Titularbistum Capharnaum

Capharnaum (ital.: Cafarnao) war bis 1947 ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es ging zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der historischen Stadt Kafarnaum, am Ufer des See Genezareth, in Palästina, heute Israel.

Titularbischöfe von Capharnaum
Nr. Name Amt von bis
1 Biagio de Vicari 15. November 1728 1733
2 Christoph Nebel Weihbischof in Mainz (Deutschland) 18. Dezember 1733 23. Mai 1769
3 Rudolf Joseph von Edling Weihbischof in Gorizia (Görz) (Italien) 20. November 1769 27. Februar 1774
4 Ermenold Piesport OSB Weihbischof in Fulda (Deutschland) 29. Januar 1776 8. Februar 1778
5 Karl Godefried Ritter von Rosenthal Weihbischof in Olmütz (Böhmen) 1. März 1779 25. Mai 1800
6 Joseph Hieronymus Karl Freiherr von Kolborn Weihbischof in Regensburg[1] (Deutschland) 17. November 1806 20. Mai 1816
7 Filippo Cammarota Koadjutorerzbischof von Gaeta (Italien) 28. September 1849 23. Juni 1854
8 Mariano Fernández Fortique emeritierter Bischof von Santo Tomás de Guayana (Venezuela) 18. August 1854 11. November 1866
9 Bernardino Trionfetti OFM Obs. emeritierter Bischof von Terracina (Italien) 27. Februar 1880 9. Januar 1884
10 Giovanni Battista Bertagne Weihbischof in Turin (Italien) 24. März 1884 1901
11 Gennaro Trama 16. Dezember 1901 10. Februar 1902
12 Luigi Piccardo Weihbischof im Patriarchat von Jerusalem (Israel) 13. März 1902 3. Dezember 1917
13 Luigi Barlassina Weihbischof im Patriarchat von Jerusalem (Israel) 9. August 1918 8. März 1920
14 Santos Ballesteros López OAR Apostolischer Vikar von Casanare (Kolumbien) 22. April 1920 3. Juli 1947

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In der Liste der Mainzer Weihbischöfe wird Kolborn als Weihbischof in Mainz, mit Sitz in Aschaffenburg geführt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten