.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vandré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien