United Nations Support Mission in Libya

Organisation

Die United Nations Support Mission in Libya (UNSMIL; deutsch Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Libyen) ist eine politische Mission der Vereinten Nationen, die auf der UN-Resolution 2009 vom 16. September 2011 basiert.

UNSMIL
Einsatzgebiet LibyenLibyen Libyen
Deutsche Bezeichnung Unterstützungsmission der
Vereinten Nationen in Libyen
Englische Bezeichnung United Nations Support
Mission in Libya
Basierend auf UN-Resolution 2009 (16. September 2011)
Weitere UN-Resolutionen 2040 (2012), 2095 (2013), 2144 (2014), 2238 (2015), 2259 (2016), 2273 (2016), 2278 (2016), 2291 (2016), 2298 (2016), 2323 (2016), 2362 (2017), 2376 (2017)
Beginn September 2011
Status andauernd
Leitung Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stephanie Turco Williams[1]
Todesfälle 200
Kartenübersicht
Libyen

OrganisationBearbeiten

Sie untersteht dem Department of Political Affairs und wird von einem Special Representative des Generalsekretärs der Vereinten Nationen geleitet. Von 2011 bis 2012 war dies der Brite Ian Martin. Er wurde von dem Libanesen Tarek Mitri abgelöst, dessen Stellvertreter ist der finnische Diplomat Georg Charpentier. Ihr Hauptsitz ist Tripolis, weitere Büros befinden sich in Bengasi und Sabha. Ihr Mandat wurde zuletzt durch die UN-Resolution 2095 bis 2014 verlängert. Im Januar 2013 hatte sie 205 Mitarbeiter.[2] Im September 2014 wurde der Spanier Bernardino León Chef der Mission, danach im November 2015 der deutsche Diplomat Martin Kobler, im Juni 2017 der Libanese Ghassan Salamé. Nach dessen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen wurde am 11. März 2020 die US-Amerikanerin Stephanie Turco Williams übergangsweise mit der Führung betraut.

AufgabenBearbeiten

Ihre Aufgabe ist es, den libyschen Behörden beim Aufbau einer rechtsstaatlichen Verwaltung und eines Verfassungsstaates sowie bei der Organisation von Wahlen zu assistieren. Dabei sollen die Rechte von Frauen und Minderheiten besonders geschützt werden. Sie soll auch die illegale Verbreitung von Waffen, insbesondere bodengestützten Luftabwehrraketen, verhindern, die libyschen Grenzen schützen, bei der Minenräumung assistieren und die Reintegration von Kombattanten in die Gesellschaft fördern.[3]

Seit Januar 2015 beteiligt sich UNSMIL an Verhandlungen der Kriegsparteien in Genf zur Beendigung des zweiten libyschen Bürgerkriegs.

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.un.org/sg/en/content/sg/personnel-appointments/2020-03-11/ms-stephanie-turco-williams-of-the-united-states-acting-special-representative-head-of-united-nations-support-mission-libya-(unsmil)
  2. UNSMIL-Website, Background (Memento des Originals vom 19. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/unsmil.unmissions.org
  3. UNSMIL-Website, Mandate (Memento des Originals vom 19. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/unsmil.unmissions.org