Tomasz Kiendyś

polnischer Radrennfahrer

Tomasz Kiendyś (* 23. Juni 1977) ist ein polnischer Radrennfahrer.

Tomasz Kiendyś, 2016

Kiendyś begann seine Karriere 2001 bei dem Radsportteam Mikomax-Browar Staropolski. Seit 2004 fährt er für das polnische Continental Team Knauf. 2005 gewann er das Eintagesrennen Szlakiem walt mjr. Hubala. In der Saison 2006 gewann er jeweils eine Etappe bei der Tour Nord-Isère und beim Course de la Solidarité Olympique, sowie die Gesamtwertungen der Wyscig Dookola Mazowska und der Szlakiem Grodòw Piastowskich. Außerdem wurde Kiendyś Dritter beim Grand Prix Tartu.

ErfolgeBearbeiten

2006
eine Etappe Course de la Solidarité Olympique
2007
zwei Etappen und Gesamtwertung Szlakiem Grodòw Piastowskich
Prolog Fléche du Sud
Prolog Tour of Małopolska
Gesamtwertung Szlakiem walk majora Hubala
2008
Memoriał Andrzeja Trochanowskiego
eine Etappe Szlakiem Grodòw Piastowskich
Grand Prix Jasna Gora-Stochowa
eine Etappe Mazovia Tour
2009
eine Etappe Tour de Taiwan
eine Etappe Tour du Maroc
Prolog Tour of Małopolska
Puchar Ministra Obrony Narodowej
2010
Gesamtwertung und eine Etappe Szlakiem walk majora Hubala
2011
Puchar Ministra Obrony Narodowej
2014
Mannschaftszeitfahren Dookoła Mazowsza
Polen  Polnischer Meister – Paarzeitfahren (mit Adrian Kurek)
2015
Mannschaftszeitfahren Settimana Internazionale
2016
eine Etappe Dookoła Mazowsza

TeamsBearbeiten