Susanna Wellenbrink

deutsche Schauspielerin

Susanna Wellenbrink (* 23. November 1974 in München) ist eine deutsche Schauspielerin.

Susanna Wellenbrink mit Peter Brandhuber, 2007

LebenBearbeiten

KarriereBearbeiten

Sie wurde 1974 in München geboren, ist die Tochter des Schauspielers Egon Wellenbrink und die Halbschwester des Sängers Nico Santos. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie im Alter von neun Jahren in der Serie Die Krimistunde. Mit zwölf Jahren wurde sie mit einer Hauptrolle in der Serie Die glückliche Familie (1987–1991) neben Maria Schell, Siegfried Rauch und Maria Furtwängler bekannt.

1993 erhielt sie die Goldene Kamera (Lilli-Palmer-Gedächtniskamera) als beste deutsche Nachwuchsschauspielerin für die Hauptrolle der Anja Heinze im TV-Drama Mutter mit 16. Diese Rolle spielte sie auch 1995 in der Fortsetzung Mutter mit 18. Später spielte sie von 1996 bis 1998 in der ARD-Seifenoper Marienhof die Rolle der Elena Zirkowski. Ab 2005 war sie am Theater Neue Schaubühne in München engagiert.

PrivatlebenBearbeiten

Von 1998 bis 2000 war sie mit dem Balletttänzer Daniel Ramsbott verheiratet. Aus dieser Ehe stammt die Tochter Mia-Sophie (* 1998). Von 2007 bis 2008 war sie mit dem Gymnasiallehrer Peter Brandhuber verheiratet. Des Weiteren hat sie zwei Söhne.[1] Seit 2008 lebt sie in Berlin und hat sich weitgehend vom Beruf der Schauspielerin zurückgezogen. In einem Interview, das sie 2021 gab, wurde bekannt, dass sie längere Zeit von Arbeitslosengeld II lebte und weiterhin auf staatliche Unterstützung angewiesen sei.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schauspielerin Susanna Wellenbrink lebt von 700 Euro im Monat. Abgerufen am 11. August 2021 (deutsch).
  2. RTL.de: Susanna Wellenbrink: Ex-"Marienhof"-Star hat nur 700 Euro zum Leben (abgerufen am 8. Juli 2021)