Technische Schule der Luftwaffe 3

Die Technische Schule der Luftwaffe 3 (abgek. TSLw 3) war eine im Jahre 1957 begründete Ausbildungseinrichtung der Luftwaffe der Bundeswehr in Faßberg.

Technische Schule der Luftwaffe 3
— TSLw 3 —
III

TSLw3.svg

Verbandsabzeichen
Aktiv 16. Dezember 1957 bis 18. Dezember 2013
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Teilstreitkraft Luftwaffe
Typ Ausbildungseinrichtung der Luftwaffe
Unterstellung Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe
Fliegerhorst Faßberg Faßberg
Kommandeur
Letzter Kommandeur Oberst Peter Kraus

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte dieser Schule begann 1956 in Bayern. Mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 16, erteilt vom Bundesminister für Verteidigung, Abt. VI (Luftwaffe), in Bad Godesberg am 26. Mai 1956, wurde die Technische Schule L im Fliegerhorst Lechfeld mit den Ausbildungsgruppen A und B aufgestellt, um fliegertechnisches und Fernmeldepersonal auszubilden.[1] Im Jahr 1957 nahm die TSLw 3 in Faßberg mit drei Ausbildungsstaffeln den Ausbildungsbetrieb auf.

Im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde am 26. Oktober 2011 die Auflösung der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) und der Technischen Schule der Luftwaffe 1 (TSLw 1) zum 31. Dezember 2013 bekannt gegeben. Dafür wurde am Standort Faßberg das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAusbZLw) mit den Abteilungen Nord (Faßberg) und Süd (Kaufbeuren) zum 1. Januar 2014 neu aufgestellt und dem damaligen Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe (KdoUstgVbdeLw) unterstellt.[2][3]

AusbildungsauftragBearbeiten

Die Technische Schule der Luftwaffe 3 war das Kompetenzzentrum für die technisch-logistische Ausbildung an Drehflüglern für Heer und Luftwaffe.

KommandeureBearbeiten

Nr. Dienstgrad Name von bis
1 Oberst Wilhelm Antrup [4] 1. Dezember 1956 30. Juni 1962
2 Oberst Georg Gehl 1. Juli 1962 30. September 1966
3 Oberst Ernst Hinrichs 1. Oktober 1966 31. März 1974
4 Oberst Hermann Meyer 1. April 1974 31. März 1977
5 Oberst Oskar Lichtenwalder 1. April 1977 30. September 1980
6 Oberst Hans Aßmann 1. Oktober 1980 30. September 1987
7 Oberst Harald Schramm 1. Oktober 1987 31. März 1990
8 Oberst Ulf von Krause 1. April 1990 30. September 1992
9 Oberst Christian Bieling 1. Oktober 1992 20. Juli 1994
10 Oberst Dieter Müller-Gerhardtz 21. Juli 1994 1997
11 Oberst Uwe Heinze 1997 2001
12 Oberst Klaus Kühle 2001 2002
13 Oberst Josef Lentz 2002
Oberst Peter Kraus 3. Oktober 2012 18. Dezember 2013

LiteraturBearbeiten

  • Gerd Scholz und Sebastian Nothing: Technische Schule der Luftwaffe 3 1956–2006, Transporthubschrauberregiment 10 1981–2006. Hrsg. v. Technische Schule der Luftwaffe 3, Faßberg 2006.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Matthias Blazek: Die geheime Großbaustelle in der Heide – Faßberg und sein Fliegerhorst 1933–2013, ibidem, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-95538-017-5, S. 79.
  2. Karl Müller: Realisierungsplan für die Einnahme der Luftwaffenstruktur. (PDF, 670 kB) Bundesministerium der Verteidigung, 12. Juni 2012, abgerufen am 24. August 2013.
  3. Bundesministerium der Verteidigung (Hrsg.): Die Neuausrichtung der Bundeswehr. 2013 (bundesregierung.de [PDF; abgerufen am 1. November 2020]).
  4. Schulen der Luftwaffe. (Nicht mehr online verfügbar.) Bundesarchiv-Militärarchiv, archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 14. Juni 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/startext.net-build.de