Unterbeuern

Ortschaft in Deutschland

Unterbeuern ist ein Ortsteil des Marktes Dießen am Ammersee im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech.

Unterbeuern
Koordinaten: 47° 59′ 5″ N, 11° 0′ 59″ O
Höhe: 641 m ü. NHN
Einwohner: 17 (25. Mai 1987)
Postleitzahl: 86911
Vorwahl: 08807
Unterbeuern von Südwesten
Kapelle St. Magnus in Unterbeuern

GeografieBearbeiten

Der Weiler Unterbeuern liegt circa einen Kilometer östlich von Obermühlhausen am Beurerbach.

GeschichteBearbeiten

In einem Waldstück südlich des Weilers wurden bereits Reste einer römischen Villa Rustica ausgegraben.

Aus dem frühen 8. Jahrhundert stammt ein in einem Bauernhaus gefundenes Steinkistengrab.

Erstmals erwähnt wird Unterbeuren 1025 als Buron.[1]

Im Jahr 1236 vermachte Gottschalk Zwigel seinen Hof in Unterbeuern dem Kloster Dießen, 1396 wird ein Sedelhof in dem Weiler erwähnt. Nachdem das Kloster 1696 auch die Niedere Gerichtsbarkeit über den Weiler erwarb, gehörte er bis zur Säkularisation 1803 zur geschlossenen Klosterhofmark Dießen. Im Jahr 1752 werden drei Anwesen erwähnt, ein ganzer Hof, ein Halbhof und ein Sechzehntelhof.[2]

Unterbeuern gehörte bis zum 31. Dezember 1971 zur ehemals selbstständigen Gemeinde Obermühlhausen und wurde gemeinsam mit dieser am 1. Januar 1972 nach Dießen am Ammersee eingemeindet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

In dem Weiler befindet sich die Kapelle St. Magnus, ein kleiner Barockbau, der um 1710 auf einem mittelalterlichen Vorgängerbau errichtet wurde. Am 6. September (Magnustag) findet jeweils eine kleine Wallfahrt statt.[3]

Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Unterbeuern

LiteraturBearbeiten

  • M. Aquinata Schnurer O.P.: Heimatbuch des Marktes Dießen a. Ammersee. Hrsg.: Markt Dießen am Ammersee. Dießen am Ammersee 1976 (329 Seiten).

WeblinksBearbeiten

Commons: Unterbeuern (Dießen am Ammersee) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pankraz Fried, Peter Fassl: Aus Schwaben und Altbayern. Thorbecke, 1991, ISBN 978-3-7995-7073-2, S. 124.
  2. Pankraz Fried: Historischer Atlas von Bayern. Band 22-23. Komm. für Bayerische Landesgeschichte, München 1971, S. 188.
  3. Markt Diessen am Ammersee - Kirchen und Kapellen. Abgerufen am 8. Januar 2019.