Hauptmenü öffnen

Suppingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Laichingen im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg. Das Dorf liegt circa vier Kilometer südlich von Laichingen.

Suppingen
Gemeinde Laichingen
Wappen von Suppingen
Koordinaten: 48° 27′ 29″ N, 9° 42′ 45″ O
Höhe: 751 m ü. NHN
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 89150
Vorwahl: 07333

GeschichteBearbeiten

Suppingen wird 1108 erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf wurde 1447 von den Grafen von Helfenstein an Württemberg verkauft. Umfangreicher Grundbesitz der von Nenningen kam 1408 an eine Blaubeurer Bürgerin. Auch das Spital Blaubeuren war begütert. Im Dreißigjährigen Krieg wurde der Ort zerstört und war noch 1650 völlig verödet.

Suppingen war dem Oberamt Blaubeuren unterstellt und gehörte ab 1938 zum Landkreis Ulm.

Im Zuge der Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg wurde Suppingen am 1. Januar 1972 nach Laichingen eingemeindet.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 530.