Hauptmenü öffnen

Thomas Gadsden

US-amerikanischer Offizier in der Kontinentalarmee und Politiker der Province of South Carolina

Thomas Gadsden (* 1757; † 4. November 1791) war ein US-amerikanischer Offizier in der Kontinentalarmee und Politiker der Province of South Carolina.

WerdegangBearbeiten

Über Thomas Gadsden sind nicht viele Informationen überliefert. Er war der Sohn von Brigadegeneral Christopher Gadsden. Thomas diente ab Dezember 1776 bis zum Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges im ersten Regiment von South Carolina.[1] Im Herbst 1780 bekleidete er den Dienstgrad eines Captains.[2] Nach dem Krieg wählte man ihn zum Vizegouverneur von South Carolina. Er hatte die Stellung vom 20. Februar 1787 bis zum 26. Januar 1789 inne.[3] In dieser Funktion nahm er an dem Konvent von South Carolina teil, wo am 23. Mai 1788 die US-Verfassung ratifiziert wurde.[4] Thomas Gadsden starb am 4. November 1791. Bei seinem Tod hatte er noch einen großen Kredit von mehreren Tausend Dollar offen, den sein Vater übernahm und für dessen Rückzahlung er einen Großteil der 1790er Jahre brauchte.[5]

EinzelhinweiseBearbeiten

  1. Henry Laurens und David R. Chesnutt: Papers of Henry Laurens: Jan. 5, 1776-Nov. 1, 1777, University of South Carolina Press, Mai 1988, ISBN 978-0872495166, S. 100
  2. Bobby Gilmer Moss: Roster of South Carolina Patriots in the American Revolution, Volume II, K–Z, Bentley Enterprises, 2009, ISBN 978-0806318141, S. 651 und 686
  3. Lieutenant Governors of South Carolina 1730-2012 (Originally compiled by A. S. Salley, Jr., State Historian.) (Memento des Originals vom 11. Mai 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scstatehouse.gov (PDF; 32 kB)
  4. Elliot's Debates: Volume 4 - Convention of South Carolina, May 23, 1788
  5. Daniel J. McDonough: Christopher Gadsden and Henry Laur: The Parallel Lives of Two American Patriots, Susquehanna Univ Press, 2000, ISBN 978-1575910390, S. 274