Hauptmenü öffnen

Therapie nach dem Tod

Mixtape des österreichischen Rappers RAF Camora
Therapie nach dem Tod
Mixtape von RAF Camora

Veröffent-
lichung(en)

7. September 2012

Label(s) Indipendenza

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Österreichischer Hip-Hop, Rap

Titel (Anzahl)

16

Laufzeit

52:59

Produktion

Chronologie
RAF 3.0
(2012)
Therapie nach dem Tod Hoch 2
(2013)

Therapie nach dem Tod ist das vierte Mixtape des österreichischen Rappers RAF Camora. Es wurde am 7. September 2012 über sein Label Indipendenza veröffentlicht. Das Album war physisch in limitierter Auflage und ausschließlich über den Hip-Hop-Versand Mzee.com erhältlich. Am 9. September 2012 veröffentlichte RAF Camora die Instrumental-Version des Albums INEDIT-TNDT kostenlos im Internet, die vier exklusive Songs des ursprünglichen Mixtapes enthält.

Inhaltsverzeichnis

ProduktionBearbeiten

RAF Camora selbst produzierte in Zusammenarbeit mit The Royals acht Lieder des Mixtapes, bei einem weiteren Song arbeitete er mit Max Mostley zusammen. Je zwei Beats stammen von den Musikproduzenten KD-Supier und Tezo Black. Die anderen Instrumentals wurden von Chakuza, DJ Stickle, Tanksterbeats, Benno Calmbach und Froze produziert.

CovergestaltungBearbeiten

Das Albumcover zeigt RAF Camora, der ein schwarzes Hemd trägt und den Blick nach unten richtet. Der Hintergrund ist schwarz-weiß gehalten und zeigt verschiedene Zeichnungen, darunter ein Rabe, ein Krokodil, ein Kreuz, das RAF-Camora-Logo, das Indipendenza-Logo und ein Stern. Der schwarze Schriftzug Therapie nach dem Tod befindet sich rechts im Bild.[1]

GastbeiträgeBearbeiten

Auf drei Liedern des Albums treten neben RAF Camora andere Künstler in Erscheinung. So ist der Rapper Chakuza auf dem Song Nächster Stopp Angekommen vertreten, während der bei Indipendenza unter Vertrag stehende Rapper Joshi Mizu auf Spaceman einen Gastauftritt hat. Zudem ist der Rapper Massaka auf dem Track Rabe zu hören.

TitellisteBearbeiten

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
1 KDL RAF Camora, The Royals 3:00
2 Ich zähle sie ab RAF Camora, The Royals, Tezo Black 3:30
3 Solange alles gleich bleibt RAF Camora, Max Mostley 3:31
4 Top RAF Camora, The Royals 3:48
5 Selbst schuld KD-Supier 3:43
6 Ssslos?! RAF Camora, The Royals 3:28
7 Perfekt KD-Supier 3:03
8 Nächster Stopp Angekommen Chakuza Tezo Black 3:28
9 Der Wald RAF Camora, The Royals 3:43
10 Spaceman Joshi Mizu Tanksterbeats 3:01
11 Fickt euch RAF Camora, The Royals 2:34
12 Rabe Massaka RAF Camora, The Royals 3:16
13 Otto Normal Benno Calmbach, Froze 3:04
14 Groupie Handy RAF Camora, The Royals 3:02
15 Mein Croko ist Hipster Chakuza 2:54
16 Big Up DJ Stickle 3:54

CharterfolgeBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Therapie nach dem Tod
  AT 40 21.09.2012 (1 Wo.)

Therapie nach dem Tod stieg am 21. September 2012 auf Platz 40 in die österreichischen Albumcharts ein und verließ die Hitparade nach einer Woche. In den deutschen und Schweizer Charts konnte sich das Mixtape nicht platzieren.

RezeptionBearbeiten

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
rappers.in       [3]

David Bohnsack von der Internetseite rappers.in bewertete das Mixtape mit 4,5 von möglichen sechs Punkten. Es sei „ein ehrliches Rap-Album mit einigen passenden Gesangseinlagen“ und ein Mix der „Stärken seines Rap-Ursprungs mit den melodiösen Refrains“ der letzten Veröffentlichungen. Die Produktionen seien „durchgehend detailreich und atmosphärisch“ und besonders das Lied Selbst schuld wird gelobt. Dagegen klängen einige Tracks „zu ähnlich“ und der Gastbeitrag des Rappers Massaka sei „ein Totalausfall“.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Albumcover
  2. Chartquellen: DE AT CH
  3. Bewertung: rappers.in