Hauptmenü öffnen

Ulrich Schmidt (Politiker)

deutscher Politiker

Ulrich Schmidt (* 31. März 1942 in Witten) war Abgeordneter für die SPD im Landtag von Nordrhein-Westfalen und Präsident des Landtages von Nordrhein-Westfalen.

Am 31. März 1942 wurde Ulrich Schmidt in Witten geboren, kurz nachdem sein Vater in Stalingrad gefallen war. Nach Ende der Volksschule ging Ulrich Schmidt zunächst auf eine kaufmännische Berufsschule und begann eine Lehre, die er mit der Industriekaufmannsprüfung 1959 beendete. Im Anschluss daran war er als kaufmännischer Angestellter tätig. Durch eine berufliche Weiterbildung legte er eine Verwaltungsprüfung im Sozialversicherungswesen ab. Zunächst war er als Fachangestellter, zuletzt als Gruppenleiter und Referent für Grundsatzfragen bei einer Betriebskrankenkasse tätig.

1964 trat Ulrich Schmidt in die SPD ein. Von 1965 bis 1967 war er Vorsitzender der Jungsozialisten (Jusos) in Volmarstein. 1969 übernahm er den SPD-Ortsvereinsvorsitz in Wetter-Volmarstein. Ab 1970 war er in Wetter (Ruhr) auch im Stadtverbandsvorstand der SPD tätig. 1980 wurde er zum stellvertretenden Unterbezirksvorsitzenden der SPD in Ennepe-Ruhr-Witten gewählt.

Kommunalpolitisch wurde er erstmals im Jahre 1970 als Mitglied des Rates der Stadt Wetter tätig. Von 1970 bis 1975 war er Vorsitzender des dortigen Kultur- und Sportausschusses. Von 1975 bis 1995 war er in der Stadt Wetter als Bürgermeister tätig.

Ulrich Schmidt ist seit 1960 Mitglied der Industriegewerkschaft Metall und seit 1968 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Hier war er Kreisvorsitzender der AWO Ennepe-Ruhr von 1978 bis Juni 1995.

Am 28. Mai 1975 wurde Ulrich Schmidt erstmals in den Landtag des Landes NRW gewählt. Vom 31. Mai 1990 bis 31. Mai 1995 war er zweiter Vizepräsident des Landtages. Ab 1. Juli 1995 bis zum 8. Juni 2005 war er dort Präsident.

Ulrich Schmidt ist verheiratet.

EhrungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verdienstordenträgerinnen und -träger seit 1986. Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 11. März 2017.