Hauptmenü öffnen

Unterer Gaisalpsee

Hochgebirgssee Landkreis Oberallgäu in Bayern

Der Untere Gaisalpsee ist ein Hochgebirgssee auf 1508 Meter Höhe in den Allgäuer Alpen, nordöstlich unterhalb des Rubihorns (1957 m). Über den Gaisalpbach entwässert der 3,5 Hektar große See zur Iller.

Unterer Gaisalpsee
Unterer Gaißalpsee.jpg
Unterer Gaisalpsee von Südosten
Geographische Lage Landkreis Oberallgäu, Bayern, Deutschland
Abfluss zur Iller
Orte oder Städte in der Nähe Oberstdorf
Daten
Koordinaten 47° 25′ 38″ N, 10° 19′ 23″ OKoordinaten: 47° 25′ 38″ N, 10° 19′ 23″ O
Unterer Gaisalpsee (Bayern)
Unterer Gaisalpsee
Höhe über Meeresspiegel 1508 m ü. NN
Fläche 3,5 hadep1
Länge 253 m[1]dep1
Breite 137 m[1]dep1

Der See liegt am Wanderweg von Reichenbach zum Nebelhorn über die Gaisalpe, Unteren und Oberen Gaisalpsee, Gaisfußsattel, Großer Gund und Edmund-Probst-Haus.[2]

Das Kar und die beiden Seen sind vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als wertvolles Geotop (Geotop-Nummer: 780R003) ausgewiesen.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Unterer Gaisalpsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Gaisalpseen – Informationen zum See auf oberstdorf.de

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bayerische Vermessungsverwaltung: BayernViewer 2.0 (Memento des Originals vom 19. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geodaten.bayern.de. Abgerufen am 30. November 2010.
  2. Kompass Wander-, Bike- und Skitourenkarte: Blatt 03 Oberstdorf, Kleinwalsertal (1:25.000). ISBN 978-3-8549-1231-6 (Stand: 2009).
  3. Bayerisches Landesamt für Umwelt, Geotop Kar mit Gaisalpseen NE von Oberstdorf (abgerufen am 8. Oktober 2017).