Toralv Maurstad

norwegischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter

Toralv Maurstad (* 24. November 1926 in Bærum; † 4. November 2022[1]) war ein norwegischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter.

Toralv Maurstad, 2016.
Toralv Maurstad und seine Mutter Tordis Maurstad, 1973.

LebenBearbeiten

Maurstad absolvierte von 1947 bis 1949 an der Royal Academy of Dramatic Art in London eine Schauspielerausbildung. Zunächst trat er in nur in Nebenrollen auf, sein Debüt als Hauptdarsteller hatte 1949 am Trøndelag Teater. 1951 zog Maurstad nach Oslo und war anschließend am Det Nye Teater tätig. Seinen ersten großen Auftritt im Film hatte er 1951 in Kranes konditori.

Ab 1954 war Maurstad am Nationaltheatret in Oslo tätig, wo er an einer Reihe von Komödien und zeitgenössischen Theaterstücken mitwirkte, wie unter anderem in John Osbornes Blick zurück im Zorn (Look Back in Anger). 1962 wurde er mit dem Aamot-statuetten ausgezeichnet und 1963 erhielt er den Kritikerprisen in der Kategorie Theaterkritiker-Preis. Auch wirkte bei einigen klassischen Interpretationen mit, so als Puck in Shakespeares Ein Sommernachtstraum und hatte die Hauptrolle in Erasmus Montanus, Peer Gynt und Brand. Seinen bekanntesten Auftritt hatte er 1961 in einer Gastrolle am Det Norske Teatret in der Aufführung Eines langen Tages Reise in die Nacht von Eugene O’Neill.

Maurstad war von 1967 bis 1977 Theaterleiter am Oslo Nye Teater und anschließend am Nationaltheatret von 1978 bis 1986. Seine Zeiten als Theaterleiter an beiden Häusern waren geprägt von großen künstlerischen Erfolgen aber auch von Unruhen, so z. B. als am Nationaltheatret acht Schauspieler zu einem Streik aufriefen.

Nach 1986 wirkte er bis zu seiner Rente freiberuflich an verschiedenen norwegischen Theatern mit. Des Weiteren trat Maurstad noch bis 2011 als Schauspieler in mehreren Filmen und Fernsehserien auf.

FilmografieBearbeiten

Schauspieler und SynchronsprecherBearbeiten

DrehbuchautorBearbeiten

  • 1975: Glade vrinsk

RegisseurBearbeiten

  • 1988: Konsultasjon eller helbredelsens kunst

TheaterBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

FamilieBearbeiten

Toralv Maurstad ist der Sohn des Schauspielerehepaares Alfred Maurstad und Tordis Maurstad sowie der Halbbruder der Schauspielerin Mari Maurstad. Er war in erster Ehe mit der schwedischen Schauspielerin Eva Henning, anschließend mit Anne-Ma Burum verheiratet. Silvester 1999 heiratete er im Alter von 73 Jahren die damals 39-jährige norwegische Schauspielerin und Regisseurin Beate Eriksen. 2001 wurde ein Antrag des Ehepaares auf Adoption eines Kindes abgelehnt, weil Maurstad zu alt war, da in Norwegen Adoptiveltern im Alter von 25 bis 45 Jahren sein müssen.[2][3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Toralv Maurstad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. -: Toralv Maurstad er død. In: nrk.no. 4. Oktober 2022, abgerufen am 4. November 2022 (norwegisch).
  2. Andre par ut (norwegisch), Dagbladet. 24. Januar 2000. Archiviert vom Original am 22. August 2009. Abgerufen am 17. August 2009. 
  3. Kristin Grøntoft: Får ikke adoptere: Toralv er for gammel (norwegisch), Dagbladet. 12. Juni 2001. Abgerufen am 17. August 2009.