Hauptmenü öffnen
Tim Völzke
Spielerinformationen
Geburtstag 10. August 1989
Geburtsort Bad Bramstedt, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,91 m
Spielposition Rückraum Mitte
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein HC Empor Rostock
Trikotnummer 15
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland Bramstedter TS
00000000 DeutschlandDeutschland TSV Kronshagen
0000–2009 DeutschlandDeutschland Bramstedter TS
2009–2010 DeutschlandDeutschland VfL Bad Schwartau
  (Doppelspielrecht: Bramstedter TS)
2010–2017 DeutschlandDeutschland SV Henstedt-Ulzburg/HSG Nord HU
2018– DeutschlandDeutschland HC Empor Rostock
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
0000 DeutschlandDeutschland SV Henstedt-Ulzburg
2017–2017 DeutschlandDeutschland HSG Nord HU

Stand: 3. Februar 2018

Tim Völzke (* 10. August 1989 in Bad Bramstedt) ist ein deutscher Handballspieler.

KarriereBearbeiten

Völzke begann das Handballspielen beim Bramstedter TS. Nachdem der Rückraumspieler in der B-Jugend für den TSV Kronshagen auflief, kehrte er in der A-Jugend zum Bramstedter TS zurück.[1][2] Völzke erzielte in seinen ersten beiden Spielzeiten als Herrenspieler in der Regionalliga Nordost jeweils mehr als hundert Tore und trug maßgeblich dazu bei, dass der Verein den Klassenerhalt in beiden Spielzeiten schaffte. Durch seine Leistungen machte er den VfL Bad Schwartau auf sich aufmerksam, der ihn im Sommer 2009 verpflichtete.[3] In der zweiten Bundesliga Nord kam er dabei auf drei Profieinsätze und drei Tore.

Im Anschluss an die Hinrunde wechselte Völzke wieder zurück zur Bramstedter TS, dort spielte er allerdings nur mit einem Zweitspielrecht, da er in Bad Schwartau noch bis 2012 Vertrag hatte und bereits 2010 wieder zurückkehren sollte.[4] Im Sommer 2010 schloss er sich jedoch dem Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg an.[5] Mit dem SVHU stieg er 2012 in die 2. Bundesliga auf. Völzke trainierte zusätzlich Jugendmannschaften beim SVHU.[6] In der Saison 2016/17 trat der SV Henstedt-Ulzburg als HSG Nord HU an. Im Februar 2017 übernahm er zusätzlich interimsweise den vakanten Trainerposten bei der HSG Nord HU.[6] Nachdem Völzke ab dem Sommer 2017 vereinslos war, schloss er sich im Februar 2018 dem Drittligisten HC Empor Rostock an.[7]

Saisonstatistiken als Profi-HandballerBearbeiten

Spielzeiten Verein Spielklasse Spiele Tore
2009/10 VfL Bad Schwartau 2. Bundesliga Nord 3 3
2012/13, 2014/15, 2015/16 SV Henstedt-Ulzburg 2. Bundesliga 69 317

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. abendblatt.de: Tim und Marleen Völzke: Das Talent liegt in der Familie, abgerufen am 3. Februar 2018
  2. pauls-handballseite.de: Im Halbfinalhinspiel um die Deutsche Meisterschaft unterliegt die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen dem TSV Kronshagen mit 29:32 (17:15), abgerufen am 3. Februar 2018
  3. shz.de: Tim Völzke steigt auf, abgerufen am 3. Februar 2018
  4. abendblatt.de: Handball: Tim Völzke kehrt zur BT zurück, abgerufen am 3. Februar 2018
  5. abendblatt.de: Tim Völzke greift an, abgerufen am 3. Februar 2018
  6. a b abendblatt.de: Das Torewerfen ist ihm auf Dauer dann doch lieber, abgerufen am 3. Februar 2018
  7. www.ostsee-zeitung.de Für Saison-Endspurt: Empor holt Völzke und Lehwald vom 1. Februar 2018, abgerufen am 3. Februar 2018