Hauptmenü öffnen

Václav Čtvrtek

tschechischer Kinder- und Jugendbuchautor

Václav Čtvrtek (* 4. April 1911 in Prag; † 6. November 1976 ebenda; eigentlich Václav Cafourek) war ein tschechischer Schriftsteller.

Nach dem Abitur studierte Čtvrtek kurze Zeit an der Prager Universität. Von 1949 bis 1959 war er Redakteur beim Tschechischen Rundfunk, zuletzt als Leiter des Ressorts Wissenschaft und Technik für Jugendliche. Seit 1960 lebte er als freier Schriftsteller. Bekannt wurde er mit Werken für Kinder und Jugendliche, Autor von Liedtexten, Puppenspielen und Märchen für das Fernsehen.

Besondere Bekanntheit in Deutschland erlangte das Märchen Vom Raholezer Räuber Rumzais und seinem Sohne Zipfelchen (1973) in einer von Valtr Taub eingesprochenen Schallplattenfassung.

WerkeBearbeiten

Auswahl:

  • My tři a pes z Pětipes, 1958
  • Chlapec s prakem, 1961
  • Čáry máry na zdi, 1961
  • Duha a jelen Stovka, 1966
  • Malá letní romance, 1966
  • Rumcajs, 1970
  • O Rumcajsovi a loupežnickém synku Cipískovi, 1973
  • Neuvěřitelná příhoda práčete Leška, 1975
  • Cipísek, 1975
  • Manka, 1975
  • Jak si Slávek načaroval dubového mužíčka, 1976

LiteraturBearbeiten

  • Ivan Adamovič, Ondřej Neff: Slovník české literární fantastiky a science fiction. Praha, R3, 1995, ISBN 80-85364-57-3, S. 60

WeblinksBearbeiten