Teddy Bill

österreichischer Schauspieler

Teddy Bill (* 18. November 1900 in Wien[1]; † 11. Februar 1949 ebenda; gebürtig Hans Günter Leo Kern) war ein österreichischer Schauspieler.

Teddy Bill

LebenBearbeiten

Er diente 1917/18 als Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg und ließ sich anschließend an der Kaiserlich-Königlich-Theresianischen Akademie zum Schauspieler ausbilden. 1920 begann Bill seine Theaterlaufbahn an Wiener Kabarettbühnen. Daneben betätigte er sich erfolgreich als Autorennfahrer und gewann 16 Preise. 1925 ging er nach Berlin, wo er mit Couplets bei zahlreichen Kabarett-Vorstellungen auftrat.

Seit 1926 wirkte er als immer lustiger Dicker in Stummfilmen mit. Nach der „Machtergreifung“ der Nationalsozialisten zog er sich nach Österreich zurück und nannte sich nun Teddy Kern. Er setzte seine Karriere beim Theater und Film in Österreich fort.

Nach dem Anschluss Österreichs fanden die Nazis im Frühjahr 1939 heraus, dass der Ehemann von Kerns Mutter Jude war. Er konnte jedoch nachweisen, dass dies nicht sein Vater war, woraufhin er als Hans Kern mit einigen winzigen Rollen weitermachen durfte. Nach Kriegsende war er wieder als Teddy Kern aktiv.

Seine Grabstätte befindet sich auf dem Döblinger Friedhof (Gr. 27, Nr. 1A) in Wien.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Geburtsdatum und -ort laut IMDb und filmportal.de. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films gibt als Geburtsdatum 19. November 1900 und als Geburtsort Altenberg an.