Thuisko von Stieglitz

sächsischer Generalleutnant

Thuisko von Stieglitz (* 17. Dezember 1808 in Mannichswalde; † 21. Februar 1881 in Dresden) war ein königlich-sächsischer Generalleutnant.

Thuisko von Stieglitz (1808–1881)

LebenBearbeiten

Er entstammte dem Adelsgeschlecht von Stieglitz.

Stieglitz trat in die Sächsische Armee ein und war ab 1852 Chef des Generalstabes. Am 17. September 1865 erhielt er das Kommando über die 2. Division, die Stieglitz auch 1866 während des Krieges gegen Preußen in der Schlacht bei Königgrätz befehligte.[1] Nach dem Friedensschluss nahm er am 11. Dezember 1866 seinen Abschied.

In erster Ehe war Stieglitz verheiratet mit Marie Edle von der Planitz (1816–1862). In zweiter Ehe heiratete er Charlotte Emma aus dem Winckell (1831–1917). Aus dieser Ehe ging die Tochter Charlotte (1866–1947) hervor, die am 6. Juni 1891 in Dresden den späteren sächsischen Generaloberst Karl Ludwig d’Elsa ehelichte.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dermot Bradley (Hrsg.), Günter Wegner: Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815–1939. Band 1: Die Höheren Kommandostellen 1815–1939. Biblio Verlag, Osnabrück 1990, ISBN 3-7648-1780-1, S. 738.
  2. Genealogisches Handbuch der Adeligen Häuser. Adelige Häuser B, Band XII, C.A. Starke Verlag, Limburg/Lahn 1977, S. 104–105.