United Nations Assistance Mission in Somalia

UN-(Polizei)-Mission

United Nations Assistance Mission in Somalia, kurz UNSOM, ist eine UN-(Polizei)-Mission zur Unterstützung der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (African Union Mission in Somalia), kurz (AMISOM) zur Friedenssicherung, Aufbau eines Rechtsstaats und der Staatsgewalt im afrikanischen Staat Somalia. Zu den Aufgaben der Mission zählen der Aufbau einer Regierung und eines Rechtsstaates und staatlicher Sicherheitsorgane. Daneben die Entwicklung eines föderalen Staatssystems. Die Demokratisierung und Überwachung der Menschenrechte z. B. Stärkung der Rolle der Frauen in der Gemeinschaft sowie die Verteilung und Übergabe internationaler Finanzhilfen an den Staat Somalia.

UNSOM
Einsatzgebiet Somalia
Englische Bezeichnung United Nations Assistance Mission in Somalia
Basierend auf UN-Resolution 2102 (3. Juni 2013)
Weitere UN-Resolutionen 2158, 2221, 2232, 2275, 2358, 2408, 2461
Leitung Lisa Filipetto aus Australien, seit November 2014, Amadu Kamara aus Sierra Leone
Einsatzstärke (max.) 37.500 Polizisten
Kartenübersicht Bild von Westafrika mit eingezeichneter Lage von Somalia
Ausbildung von Sicherheitskräften in Somalia
Veranstaltung örtlicher Polizeiorgane

GeschichteBearbeiten

Diese UN-Mission wurde durch die Resolution 2102 am 3. Juni 2013 einstimmig durch den UN-Sicherheitsrat autorisiert. Im April 2017 wurde mit der Umsetzung zum Aufbau einer Nationalregierung mit föderalen Strukturen des Staates Somalia begonnen. Berichte über die Entwicklungen der UN-Missionen werden alle 3 Monate an den Generalsekretär der UN gesandt.[1]

Führung[2]Bearbeiten

Name Nationalität Beginn der Berufung Ende der Berufung
James Swan Vereinigte Staaten Mai 2019 im Amt
Raisedon Zenenga Simbabwe September 2014 im Amt
George Conway Vereinigte Staaten März 2019 im Amt

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Mandat der UN-Mission (englisch)
  2. UNSOM-Führung (englisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: UNSOM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien