Susan Buck-Morss

US-amerikanische Politologin und Philosophin

Susan Buck-Morss (* 1942) ist Seniorprofessorin für politische Philosophie und Politikwissenschaft am Graduate Center der City University of New York.[1]

LebenBearbeiten

Buck-Morss schloss ihren Bachelor mit Auszeichnung am Vassar College ab.[2] Ihren Master machte sie im Fach Geschichte an der Yale University und studierte zudem Philosophie, Soziologie und Psychologie am Frankfurter Institut für Sozialforschung.[3][4] Ihre Doktorarbeit zur Entstehung der Kritischen Theorie mit dem Titel „Theodor W. Adorno and the Genesis of Critical Theory“ bestand Buck-Morss 1975 mit Auszeichnung an der Georgetown University.[5]

Derzeit ist sie Professorin für Politikwissenschaften am Graduate Center der City University of New York und emeritierte Professorin am Department of Government der Cornell University, wo sie von 1978 bis 2012 tätig war.[6]

Ihre 2009 zum ersten Mal als Aufsatz veröffentlichte Arbeit „Hegel, Haiti, and Universal History“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt, darunter ins Deutsche[7], Französische[8], Spanische und Polnische.[9] 2011 wurde sie für diese Arbeit von der Carribean Philosophical Association mit dem Frantz Fanon Preis ausgezeichnet.[10]

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Website des CUNY Graduate Centers. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  2. Persönliche Website. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  3. Persönliche Website. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  4. Website des CUNY graduate Center. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  5. Persönliche Website. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  6. Website der Cornell Universität. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  7. Website des Suhrkamp Verlag. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  8. Website des Léo Scheer Verlag. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  9. Persönliche Website. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  10. Website der Carribean Philosophical Association. Abgerufen am 18. Oktober 2019.