Universität Ermland-Masuren

Universität in Polen

Die Universität Ermland-Masuren (polnisch: Uniwersytet Warmińsko-Mazurski UWM) in Olsztyn wurde am 1. September 1999 aus der Fusion der Technisch-Landwirtschaftlichen Akademie, der Pädagogischen Hochschule und dem Hohen Geistlichen Seminar gegründet. Die Universität befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt Kortau.

Universität Ermland-Masuren
Gründung 1999
Trägerschaft staatlich
Ort Olsztyn, Polen
Rektor Jerzy Andrzej Przyborowski[1]
Studierende 18.000 (2020/2021)[2]
Website www.uwm.edu.pl
Universität Ermland-Masuren
Luftaufnahme der Uni
Universitätsbibliothek Olsztyn
Rektorat der Universität

StrukturBearbeiten

FakultätenBearbeiten

  • Fakultät für Bioingenieurwesen
  • Fakultät für Biologie
  • Fakultät für Geodäsie und Landmanagement
  • Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Fakultät für Umweltgestaltung und Landwirtschaft
  • Fakultät für Mathematik und Informatik
  • Fakultät für Medizinische Wissenschaften
  • Tiermedizinische Fakultät
  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Fakultät für Ingenieurwesen
  • Fakultät für Lebensmittelwissenschaften
  • Fakultät für Umweltschutz und Fischerei
  • Fakultät für Pädagogik und Kunsterziehung
  • Fakultät für Recht und Verwaltung
  • Fakultät für Theologie

ZentrenBearbeiten

  • Zentralbibliothek
  • Zentrum für Fremdsprachen
  • Zentrum für Leibeserziehung und Sport
  • Zweigniederlassung für Forschung und Lehre in Bałdy
  • Zweigniederlassung für Forschung und Lehre in Łężany
  • Universitätsverlag
  • Archiv
  • Internationales Zentrum für Business und Öffentliche Verwaltung
  • Lehrstuhl der UNESCO
  • Zentrum für Entwicklung des ländlichen Raumes
  • Internationales Zentrum für Ständige Gestaltung
  • Zentrum für Baltische Studien
  • Internationales Erziehungszentrum in Braniewo
  • Prüfungszentrum des Goethe-Institutes
  • Genehmigtes CAD-Schulzentrum
  • Zentrum für Nutzung und Verwaltung kommunaler Computernetze OLMAN
  • Universitätsklinikum

WeblinksBearbeiten

Commons: Uniwersytet Warmińsko-Mazurski w Olsztynie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Universität Ermland-Masuren, Władze, abgerufen am 28. August 2021
  2. Universität Ermland-Masuren, O Uniwersytecie, abgerufen am 28. August 2021