TSV Emmelshausen

Sportverein in Rheinland-Pfalz

Der TSV Emmelshausen (offiziell: Turn- und Sportverein Emmelshausen e.V.) ist ein Sportverein aus Emmelshausen im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz. Die erste Fußballmannschaft der Männer spielt aufgrund der Coronavirus-Epidemie in der Saison 2020/21 in der fünftklassigen Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

TSV Emmelshausen
Logo des TSV Emmelshausen
Basisdaten
Name Turn- und Sportverein
Emmelshausen e.V.
Sitz Emmelshausen, Rheinland-Pfalz
Gründung 19. September 1969
Farben blau-weiß
1. Vorsitzender Heiko Zuth
Website tsvemmelshausen.de
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Julian Feit
Spielstätte Sportplatz Emmelshausen
Plätze
Liga Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
2019/20 2. Platz  
(Rheinlandliga)

GeschichteBearbeiten

Der TSV Emmelshausen entstand am 19. September 1969 durch die Fusion der Vereine SSV Eintracht Emmelshausen, SV Liesenfeld und DJK Emmelshausen.

Die Fußballer erreichten im Jahre 1995 erstmals die Verbandsliga Rheinland. Nach einem sechsten Platz in der Aufstiegssaison folgte ein Jahr später der Abstieg. Im Jahr 2000 stiegen die Emmelshausener erneut in die Verbandsliga auf und konnten die Liga bis 2004 halten, ehe der erneute Abstieg folgte. Nach zwei Vizemeisterschaften gelang 2007 der dritte Aufstieg in die nunmehr Rheinlandliga genannte Spielklasse, bevor allerdings der direkte Wiederabstieg folgte. Die Emmelshausener wurden zu einer Fahrstuhlmannschaft. 2012 stieg der TSV in die Rheinlandliga auf und zwei Jahre später wieder ab. 2016 folgte dann der fünfte Aufstieg in die Rheinlandliga, dem zwei Jahre später der erstmalige Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar folgte.

Die Fußballerinnen des TSV Emmelshausen kooperieren mit dem SC 13 Bad Neuenahr. Im Futsal konnte der TSV Emmelshausen im Jahre 2010 die südwestdeutsche Regionalmeisterschaft gewinnen und qualifizierte sich für den DFB-Futsal-Cup 2010. Dort unterlag die Mannschaft bereits im Viertelfinale dem VfV 06 Hildesheim mit 1:3.[1]

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DFB-Futsal-Cup 2010. Deutscher Fußball-Bund, abgerufen am 20. Mai 2018.

WeblinksBearbeiten