Hauptmenü öffnen

Tibor Flórián

ungarischer Schachspieler, Schachkomponist, Autor und Funktionär

Tibor Flórián [ˈtibor ˈfloːriaːn] (* 2. März 1919 in Budapest; † 28. Januar 1990 ebenda) war ein ungarischer Schachspieler, Schachkomponist, Autor und Funktionär.

NahschachBearbeiten

1945 gewann Flórián die ungarische Meisterschaft. 1948 erreichte er in Belgrad den geteilten ersten Platz. Weitere Erfolge waren Platz 4 in Bukarest 1949, Platz 3 in Bukarest 1951 sowie Platz 3 in San Benedetto del Tronto 1957. 1952 nahm er an der Schacholympiade in Helsinki teil (+3 =7 −2). 1961 vertrat er Ungarn bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Oberhausen.

1950 verlieh ihm der Weltschachbund FIDE den Titel Internationaler Meister. Flórián erreichte im Dezember 1958 seine beste historische Elo-Zahl von 2554.

FernschachBearbeiten

Auch im Fernschach war Flórián aktiv. So nahm er an der 7., 8. und 9. Fernschacholympiade teil.

SchachkompositionBearbeiten

Mit 15 Jahren komponierte er seine ersten Schachaufgaben, viele veröffentlichte er unter dem Pseudonym Feldmann.

FunktionärBearbeiten

Von 1961 bis 1984 war Flórián Generalsekretär des ungarischen Schachverbandes. Bereits 1951 wurde er Internationaler Schiedsrichter. Bei der Schacholympiade der Damen 1969 fungierte er als Hauptschiedsrichter.

SchachautorBearbeiten

Flórián veröffentlichte viele Artikel in verschiedenen Schachzeitschriften. Von 1983 bis 1984 war er Chefredakteur der ungarischen Zeitschrift Magyar sakkélet. Auch schrieb er mehr als 20 Schachbücher.

WeblinksBearbeiten