Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Tim Albrecht

deutscher Faustballer
Tim Albrecht
Tim Albrecht.jpg
Porträt
Geburtsdatum 3. Dezember 1992
Geburtsort Oldenburg, Deutschland
Größe 186 cm
Position Mittelposition
Vereine
seit 1997 Ahlhorner SV
Nationalmannschaft
seit 2009 Deutschland (15 Jugend /11 Junioren /5 Herren)
Erfolge
2009
2010
2011
2012
2013
2013
U18-Europameister
U18-Weltmeister
U21-Europameister
U21-Europameister
U21-Europameister
World-Games-Sieger
U21-Europameister

Stand: 3. November 2013

Tim Albrecht (* 3. Dezember 1992 in Oldenburg) ist ein deutscher Faustballspieler. Er spielt sowohl in der Feldsaison als auch in der Hallensaison beim Ahlhorner SV in der 1. Bundesliga Nord. Sein Länderspiel-Debüt gab er am 1. Juni 2013 im niedersächsischen Brettorf gegen die Schweiz im Rahmen eines Vorbereitungslehrgangs auf die World Games in Cali (Kolumbien).

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Tim Albrecht spielt seit seiner Kindheit beim Ahlhorner SV. Er ist seit Jahren fester Bestandteil der deutschen Faustballhochburg vom Ahlhorner SV und spielt hier auf der wichtigen Mittelposition. Mit 19 Jahren war er schon im erweiterten Kader der deutschen Herrennationalmannschaft und scheiterte nur knapp an der Nominierung für die Europameisterschaft im bayrischen Schweinfurt. Ein Jahr später gab er sein Debüt im Dress der Nationalmannschaft und wurde auch prompt für die folgenden World Games im kolumbianischen Cali nominiert, wo er in seinem ersten großen internationalen Turnier den Titel gewinnen konnte. Die Nominierung war nur eine Frage der Zeit, denn er durchlief sämtliche Jugendnationalmannschaften, in denen er alle Titel gewinnen konnte, die es zu gewinnen gab.

Mit dem Ahlhorner SV ist er „Stammgast“ bei den Deutschen Meisterschaften. Hier konnte er bislang einmal Silber (2010 Bad Staffelstein) und zweimal Bronze (2010 in Heidkrug und 2013 Coburg) gewinnen.

ErfolgeBearbeiten

Nationalmannschaft
Verein
  • 2010: 2. Platz Deutsche Meisterschaft (Bad Staffelstein/Halle)
  • 2010: 3. Platz Deutsche Meisterschaft (Heidkrug/Feld)
  • 2013: 3. Platz Deutsche Meisterschaft (Coburg/Halle)

EhrungenBearbeiten

Nach seinem Jugend-Weltmeistertitel wurde er 2011 zum Sportler des Jahres im Landkreis Oldenburg gewählt. Hier wurde er von Lesern der Nordwest-Zeitung mit dieser Ehrung ausgezeichnet.

Am 25. Oktober 2013 wurde er für den World-Games-Titel in Kolumbien durch Bundespräsident Joachim Gauck für den sportlichen Erfolg mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt.[1] Im Rahmen einer Feier, die von Johannes B. Kerner moderiert wurde, bekam er die höchste Auszeichnung für deutsche Sportler überreicht.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. bundespraesident.de: Informationen zur Verleihung des Silbernen Lorbeerblatts (abgerufen am 1. November 2013)